Zoom: Version 5.2 bringt neue Filter sowie Sticker

Die Videokonferenzlösung Zoom möchte mit Version 5.2 durch neue Filter und Sticker „für mehr Spaß sorgen“, um die Home-Office-Atmosphäre etwas aufzulockern.

Da hat man unter anderem Snapchat-ähnliche Video-Filter dabei, um sich in einen Piraten oder in ein Einhorn zu verwandeln:

Alternativ kann man mittels Farbfilter auch lediglich den Bildeindruck etwas verändern:

Um den Bildeindruck und die Atmosphäre dreht es sich auch bei der neuen Beleuchtungsfunktion. Da lässt sich das Bild nun mitunter auch etwas aufhellen oder die Haut stufenweise glätten, sofern nötig:

Hintergrundgeräusche wie Straßenlärm sollen sich in Zoom 5.2 nun unterdrücken lassen. Hierbei bleibt die Wahl, wie aggressiv man hierbei vorgehen möchte. So soll beispielsweise während einer virtuellen Yoga-Session die Hintergrundmusik schließlich noch erhalten bleiben, während der Handwerker in der Wohnung neben an gerne stumm werden darf:

Im Stile eines Facebook-Livestreams – und diverser anderer Komparsen – lassen sich stumme Reaktionen nun über Emojis zeigen. Daumen hoch für dieses Feature?

Neben diversen Hintergründen, die man da so hinter sich – auch zum Schabernack – einblenden kann, gibt es nun auch die Möglichkeit eine laufende Präsentation in Manier eines Fernseh-Moderators als virtuellen Hintergrund einzublenden. Der Bildausschnitt kann hierbei in der Größe beliebig angepasst werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.