Xiaomi wird diesen Monat eigenes „Pinecone“-Chipset vorstellen

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eigene Chipsets bringen für Hersteller von Smartphones mehrere Vorteile. Zum einen entfallen natürlich etwaige Lizenzgebühren, zum anderen lassen sich so auch Dinge implementieren, die ein Smartphone mit anderen Fähigkeiten versehen als es mit einem Chipset „von der Stange“ möglich wäre. Samsung, Huawei, Apple, sie alle entwickeln eigene Chips. Dazu gesellt sich bald wohl auch Xiaomi. Noch diesen Monat wird das eigene Chipset namens „Pinecone“ vorgestellt werden. Das Ziel ist klar, erst einmal weg von Qualcomm und Co., Geräte so noch günstiger produzieren und später eventuell auch mit neuen Funktionen ausstatten.

Gerüchteküche: Rotes iPhone, iPhone SE mit mehr Speicher und neue iPads im März

20. Februar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Es brodelt mal wieder in der Gerüchteküche. Überraschenderweise so kurz vorm Mobile World Congress aber nicht bei LG, Samsung, Sony, Nokia und Co, sondern rund um Apple. Denen wird nämlich zum wiederholten Male ein rotes iPhone nachgesagt. Das soll angeblich  – so die Gerüchteköche des japanischen Blogs Macotakara – im Rahmen eines iPad-Events gezeigt werden. Flankiert werden soll das rote iPhone 7 und das iPhone 7 Plus von einem iPhone SE mit einer Speicherkapazität von 128 GB.

Bilder sollen HTC One X10 zeigen

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

HTC hat mit dem U Ultra und U Play dieses Jahr bereits neue Smartphones vorgestellt, das werden aber logischerweise nicht die einzigen bleiben. Schon bald könnte es ein HTC One X10 geben, ein günstiges 5,5 Zoll-Smartphone, das sich laut Android Police in Märkten wie Indien verkaufen soll. Während es zur Ausstattung noch nicht viel zu erzählen gibt, kann man wohl schon einen Blick auf das Smartphone werfen, das sich doch ein wenig von seinem Vorgänger – dem One X9 – unterscheidet, wie man zum Beispiel am rückseitigen Fingerabdruckscanner sieht.

Snapchat Spectacles nun auch online erhältlich, aber weiter nur in den USA

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Hardware von einem Social Network? Kennt man meist nur aus kläglichen Versuchen wie einem Facebook-Smartphone. Snapchat hat aber letztes Jahr eine Kamera-Brille vorgestellt, die direkt mit Snapchat genutzt werden kann. Die Verfügbarkeit war bislang sehr eingeschränkt, über Verkaufsautomaten, die meist zu größeren Events zum Einsatz kamen, konnte man an das begehrte Nasenfahrrad gelangen. Nun kann man Spectacles auch online bestellen, 129,99 Dollar werden fällig. Die Lieferzeit ist aktuell mit 2 – 4 Wochen angegeben, beliefert wird man nur in den USA – und man kann sich bei Bedarf auch gleich ein Ladekabel und ein Ladecase mitbestellen.

Huawei Mate 9: Update bringt höheren Kamera-Zoom

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Wer ein Huawei Mate 9 sein Eigen nennt, der sollte einmal schauen, ob vielleicht ein Update auf Installation wartet. Derzeit wird das Update namens MHA-L29C432B156 auch in Deutschland verteilt. Das Update ist 425 Megabyte groß und bringt einige willkommene Änderungen mit sich. So lässt sich bei der Kamera des Huawei Mate 9 nun auch ein 10-facher Zoom nutzen. Inwiefern das sinnvoll ist, muss man sicherlich Fall zu Fall entscheiden, für mich ist das digitale Zoomen in 99 Prozent der Fälle irgendwie keine Option, aber es ist nun halt machbar und so schlecht ist die höchste Zoomstufe dann doch nicht.

