Zoom: Neues Update bringt unter anderem Apple-Silicon-Unterstützung

Ab heute gibt es ein neues Update der Videokonferenz-Software Zoom, die allerhand Verbesserungen und neue Features mit sich bringt, vor allem aber nun auch Apple-Silicon-Prozessoren (wie den Apple M1) unterstützen soll. Hierfür wird im Download Center ein dedizierter Installer der Software angeboten, der auf der aktuellen Version basiert. Aber natürlich gibt es auch noch allerhand andere Dinge, die sich mit der neuen Version der Software ändern/verbessern. So sollen sich Kontakte, die ihr über die Kontakt-Integration des Dienstes importiert habt, noch unkomplizierter als Zoom-Kontakt hinzufügen lassen.

Zudem sind Hosts nun in der Lage, Umfrageergebnisse direkt herunterzuladen, sobald die Umfrage als beendet gilt und nicht erst nach Beendigung des Meetings/Webinars. Solltet ihr eine Zoom-Phone-Pro-Lizenz besitzen, dürft ihr über die verknüpfte Telefonnummer nun auch SMS und MMS über den Dienst versenden und empfangen. Neu ist auch, dass Nutzer ab sofort ein Glockenklang-Geräusch zu hören bekommen, falls ihr Anruf unerwartet (schlechte Verbindung oder das Gegenüber legt einfach auf) beendet worden ist.

(Update: Berichtigung des Beitrages: Das Update ist nicht sofort verfügbar, erscheint aber am 21.12).

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    Man sollte vielleicht Mal so langsam die Fähigkeit für automatische Updates einbauen. Mal davon abgesehen, dass Zoom zur genüge genutzt wird um Zielscheibe für Angriffe zu werden, führen veraltete Versionen nur zu unnötigen Inkompatibilitäten

  2. Hmm, ich bekomme da nur die Intel-Version installiert. Muss ich vorher einen Handstand machen und mit Ohren wackeln oder wieso klappt das nicht?

    • Die Version scheint noch nicht verfügbar zu sein, soll aber wohl heute kommen. Die aktuell verfügbare Version ist 5.4.6 (59301.1211), sie stammt vom 12. Dezember. Unter dieser Support-Seite verweist Zoom aber selbst darauf, dass der „Current Release“ die M1-Prozessoren unterstütze: https://support.zoom.us/hc/en-us/articles/201361963. Eine Versionsnummer hat die Version aber noch nicht. Auf der Downloads-Seite (https://zoom.us/download) wird weiterhin 5.4.6 (59301.1211) angeboten und auch installiert.

      • Danke. Vorhin war die Seite noch nicht aktualisiert. Jetzt aber schon.
        Ist übrigens die erste App, die ich nutze, die rein „Apple Silicon“ und nicht „Universal“ ist.

  3. Bei mir hat es mit M1 Version geklappt. Als Update von 5.4.6

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.