Microsoft Edge: integrierter Adblocker geplant (UPDATE)

31. März 2016 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_ms_edge

Update Carsten Knobloch, 18:00 Uhr: Microsoft hat sich mittlerweile zu den missverständlichen Aussagen gemeldet: We are not building a native ad blocker within MS Edge, but we will support third party ad blockers like AdBlock and AdBlock Plus.
Alter Beitrag: Mit Windows 10 gab es bei Microsoft auch einen neuen Browser, Edge genannt. Eine Funktion die Nutzer vermissen: Erweiterungen. Diese sind mittlerweile für Windows Insider verfügbar und werden dann mit dem Anniversary Build im Sommer auf alle losgelassen.

Blut geleckt: FBI hilft bei Entsperrung weiterer iOS-Geräte

31. März 2016 Kategorie: Apple, Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_fbiIhr habt es sicher mitbekommen, das FBI hat es – nicht allein, aber mit Hilfe Dritter – geschafft, an die Daten eines gesperrten iPhone 5c zu kommen. Der Fall sorgte für Schlagzeilen, da das FBI Apple vor Gericht zerrte, um das betroffene iPhone durch den Hersteller knackbar zu machen. Das FBI betonte dabei immer wieder, dass es sich nur um ein einziges iPhone handelt und keine generelle Backdoor verlangt wird, wobei eine generelle Backdoor aus einem „Einzelfall“ resultieren würde, falls mittels Software-Manipulation auf die Daten zugegriffen werden kann.

Google VR View: Einbetten von VR-Inhalten in Apps und Webseiten, Cardboard SDK für iOS

30. März 2016 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_cardboardIm Bereich Virtual Reality ist Google schon lange eine treibende Kraft, nicht zuletzt durch Google Cardboard, dem ultragünstigen VR-Viewer für Smartphones. Nun zündet Google quasi die nächste Stufe und macht die Inhalte nicht mehr nur via Cardboard-App und YouTube verfügbar, sondern lässt die Inhalte auch in Apps und Webseiten einbetten. Nutzer können so direkt auf die Inhalte zugreifen, wenn sie die Inhalte mit einem VR-Headset betrachten, oder man kann die Inhalte auch per Maus bewegen. Wie so ein Embed aussieht, könnt Ihr im Google Ankündigungs-Post dazu ansehen.

Adblock-Plus-Anbieter obsiegt vor Gericht über die Süddeutsche Zeitung

30. März 2016 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
artikel_adblockplusVerschiedene Verlage haben bereits gegen Eyeo, den umstrittenen Anbieter des Werbeblockers Adblock Plus, geklagt. Jetzt hat zum fünften Mal ein Landgericht entschieden, dass Adblock Plus legal angeboten werden darf. Dieses Mal ist es das Landgericht München, das eine Klage des Süddeutschen Verlags (Süddeutsche Zeitung) abgewiesen hat. Der Vorwurf des Verlags lautete, dass Eyeo für den Süddeutschen Verlag mit seinem Werbeblocker dafür sorgen würde, dass jährlich Schäden im „mittleren sechsstelligen Euro-Bereich“ entstünden. Eyeo greife in den implizierten Vertrag zwischen Verlag und Leser ein, der gegen die Einblendung von Werbung die Anzeige kostenloser Artikel freischalte.

Foxconn: Sharp-Übernahme soll in trockenen Tüchern sein

30. März 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_foxconnEs gibt bereits länger Anzeichen, dass Foxconn den angeschlagenen Displayhersteller Sharp übernehmen möchte. Ende Februar wurde sogar eine Vereinbarung getroffen, aus der dann letztendlich aber doch nichts wurde. Zu teuer, meinte Foxconn und gab ein niedrigeres Angebot ab. Das scheint nun aber endgültig ausgereicht zu haben, damit sich Foxconn Sharp einverleiben kann. Foxconn kommt so ein gutes Stück günstiger weg. Standen Ende Februar noch rund 5,5 Milliarden Euro für die Übernahme im Raum, sind es nun nur noch rund 3 Milliarden Euro, die der Deal kostet.

