Xiaomi Mi TV 4S 65″: Großer 4K-Fernseher für nur 549 Euro

Xiaomi hat auch noch einen neuen 4K-Fernseher für Europa vorgestellt. Jener kommt mit Android TV 9.0 Pie und Chromecast built-in daher. Außerdem setzt er auf einen stabilen Rahmen aus Metall. Recht beeindruckend fällt hier der Preis aus: Der neue Xiaomi Mi TV 4S mit 65 Zoll Diagonale soll bei nur 549 Euro starten.

Xiaomi plauderte allerdings kaum über die technischen Daten, sodass es von mir eine kleine Warnung gibt: 549 Euro für 65 Zoll klingen freilich verlockend und die Chinesen lockten verbal mit „unschlagbarer Bildqualität“, ich würde da aber, gerade im Hinblick auf die HDR-Wiedergabe, nicht zu viel erwarten. Da nützt vermutlich auch die vorhandene Unterstützung für HDR10+ eher wenig.

Der neue Xiaomi Mi TV 4S 65″ bietet Dolby Audio und DTS-HD und arbeitet mit zweimal 10 Watt für seine integrierten Speaker. Ab Werk bietet der TV auch Apps für Amazon Prime Video, Netflix, YouTube und Co. Das geht natürlich auf Android TV als OS zurück, da über den Play Store weitere Apps auf das Gerät geschaufelt werden können. Es sind zudem Ports für Ethernet, dreimal USB und dreimal HDMI vorhanden.

Weitere Eckdaten? Der TV hat natürlich auch Wi-Fi, Bluetooth LE sowie 2 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz an Bord. Er soll sich zudem auch als Schaltzentrale fürs Smart Home eignen. Ab Juni soll der Xiaomi Mi TV 4S 65″ dann in den Xiaomi Mi Stores zu haben sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Es gibt von dem TV noch eine Pro-Variante… ihr habt da auch schon drüber berichtet.
    Die wäre natürlich interessanter -> Darauf warte ich schon länger.
    Ich will mir seit 2 Jahren einen OLED TV kaufen aber hadere ständig weil etwas neues bekannt wird, worauf es sich zu warten lohnt.
    Filmmaker-Mode klingt für mich sehr interessant.
    Bei dem Preis/Leistungsverhältnis wäre der Pro von Xiaomi evtl eine alternative.
    Leider ist der bisher nur in Indien verkäuflich?!

  2. Da werden sich viele in Österreich freuen. Kein eingebauter Tuner, somit keine Zwangs-Rundfunkgebühren fällig.

    • Update: Die 55″ Version dürfte doch Satelliten-Anschluss haben.
      Der Mi TV 5 Pro dürfte nur alte Antenne haben, also nicht für Rundfunkempfang geeignet.

    • Wie in A zahlt man nur für die Geräte und keine Pauschalte pro Kopf?
      In D zahlt man die ehemals GEZ Abzocke + pro Gerät eine Gerätepauschale. Auch bei Drucker, Scanner, Kopierer, Druckerpapier, CDs, DVDs, Blu-Rays, Brenner, PCs usw usw alles was Digital oder Print etwas vervielfelätigen kann. UND DANN SOLL MAN DIES NICHT AUSNUTZEN? Sorry aber wenn ich eine Zwangspauschalte auf jeden Mist eh x-fach zahl denn ohne Brenner oder Rohling keine vervielfältigung aber auf beides zahle ich also quasi Doppelte Zahlung, dann nutzt man das doch absolut ohne Gewissensbisse.

  3. Don Omerta says:

    Wow, 65“ für schlappe 549 Euronen incl. Augenkrebs-Bild. Clouding, Banding und DSE bekommt man als Feature kostenlos dazu.
    Bei einen 65“ sollte man schon zwingend einen TV mit Local Dimming und schnellen Prozi nehmen, alles andere macht keinen Spaß.
    Ich habe hier im Haus sehr viele Geräte von Xiaomi (Smart-Home, Smartphone, Saugroboter usw.) aber ein 65“ zu dem Preis, was soll der denn können?……..

    • Alles was notwendig ist: Ein vernünftiges Bild machen. Und vernünftig bedeutet nicht zwingend auch das beste, was technisch zur Zeit machbar ist.

      • Mag ja sein, das Gerät ist dennoch Schrott und nur für Leute die keine Anspruch an eine halbwegs gute Bildqualität haben.

        @Don Omerta, Local Dimming reicht nicht…wenn dann FALD mit möglichst vielen Zonen ab 60 aufwärts. An einem OLED kommt man eigentlich nicht dran vorbei.

    • Tekin Sahin says:

      Wahrscheinlich genau soviel wie andere Xaomi Geräte im Vergleich zur Konkurrenz. Warum soll ein Handy von Xaomi besser als die Konkurrenz sein aber ein TV nicht? Unlogisch! Xaomi ist ein China Hersteller und „immer“ untere Klasse, auch wenn die Technischen Daten es anders aussehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.