Android Wear 5.0 Lollipop kommt mit zahlreichen Neuerungen

12. November 2014 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von:

Während Android 5.0 Lollipop für Smartphones bereits ausführlich vorgestellt wurde und auch bald zur Verfügung stehen sollte, hat Google bisher nichts über eine neue Android Wear-Version bekanntgegeben. Denn auch das System für Wearables wird neue Features erhalten. Ist die Smartwatch mit Android Wear 5.0 Lollipop ausgestattet, wird auch die Companion-App neue Features anzeigen.

Motouhr4

Akku & Speicher

Über eine neue Akku-Seite in der App lassen sich die Akkuverbraucher anzeigen und auch eine Schätzung wie lange der Akku noch hält wird angezeigt. Das sieht dann so aus, wie auch die Akkuinformationen unter Android. Gleiches gilt für den Speicher. Man bekommt angezeigt, welche Apps wie viel Speicher verbauchen. Da der Speicher auf den Smartwatches begrenzt ist, sich aber trotzdem Musik darauf speichern lässt, ist das eine recht gute Möglichkeit, um den Speicher im Blick zu behalten.

AW5_01

Watchfaces

Die Watchfaces lassen sich mit Lollipop direkt über die Companion-App ändern. Außerdem spendiert Google eine offizielle Watchface API mit dem Update. Dadurch ist es möglich, angezeigte Informationen direkt auf dem Zifferblatt anzeigen zu lassen, was angezeigt werden soll, kann direkt über die Uhr festgelegt werden. So kommen auch Wetter-Informationen auf das Zifferblatt, man muss dafür also nicht mehr die Google Now-Karte hervorholen. Außerdem gibt es auch neue Watchfaces, wie man auf den Bildern sehen kann.

AW5_02

AW5_03

Gelöschte Karten wiederherstellen

Erhält man eine Benachrichtigung und wischt diese weg, bleibt sie aktuell auch weg. In der neuen Version ist es möglich, über einen Wisch nach oben, eine Undo-Funktion aufzurufen und die Karte wieder zurückzuholen. Das funktioniert natürlich nur in dem Moment, in dem man die Karte auch weggewischt hat. Das Zurückbringen älterer Karten ist nicht möglich. Dennoch ein praktisches Feature.

Bildschirmhelligkeit

Die Bildschirmhelligkeit lässt sich mit dem Lollipop-Update in zwei Stufen regeln. Zur Verfügung stehen der Theater Modus und der Sunlight Modus. Während sich im Theater-Modus das Display erst aktiviert, wenn man einen Hardware-Button drückt oder doppelt auf das Display tippt, wird das Display im Sunlight Mode logischerweise heller sein. Diese Einstellungen erreicht man direkt auf der Uhr durch einen Wisch nach unten, wo man dann zwischen den Modi wechseln kann.

AW5_04

Verbesserte Darstellung für Menschen mit Sehschwäche

Wer Probleme mit der Darstellung auf dem kleinen Smartwatch-Display hat, findet neue Einstellungen hierfür. So kann man die Farben umkehren, die Textgröße ändern und Zoom-Gesten aktivieren. Diese Änderungen kann man im Einstellungs-Menü direkt auf der Uhr vornehmen.

AW5_05

OK Google

Launcht man das Action-Menü mittels Sprachbefehl oder Tap, bekommt man mit dem Update eine Liste mit den am häufigsten ausgeführten Aktionen angezeigt und kann direkt auf diese zugreifen. Das sollte in vielen Fällen zu einer schnelleren Ausführung der gewünschten Aktion verhelfen.

AW5_06

Was bei dem Update nicht zu sehen ist, ist Googles Material Design. Das wiederum ist meiner Meinung nach etwas unlogisch, da Google selbst in Sachen Material auf die Anpassbarkeit für verschiedene Screens hinweist. Vielleicht ändert sich dies bis zum offiziellen Release noch. Im Dezember soll das Update verteilt werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Phandroid |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.