Twitter: mehr Barrierefreiheit bei geposteten Bildern

29. März 2016 Kategorie: Android, Internet, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_twitterWas man viel zu oft vergisst: nicht jeder Mensch ist gleich. Das Netz lässt dies noch einfacher vergessen, keiner weiß, was beim anderen hinterm Monitor los ist. Menschen mit Behinderungen nutzen das Netz genauso, nein, nicht genauso, aber mit Hilfsmitteln. Zum Beispiel gibt es für Menschen mit Sehbhinderungen nicht nur Braille-Displays, sondern auch eine viel günstigere und unkompliziertere Lösung: Voice Over. Eine Stimme erzählt, was auf dem Display los ist, die Systeme sind hier mittlerweile ziemlich weit. Was Voice Over-Systeme aber nicht können, ist den Inhalt eines Bildes erklären.

BitTorrent: Transmission für Windows erschienen

28. März 2016 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

bittorrent transmissionNenne ich den Namen Transmission, dann klingelt es vielleicht bei dem einen oder anderen. Hierbei handelt es sich um einen BitTorrent-Client, der bislang für Mac, Linux und auch für diverse NAS-Systeme zu haben war. Torrent-Clients gibt es eine ganze Menge, Transmission darf sicherlich zu den meist genutzten gezählt werden – lange genug ist die Open Source-Lösung schließlich dabei. Noch ist es nicht lange her als man negativ in die Medien kam, eine Mac-Version konnte auf den Servern kompromittiert werden und schleuste so Ransomware auf die Macs der Anwender ein. Was bislang aber fehlte, das war eine offizielle Version für Windows-Systeme, die nun aber offensichtlich vor der breiten Verteilung steht.

Tubeats: Spotify auf Basis von YouTube

28. März 2016 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: caschy

dm teaserMan kann heute auf unzählige Arten Musik hören. Vieles kann ich sogar irgendwie kostenlos und legal hören, für gewisse Mehrwerte zahlen aber auch Millionen Menschen. Dennoch setzen viele Nutzer natürlich auch auf / und YouTube als Musikdienst. Hier muss man festhalten: für das Gros der Musikvideos haben die Uploader sicherlich nicht die erforderlichen Rechte, das scheint aber kaum einen der Hörer zu interessieren. YouTube selber gibt es seit Februar 2005, seit 2006 ist man eine Tochtergesellschaft von Google. 10 Jahre, in denen man viele Dienste hat kommen und gehen setzen, die irgendwie auf YouTube aufsetzen.

Immer wieder sonntags KW 12

27. März 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy
artikel_sonntagMoin zusammen! Ich hoffe erst einmal, dass ihr heute und morgen noch ein wenig entspannen könnt, traditionell sind die Ostertage bei vielen ja etwas ruhiger oder mit Familie verbunden. Tja, was gab es denn so in der abgelaufenen Woche? Einiges. Sehr überraschend hat Google die Nik Collection kostenlos zur Verfügung gestellt. Gute Software, die nicht nur als Plugin in Photoshop, Elements und Co nutzbar ist, sondern auch eigenständig funktioniert. Wer seine Fotos ordentlich aufpeppen und bearbeiten will, der sollte unbedingt zuschlagen und die Software einmal ausprobieren. Dass da noch große Entwicklung stattfindet, solltet ihr nicht hoffen – das Tool ist nun kostenlos, zudem ließ man verlauten, dass man sich auf mobile Bearbeitung und Google Fotos fokussieren wolle.

WordPress 6.0 für iOS mit Profilbearbeitung und Seitenlöschung veröffentlicht

26. März 2016 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_wordpressDie WordPress-App für iOS hat ein kleines Update erhalten, das einen großen Sprung in der Versionsnummer zur Folge hat. Version 6.0 bringt laut Changelog im App Store nur die Neuerung, dass der Nutzer über wordpress.com erstellte Blogs auch wieder über die App löschen können. Auf der Webseite ist WordPress etwas auskunftsfreudiger und so erfährt man auch, dass es eine neue Profilverwaltung in der App gibt. Man kann nun Namen, angezeigten Namen und eine kurze Bio auch über die App ändern. Eine Funktion, die in der Android-App bereits seit Februar vorhanden ist. Meines Erachtens beides keine Änderungen, die einen 6.0-Release rechtfertigen würden, aber die Entwickler handhaben das alle ja auch unterschiedlich. Vielleicht sind es auch die Bugfixes, die für den Sprung sorgen.



Seite 9 von 871« Erste...789101112...Letzte »