Wileyfox: Startup stellt Spark, Spark X und Spark+ mit CyanogenOS vor

28. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
wileyfox sparkDas britische Startup Wileyfox hat heute gleich drei neue Smartphones vorgestellt: die Spark, Spark X und Spark+. Alle drei Geräte nutzen ab Werk als Betriebssystem CyanogenOS 13 auf Basis von Android 6.0. Wie bereits die Modelle Swift und Storm soll auch die Spark-Reihe vor allem mit einem aggressiven Preis- / Leistungsverhältnis auftrumpfen. Den Anfang macht das Wileyfox Spark mit 5 Zoll Diagonale und 1.280 x 720 Bildpunkten. Im Inneren stecken unter anderem der MediaTek MT6735A mit vier Kernen und 1,3 GHz Takt, 1 GByte RAM sowie 8 GByte Speicherplatz – zum Glück via microSD um bis zu 128 GByte erweiterbar.

„Midori“: Wohl Codename des nächsten Ubuntu-Smartphones

27. Juni 2016 Kategorie: Hardware, Linux, Mobile, geschrieben von: André Westphal
artikel_ubuntuMidori ist ein Name, der eventuell bald drei Bedeutungen innehaben könnte: Bereits jetzt bezeichnet Midori einen Browser auf WebKit-Basis sowie einen Charakter aus dem Anime „Dragon Ball“. Angeblich ist Midori allerdings auch der Codename für das nächste Ubuntu-Smartphone. So erwähnt eine Fehlerbeschreibung bei Launchpad neben dem bereits erhältlichen Modell Arale bereits das noch unangekündigte Midori. Im Bug-Report spricht auch Pat McGown, seines Zeichens Director of Engineering bei Canoncial, von einem „Midori RC“ (RC = Release Candidate).

Google: Project Bloks bringt spielerisch Logik bei

27. Juni 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy
GoogleLogo150Jede Generation hat mit Herausforderungen zu kämpfen. Die Systeme versuchen halt immer, die nächste Generation auf die Widrigkeiten des Lebens vorzubereiten. Das klappt von Fach zu Fach mal mehr, mal weniger gut. Feststehen dürfte, dass wir die kommende Generation auf jeden Fall auf etwas vorbereiten sollten, was mit den geänderten Kommunikationsmöglichkeiten und mit IT zu tun hat. Hier gibt es seit Jahren Initiativen in einzelnen Schulen, spricht man mit Eltern, dann bekommt man allerdings oftmals eher recht ernüchterndes, weil analoges Feedback. Aber auch viele Firmen investieren viel in Kinder und die Jugend – und wir vergessen einfach mal, dass man hier auch die nächste Generation Kunden sehen könnte.

LeEco steigt noch tiefer bei Coolpad ein

27. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
LeEco LogoLeEco, ehemals LeTV, ist grob gesprochen so etwas ähnliches wie die chinesische Version von Netflix. Allerdings bietet LeEco nicht nur Streaming- bzw. Multimedia-Inhalte an, sondern vertreibt unter anderem auch Smartphones. Offenbar will man sein Engagement im mobilen Markt ausbauen. Denn wie das Unternehmen bestätigt hat, ist LeEco nun der größte Anteilseigner der Coolpad Group: Weitere 11 % der Aktion für 135 Mio. US-Dollar hat LeEco gekauft. Damit hält das Unternehmen nun insgesamt Anteile über 28,9 % am Hersteller Coolpad. Abgekauft hat LeEco die Anteile Data Dreamland, dem zuvor größten Anteilseigner von Coolpad.

Incipio möchte Skullcandy zum Premium-Preis übernehmen

27. Juni 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_skullcandyWenn Technik auf Fashion trifft, ist dies heute nicht selten im Bereich von Kopfhörern zu finden, ein Bereich des Zubehörs, der sehr ertragreich zu sein scheint. Skullcandy ist auch hierzulande ein Begriff, relativ günstige Produkte, die den Nerv der Zeit treffen. Ähnlich ist Incipio aufgestellt, ich glaube jeder kennt den Hersteller von Smartphonecases und anderen Zubehörprodukten (Astro Gaming, Incase, Braven Audio). Incipio möchte Skullcandy nun übernehmen und greift dafür richtig tief in die Tasche, zahlt 177 Millionen Dollar für Skullcandy. Das sind 59 Prozent mehr als Skullcandy am 22. Juni wert war.

Baut Google das nächste Nexus-Smartphone selbst?

27. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Artikel_NexusEs gibt schon länger Gerüchte, Google wolle Android auch mit eigener Hardware vertreiben. Bisher gibt es das Nexus-Programm, für das sich Google unterschiedliche Hersteller aussucht, um jährlich ein oder zwei neue Nexus-Modelle verkaufen zu können. Quasi Android-Referenzgeräte, die Entwicklung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Google, wobei Google vor allem den Software-Part mit Android übernimmt. Letzten Monat erklärte Google CEO Sundar Pichai, mehr Energie in Smartphones stecken zu wollen, aber weiterhin auch weiterhin mit anderen Herstellern auf die Nexus-Reihe setzen wird. Dieses Jahr wird es aller Voraussicht nach HTC sein, hoffentlich mit größerem Erfolg als mit dem Nexus 9-Tablet.

Gaming-Rucksäcke: Virtual-Reality hängt an der Nabelschnur

26. Juni 2016 Kategorie: Games, Hardware, Wearables, geschrieben von: André Westphal
gaming backpack msi thumbVirtual Reality halte ich für ein großartiges Konzept… dem die aktuellen VR-Headsets aber weiterhin nicht gerecht werden. Weder Hard- noch Software konnten mich bisher sonderlich beeindrucken. So ist mir der Tragekomfort der High-End-Modelle wie Oculus Rift und HTC Vive zu gering, während mobile Lösungen wie Samsungs Gear VR nicht die Leistung mit sich bringen, die man für hochwertige VR-Erfahrungen benötigt. Jetzt kristallisiert sich ein neuer Trend heraus, um Virtual Reality in bestmöglicher Qualität mit Mobilität zu verbinden: Gaming-Rucksäcke. Das kuriose Ergebnis zeigt für mich aber nur, dass VR noch eine große Baustelle ist.

Motorola Moto G4 im Test: Das (teure) Mittelmaß der Dinge

26. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Moto G4 FrontEs ist ja schon ein Weilchen her, dass Motorola durch die Gegend gereicht wurde. Von Google gekauft, nach kurzer Liaison – verbunden mit Patentausschlachtung – an Lenovo weiter veräußert, hatten viele den Untergang von Motorola prophezeit. Doch Lenovo hatte viel mit dem amerikanischen Kommunikations-Urgestein vor und drehte die Smartphone-Reihe ein wenig auf Links. Aus dem Moto X machte man drei Modelle. Moto X Play – den ausdauernden Alltagsbegleiter, der nicht das leistungsstärkste Pferd im Stall ist, aber solide alle Tasks ausführt, die man einem Smartphone so entgegenschleudern kann.

Samsung Smart TVs: SmartHub-Störung sorgt bei einigen Nutzern für Bootloops

26. Juni 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_samsungBesonders ärgerlich sind Störungen an technischen Geräten am Wochenende, Hilfe ist da auf die Schnelle nicht immer zu bekommen. Das denken sich aktuell auch einige Besitzer von Samsung Smart TVs, durch eine Störung des SmartHubs hängen die Geräte in einer Reboot-Schleife. Seit heute Vormittag gehen bei allestörungen.de vermehrt Hinweise darauf ein. Wer sich auf einen entspannten Fußballnachmittag gefreut hat, schaut also erst einmal sprichwörtlich in die Röhre. Es gibt aber eine flotte Lösung, man muss „nur“ die Internetverbindung trennen (bei WLAN über Router, sonst einfach Kabel ziehen) und im Anschluss SmartHub über das Menü deaktivieren, wie uns Kai erfreulicherweise per Tipp mitgeteilt hat. Vielleicht bekommt es Samsung ja auch vorm Anpfiff in den Griff, generell sollte es aber keine Störung sein, die Euer Gerät dauerhaft schädigt.

Samsung: Evan Blass bestätigt Note 7 und Teile der Spezifikationen

26. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Samsung_logo-150x150Dass es kommt, steht außer Frage. Viel mehr wird derzeit immer noch spekuliert, wie es denn nun am Ende heißen wird, das vermeintliche „Note 7“ vom Samsung. Die Koreaner haben ihr aktuelles Marketing-Lineup eindeutig auf die Zahl 7 ausgerichtet, sodass am Namen derzeit wenig Zweifel bestehen. Leaker Evan Blass, besser bekannt unter seinem Twitteraccount @evleaks hat nun offiziell bestätigt, dass das neue Note definitiv keine 6 im Namen enthalten wird. Und auch zu ein paar der durchgesickerten Informationen bezüglich der möglichen Gerätespezifikationen konnte er sich äußern.



Seite 1 von 55312345678910...Letzte »