Google+ 9.3 bereitet Verlagerung des Location-Sharings zu Maps vor

17. Dezember 2016 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

google-plus-newGoogle+ in der Version 9.3 bringt erstmal keine spektakulären Veränderungen mit sich. Zumindest gilt das vordergründig, denn hinter den Kulissen bereitet die neueste Version der App die Verlagerung der Standort-Freigaben zu Google Maps vor. So finden sich im Code dann bereits Angaben, die das bestätigen. Dort ist zu lesen, dass das Location-Sharing zu Google Maps gewechselt habe. Somit ist klar, dass Google diesen Wechsel definitiv noch vornehmen wird. In Zukunft wird Google Maps also statt Google+ die Option in den Vordergrund rücken mit der ihr euren Standort mit ausgewählten Kontakten teilt. Sicherlich eine durchaus sinnvolle Veränderung.

Lenovo Yoga Book kommt 2017 als Variante mit Chrome OS

17. Dezember 2016 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Lenovo Logo Artikel 2016Lenovo hat dieses Jahr mit dem Yoga Book ein recht interessantes 2-in-1-Gerät veröffentlicht. Denn der Hybrid aus Notebook und Tablet ist sowohl mit Android als auch Windows 10 erhältlich. Die zuletzt genannte Version hatte Caschy dann auch im Erfahrungsbericht. Eine Innovation am Design ist auch die Halo-Tastatur, welche ohne mechanische Tasten oder dergleichen auskommt und eher einer virtuellen Tastatur gleich. 2017 soll nun vom Lenovo Yoga Book noch eine dritte Version auf den Markt kommen. Dieses Mal soll das Chrome OS als Betriebssystem herhalten und die Vielfalt somit noch erweitern.

Snapseed für iOS und Android auf Version 2.14 aktualisiert

17. Dezember 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Artikel_SnapseedSnapseed von Google ist für viele Anwender das Tool der Wahl wenn es darum geht, schnelle und unkomplizierte, aber dennoch weitreichende Bearbeitungen an Bildern vorzunehmen. Die App wurde nun sowohl für iOS, als auch für Android auf Version 2.14 aktualisiert. Damit soll es das zumindest in diesem Jahr dann auch erst einmal gewesen sein mit Updates für Snapseed, heißt es bei Google+. Auf beiden Betriebssystem kann man nun mit dem Text-Tool erstellte Texte ganz simpel sowohl in der Vertikalen als auch der Horizontalen zentriert ausrichten. Außerdem habe man den Gesicht-Filter mit neuen Einstellungs-Möglichkeiten versehen und überarbeitet.

Facer 3.0 ist da: Support für Tizen-Watches und mehr im Schlepptau

16. Dezember 2016 Kategorie: Android, Software & Co, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

facer-logo-150Wer eine Smartwatch sein Eigen nennt, der weiß auch, dass er das Watchface seiner Uhr sehr vielfältig individualisieren kann. Träger von Android Wear-Geräten kennen dann sicherlich inzwischen auch Facer, eine App/Plattform für abertausende von selbst-designeten Interfaces für diese Uhren. Facer wurde nun auf Version 3.0 aktualisiert und kündigt damit auch an, endlich ebenso Produkte, die mit Tizen betrieben werden, zu unterstützen. Somit kann nun unter anderem auch jeder mit Samsung Gear S2 und S3 seinen Nutzen von der App ziehen. Der neue Always-On-Modus der Gear S3 erlaube es nun, dass Facers Watchfaces durchgehend in voller Pracht auf den Geräten angezeigt werden können.

„Lost Odyssey“ für Xbox One / Xbox 360 gratis, außerdem neues Firmware-Update

15. Dezember 2016 Kategorie: Games, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

lost-odyssey-kleinEs gibt Neuigkeiten für Besitzer einer Xbox One: Gestern hat Microsoft nämlich ein frisches System-Update veröffentlicht – 433 MByte bringt es auf die Waage und sollte euch bereits erreichen. Ich habe es bereits auf meiner Xbox One S installiert. Das Update soll unter anderem die Download-Geschwindigkeiten enorm beschleunigen. So spricht Microsoft in den offiziellen Release-Notes davon, dass speziell Nutzer mit sehr schnellen Internetverbindungen (mehr als 100 Mbps) beim Herunterladen nun bis zu 80 % schnellere Verbindungen an der Konsole erreichen sollten. Wer unter diesem Speed von 100 Mbps bleibt, soll immerhin von Steigerungen um bis zu 40 % profitieren.

