Apple Sommer Camp 2017: Registrierung gestartet – ordentlich Programm für Kids geplant

20. Juni 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Apple sucht auch dieses Jahr für sein sogenanntes Sommer Camp 2017 in allen 15 Apple Stores in Deutschland kreative Köpfe, die sich im Rahmen des Programms „Today at Apple“ einmal an Programmierung und weiteren Themen versuchen wollen. Schließlich steht hier die Nachwuchsförderung im Fokus. Neben den Drei-tägigen Sommer Camps bietet Apple außerdem noch zusätzliche Kinderangebote wie die Kids Hour oder auch Tipps & Tricks an. Alles selbstredend kostenlos für die Teilnehmer. Doch was kann man bei den Camps nun alles erleben?

Das eigentliche Apple Sommer Camp geht insgesamt über drei Tage. In Sessions von jeweils 90 Minuten können Kinder zwischen 8-12 Jahren diverse Projekte besuchen. Dazu zählen Kurse zum Programmieren, Zeichnen, Musik komponieren und Filme erstellen. Am letzten Tag des Camps dürfen die jungen Teilnehmer ihre Projekte dann mit Freunden und Familie teilen.

Dieses Jahr neu hinzugekommen sind die Kurse „Spiele und Roboter programmieren“, „Figuren gestalten und Musik komponieren“, sowie „Geschichten in bewegten Bildern mit iMovie (iOS)“.

 

Zu den zusätzlichen Kinderangeboten zählt unter anderem die Kids Hour. Hierbei handelt es sich um wöchentlich stattfindende 60-Minuten-Workshops, bei denen die Kinder das Programmieren mit Sphero Robotern, das Kreieren von Musik mit GarageBand und das gemeinschaftliche Erstellen von Filmen mit iMovie gezeigt bekommen.

Kids Hour

• Sphero Labyrinth Challenge: Die Teilnehmer entdecken die Welt des Codes,
indem sie lernen, einfache Bewegungen und Loops zu programmieren. Danach
bauen sie ein Labyrinth, durch das sie mit ihrem Roboter gehen.
• Gemeinsam Filme machen: In dieser Kids Hour werden Kinder und Eltern
kreativ, indem sie gemeinsam Filme machen.
• Mit GarageBand Musik machen: Die Kinder lernen, wie sie mit GarageBand
auf dem iPad Musik machen und Beats entwickeln. Sie lernen mehr über
Rhythmen und produzieren ihre eigenen Drum Beats.

In 15 weiteren täglich stattfindenden Tipps & Tricks-Sessions kriegen die Kids noch diverse Hilfen und Informationen vermittelt. So zum Beispiel zum Schreiben der ersten Code-Zeile und anderen Themen wie Foto und Video, Musik, Kunst und Design oder auch „Jeder kann Programmieren“.

Hier entdecken Kinder Programmier-Konzepte und erhalten Zugriff auf Swift
mit der Swift Playgrounds App für iPad. Richtig cool: Mit dem letzten
Update von Swift Playgrounds haben führende Gerätehersteller neue sog.
Playgrounds hinzugefügt. Jetzt können Kinder für Geräte wie Lego Mindstorms
EV3, Sphero Robot, Parrot Drohnen und weitere programmieren und erleben,
wie diese Produkte vor ihren eigenen Augen lebendig werden.

Alle notwendigen Informationen zur Anmeldung findet ihr direkt bei Apple.

 


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 742 Artikel geschrieben.