Xperia M: Sony stellt weiteren Budget-Androiden vor

Sony hat heute ein weiteres Android-Smartphone vorgestellt, welches sich wohl am besten im Bereich Budget platzieren lässt. Das Sony Xperia M ist ein 4 Zoll großes Android-Smartphone mit Android 4.1 Jelly Bean, welches über eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln verfügt. Diese verstecken sich hinter kratzfestem Mineralglas.

Sony Xperia M

[werbung]

Der Prozessor ist 1 GHz stark (Dual-Core, Snapdragon S4 Plus), weiterhin stehen 4 GB interner Speicher zur Verfügung, welcher mittels microSD-Karte um weitere 64 GB erweitert werden kann. Die Kamera des Sony Xperia M ist 5 Megapixel stark, das Gerät verfügt weiterhin über WLAN, Bluetooth und NFC. Der Akku? 1750 mAh. Gewicht: 115 Gramm.

Zwei Varianten wird es geben, einmal die mit einer SIM, und das Xperia M mit zwei SIM-Karten-Slots. Mit nur einem Klick kann hier zwischen zwei separaten Anschlüssen hin und her geschaltet werden. Beispielsweise, um Privates und Geschäftliches in nur einem Smartphone auseinander halten zu können.

Die beiden Smartphones werden voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2013 erhältlich sein. Das Xperia M wird in den Farben Schwarz, Weiß, Violett und Gelb für 239,- Euro und das Xperia M dual in den Farben Schwarz, Weiß und Violett für 249,- Euro erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Schön dass die Vielfalt steigt und sich auch Preislich etwas in Gang setzt. Sony ist, bezüglich Mobiltelefone, nicht so mein Ding, aber dennoch ist die Sache einen Blick wert.

  2. Soweit ich das einschätzen kann, das erste Smartphone mit DualSim und NFC. Vielleicht ein wenig schwach auf der Brust, dafür aber ein attraktiver Preis. Bin auf die ersten realen Tests gespannt, gerade was Laufzeit und Bedienung angeht. Da ich mein Mobiltelefon zum Telefonieren nutze (und zum Spielen ein Tablet habe) klingt es schon jetzt nach einer brauchbaren Alternative.

  3. Wie bitte? „Mit nur einem Klick kann hier zwischen zwei separaten Anschlüssen hin und her geschaltet werden.“
    heisst, dass, ich bin NICHT auf beiden Nummern gleichzeitig erreichbar? Dann könnte ich ja gleich einen dual sim adapter verwenden….

    • SomeOneNoY says:

      Du bist auf beiden erreichbar. Nur ist halt immer nur eine Karte für Aktionen hinterlegt.

  4. Display auch nicht besser als bei Mobistel oder Phicomm, gleiche Rechenleistung dem Papier nach, die Kamera wird da auch kein Land sehen, das Modell ohne Dual SIM kostet allerdings gut 80-100 Euro mehr als vergleichbare Modelle der Konkurrenz, und das Dual-Sim-Modell immerhin noch 40-60. Das Xperia wird sich nur bei Leuten verkaufen, die ohne Recherche in den nächsten Media Markt rennen. Aber diese Kundschaft lässt sich lieber Verträge mit einem S4 oder irgendwelchen Uraltgeräten von der hintersten Ecke des Lagers andrehen…

    • AlejandroFefe says:

      Leute kaufen sich auch einen VW für mehr Geld als einen Dacia mit ähnlicher Ausstattung.

  5. Nett, aber in dem Segment finde ich das Fairphone attraktiver, obwohl es mehr kostet. Ich spiele immer noch mit dem Gedanken, mir eines zu besorgen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.