Airtape: Lädt Inhalte von Bandcamp, SoundCloud, YouTube und bald mehr

14. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Der kleine Nischentipp heute heißt Airtape. Ein Dienst, der derzeit nicht viel anders macht als die unzähligen anderen Dienste dieser Art. Man kloppt Links von YouTube, SoundCloud oder Bandcamp in das entsprechende Feld auf der sauber gestalteten Webseite und bekommt unten nach einem Klick auf „Record“ die dazugehörige MP3-Datei nebst eingebundenem Cover. Später will man noch weitere Dienste unterstützen, dazu Metadaten erkennen, Stillen herausfiltern und Audio normalisieren. Wie erwähnt: Nicht der erste Dienst dieser Art, aber bisher wohl einer der aufgeräumtesten. Müßig zu erwähnen, dass es natürlich auch lokale Apps gibt, die Dinge von irgendwelchen Seiten ziehen und in MP3 umwandeln. Aber vielleicht ist es ja was für eure Bookmarks.

(Update) Vodafone: Smart S und Smart M als neue Einstiegstarife ab 1. August

13. Juli 2017 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Das Unternehmen Vodafone wird ab dem 1. August mit der Vermarktung neuer Tarife beginnen. Das neue Smart-Tarif-Portfolio wird ab diesem Termin bei Vodafone direkt nur noch aus zwei Tarifen bestehen, Smart S und Smart M. Smart L soll ab diesem Termin nicht mehr buchbar sein, wie man seinen Partnern mitteilt. Vodafone sieht in den neuen Smart-Tarifen Vorteile für den Kunden.

Unitymedia: WiFiSpot nun kostenlos in 11 Ländern verfügbar

13. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gute Nachrichten für alle Inhaber eines Unitymedia-Anschlusses, die ihren Internettarif ab April 2013 gebucht haben und sich öfter einmal im Ausland aufhalten. Ab sofort können diese Kunden nämlich kostenlos auf fast 8 Millionen WLAN-Hotspots in 11 Ländern zugreifen, wenn sie sich für WiFiSpot registriert haben. Genutzt wird hierfür das länderübergreifende WLAN-Netzwerk des Unitymedia Mutterkonzerns Liberty Global.

Shell SmartPay startet in Deutschland – mobiles Bezahlen an der Zapfsäule

13. Juli 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Das Mineralölunternehmen Shell und der Online-Bezahldienst PayPal bieten ab sofort mobiles Bezahlen mit dem Smartphone an der Zapfsäule an. Die Shell-Tankstellen in Hamburg und Berlin sind die ersten, die diesen Service für ihre Kunden anbieten. Ein deutschlandweiter Rollout von SmartPay ist laut PayPal für das vierte Quartal dieses Jahres geplant. SmartPay ist eine neue Option der Shell-App, die früher unter dem Namen „Shell Motorist App“ bekannt war.

EFF veröffentlicht 2017er „Who has your Back“-Bericht

12. Juli 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat mal wieder den jährlichen „Who has your Back“-Bericht veröffentlicht. Auch in der 2017er-Ausgabe geht es darum, wie nach Ansicht der EFF Unternehmen mit Benutzerdaten umgehen. Wer die EFF nicht kennt, hier einmal die Informationen seitens Wikipedia: Die Electronic Frontier Foundation (EFF) ist eine im Juli 1990 von John Perry Barlow und Mitchell Kapor gegründete nichtstaatliche Organisation mit Sitz in San Francisco, die sich mit den Bürgerrechten im Cyberspace beschäftigt.

Outbank: Richtungswechsel mit Fixkosten-Vergleich

12. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die meisten Leser erinnern sich sicher an den Neustart der Banking-App Outbank. Grundversion kostenlos und ab 10 Konten wurde es dann kostenpflichtig. Spannende Sache für normale Nutzer, aber eben auch nicht das Modell, welches bei Outbank gefruchtet hat. Ein strategischer Richtungswechsel war angeplant. Diesen hat man nun durchgezogen. Man geht einen ähnlichen Weg wie n26, die Versicherungen von Clark In-App anbieten. Outbank will Nutzern dabei helfen, Fixkosten zu sparen.

Handel: Rewe mit Liefer-Flat

12. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Der Supermarkt Rewe hat nun eine Flatrate für Lieferungen. Normalerweise hat der Anbieter Staffelungen für Lieferungen. Als Neukunde fällt für eine erste Bestellung keine Liefergebühr an. Für weitere Lieferungen berechnet Rewe nach Lieferzeit und Warenkorbwert eine Liefergebühr zwischen 0,00 Euro und 5,90 Euro. Der Mindestbestellwert beträgt 40 Euro ohne Pfand und Liefergebühren. Des Weiteren liefert man nur haushaltsübliche Mengen und auch nicht mehr als sieben Getränkekisten pro Bestellung. Hier mal ein Beispiel, was so eine Lieferung je nach Zeitfenster kosten kann:

Congstar spendiert Bestandskunden zum Jubiläum 10 GByte Datenvolumen gratis

12. Juli 2017 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Ich nutze den Mobilfunkanbieter Congstar und bekam gestern eine überraschende E-Mail: Zum zehnjährigen Jubiläum spendiert Congstar Bestandskunden 10 GByte Datenvolumen. Das Volumen könnt ihr mit eurer gebuchten Geschwindigkeit nutzen – 30 Tage habt ihr Zeit es aufzubrauchen, danach verfällt der Rest sonst. Allerdings hat die ganze Sache auch einen kleinen Haken: Ihr müsst Congstar eine Werbeeinwilligung erteilen.

Vodafone: Kabelstörung – Seid ihr betroffen?

11. Juli 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Zur Stunde erreicht uns ein ganzer Schwung E-Mails, dass Kunden von Vodafone / Kabel Deutschland wohl Probleme mit ihrem Anschluss haben. Die Probleme sind unterschiedlich, einige sprechen von Problemen bei Telefonie oder TV, andere wiederum beklagen nicht vorhandenes bis super langsames Internet. Auch Kollege Benjamin und ich selber sind betroffen, hier kann man die Bits quasi mit Handschlag begrüßen. Das Portal Allestörungen verzeichnet derzeit auch einen Anstieg von Störungen bei Vodafone im Bundesgebiet. Auf meine Anfrage bei Vodafone kam bisher nichts heraus. Wie schaut es bei euch aus, kommt der gebuchte Speed so halbwegs an?

Deutsche Telekom erweitert Prepaid-Angebote

11. Juli 2017 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

(Update: Tarife sind nun live) Die Deutsche Telekom erweitert ab dem 11. Juli ihr Prepaid-Angebot. Neben MagentaMobil Start oder Family Card Start steht dann noch eine neue XL-Version zur Verfügung, die eine Telefon- und SMS-Flatrate enthält. Die bestehende Tarifvariante L wird zukünftig mit Freiminuten in deutsche Fremdnetze aufgewertet. Zudem hat die Telekom ein weiteres Prepaid-Bundle geschnürt: Das „2 in 1 SmartPack“ enthält das neue Nokia 3 sowie ein Prepaid-Guthaben, mit dem der Nutzer rund ein halbes Jahr zu den Konditionen des Tarifs MagentaMobil Start M telefoniert und surft.