Sonys Smart-TVs der Jahre 2015 / 2016 erhalten Android TV 6.0

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Software & Co, Streaming, geschrieben von: Gastautor

Sony ist einer der Anbieter von Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV. Die meisten von euch werden mit dem Betriebssystem wohl in erster Linie durch die Nvidia Shield Android TV in Berührung gekommen sein – sicherlich das populärste Gerät mit dem OS. Bevor es etwa Amazon Video als offizielle App für die Shield gab, stammte jedoch die inoffizielle App von einem Sony-TV. Was die Version des Betriebssystems betrifft, ist Sony allerdings spät dran. Während die Shield z. B. seit Mitte Januar Android 7.0 nutzt, selbst die erste Generation, stecken die Sony-TVs zum Teil noch bei Android TV 5.1 fest. Doch das soll sich endlich ab dem 22. Februar 2017 ändern.

LG G6: Neue Videos bewerben alte Funktionen, Weitwinkelkamera erneut bestätigt

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es sind nur noch wenige Tage bis LG das G6 offiziell vorstellt. Das hält LG aber nicht davon ab, die Smartphone-Fans mit weiteren Häppchen bezüglich der Ausstattung zu füttern. Zwei Videos gehen auf Funktionen ein, für die LG bekannt wurde, dazu gehört beispielsweise Double-Tap-to-Wake oder auch die Weitwinkel-Kamera, die bereits im G5 und im V20 zum Einsatz kam. Zur Kamera gibt es sogar noch einmal einen Blogpost, diesmal geht es um die Linsen, über Softwarefunktionen erzählte LG ja bereits. so wird es beispielsweise spezielle Modi für die Aufnahme von Social Media Posts geben.

Angehört: BeatsX In-Ear Kopfhörer

19. Februar 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Im Laufe der Jahre habe ich hier mit den Kollegen einiges an Kopfhörern getestet. Rückblickend kann man festhalten, dass sich die Branche ein wenig wie die Smartphone-Sparte verhält. Will heißen: Wer nicht das brandaktuelle Modell lauft, der spart einige Euro. So einfach ist das. Und bei Kopfhörern aller Art muss man eh verschiedene Dinge bedenken. Da gibt es Spezialisten, die euch vergoldete Kabel für besseren Klang und Ohrpolster mit Einhornsackhaarfüllung als das Nonplusultra verkaufen, obwohl die Wahrheit so einfach nicht ist.

Nintendo Switch: Digitale Käufe an Nutzerkonten statt an Hardware gebunden

19. Februar 2017 Kategorie: Games, Hardware, Software & Co, geschrieben von: Gastautor

Die Nintendo Switch erscheint zwar erst am 3. März – in Deutschland zum Preis von 329 Euro – wird aber schon von Fans des Unternehmens heiß erwartet. Auf den üblichen Videoplattformen finden sich schon jetzt einige Unboxing-Videos- So haben einige Händler die Konsole versehentlich zu früh verschickt. Die glücklichen Besitzer teilen entsprechend viele Informationen mit der Community. Ein Detail dürfte die Nintendo-Fangemeinde dankend auf die Knie fallen lassen: offenbar werden digitale Käufe endlich nicht mehr an die Hardware gebunden, sondern können auch später noch beliebig oft heruntergeladen und installiert werden, solange das selbe Nintendo-Konto verwendet wird.

Lima Ultra: Die persönliche Cloud ausprobiert

18. Februar 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

Heutzutage ist es kein Problem mehr, seine Daten immer zur Hand zu haben. Smartphones bieten in vielen Fällen Platz für komplette Musiksammlungen, alle Dokumente oder Filme, alternativ gibt es zig Cloud-Dienste auf denen man – auch verschlüsselt – Daten lagern kann, alles für einen schmalen Obolus. Doch bevor diese ganzen Dienste an den Start gingen, gab es schon Zugang zu heimischen Rechnern, sodass man an seine Daten kam. Und irgendwann gab es immer bessere Lösungen, die eine persönliche Cloud möglich machten.