TouchSwitcher: Neue Version holt auch Dock auf die Touch Bar des MacBook Pro

14. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_touchswitcherEigentlich gibt es bisher nur eine spezielle Touch Bar-App, die ich nutze, alle anderen Funktionen kommen über die genutzten Apps selbst auf den Touchstreifen der MacBook Pro. Bemängelte ich zum ersten Release noch, dass es nur Zugriff auf die zuletzt verwendeten Apps gibt, gibt es mittlerweile ein Update von Touch Switcher, das auch die restlichen Dock-Items auf die Touch Bar holt. Relativ elegant gelöst sogar. Beim normalen Tap auf das TouchSwitcher-Icon erhält man weiterhin die zuletzt genutzten Apps angezeigt, wischt man dann aber von rechts nach links, erscheinen auch die Apps, die im Dock abgelegt sind, aber aktuell nicht aufgeführt werden.

Microsoft Translator übersetzt Spracheingaben in Echtzeit, viele K.I.-Neuerungen

14. Dezember 2016 Kategorie: Internet, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_microsoft

Microsoft hat geradezu ein Bombardement an Informationen zu seinem Translator losgelassen: Offenbar will sich das Unternehmen immer mehr dem berühmten Universalübersetzer aus Star Trek annähern. So kann der Translator nun Spracheingaben in Echtzeit übersetzen. Wenn ihr also mit einem Kontakt aus China sprechen solltet, kann der Translator eure deutsche Spracheingabe für das Gegenüber direkt in Chinesisch ausgeben. Die Echtzeit-Übersetzung könnte gerade bei Konferenzen hilfreich sein, wenn möglicherweise sogar mehr als zwei Sprachen vertreten sind. Microsoft räumt allerdings ein, dass natürlich noch Entwicklungsbedarf bestehe.

Evernote wird aufgrund neuer Nutzungsbedingungen kritisiert

14. Dezember 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Evernote_Logo300Evernote – das Notiz-(und mehr)Programm brauchen wir hier sicherlich niemand mehr gesondert vorstellen. Erste Risse in der Beziehung zu Nutzern gab es zur Preiserhöhung. Das neue Modell kam nicht bei jedem Nutzer gut an. Nun hat man die Nutzungsbedingungen geändert. Und eben jene haben einen Passus, den sicherlich kein Nutzer lesen will – die aber dennoch in keiner Weise ungewöhnlich sind, sogar bei mehreren Diensten so zu lesen sein dürften. Die neuen Nutzungsbedingungen von Evernote, die zum 23. Januar 2017 greifen werden, berechtigen Angestellte des Unternehmens theoretisch zum Zugriff auf eure Inhalte. Des Weiteren analysiert Evernote Daten auch, um ähnliche Inhalte anzuzeigen oder um den Dienst zu verbessern.

Camera+ für iOS nutzt nun Möglichkeiten aktuellerer iPhones besser aus

14. Dezember 2016 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

camera+Die Drittanbieter-Kamera-App Camera+ hat ein Update auf Version 9 erhalten und nutzt dank diesem nun die Features von iPhone 6S und aktueller deutlich besser aus. Nutzer älterer Geräte bekommen zumindest noch ein paar runderneuerte und damit moderne Icons, sowie ein neu designetes iOS 10-Widget, über welches sich die wichtigsten Features der Kamera direkt ansteuern lassen. Nutzer von iPhone 6S, 7 oder 7 Plus dürfen sich aber noch über einiges mehr freuen. Denn diese können mit der App ab sofort auch Aufnahmen im RAW-Format machen und diese anschließend im sogenannten RAW-Lab nachträglich bearbeiten.

waipu.tv bald als Beta-Version auch für den Amazon Fire TV

14. Dezember 2016 Kategorie: Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

waipuwaipu.tv hat gleich zwei Neuerungen bekannt gegeben: Zum einen steht der neue Free-TV-Sender eoTV HD ab sofort exklusiv über das Angebot von waipu.tv zur Verfügung. eoTV steht für European Originals. Im Programm enthalten sind entsprechend Filme und Serien aus Europa wie beispielsweise „Jane Eyre“, „Life on Mars“ oder „The Hunger“. Zum anderen gibt es eine Beta-App für den Amazon Fire TV. Die finale Vollversion der App von waipu.tv für den Fire TV, dann inklusive Aufnahme- und Pausenfunktion, soll im ersten Quartal 2017 folgen. Falls ihr Interesse an der Beta-App habt: Jene soll es laut waipu.tv ab dem 15. Dezember geben.