Am Anfang war die Wurst

5. Mai 2007 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von:

„Gott schuf die Wurst. Und er sah, dass es gut war.“

Zu verschenken. Wurstfoto – Objekt mittlerweile verzehrt. Mittels Foto f?r die Ewigkeit festgehalten. Zwei St?ck frisch an der Wursttheke 699,40 0,92 Euro. Gerne stelle ich euch gr?sseres Originalmaterial bereit. Es werden auf Anfrage auch kostenlos andere Lebensmittel aus meinem K?hlschrank fotografiert.

wursthell

Und damit dieser Eintrag auch einen Sinn hat: Es geht bei der ersten Scheibe bereits um die ganze Wurst! Wer hat an der Wurst gedreht? Ist es wirklich schon so sp?t? Arbeitsaufwand ?brigens nicht einmal 10 Minuten. Siehe auch 1 und 2.

Dieses Wurstfoto ist absichtlich nicht fotografiert, wie das Foto einer anderen Wurst, die ich aber aus bekannten Gr?nden hier nicht verlinke. Diese Wurst hat auch nichts mit einer Abmahnwurst zu tun. Es ist ne einfache Wurst, die in mein Blog wollte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.