Xiaomi im dritten Quartal 2021 mit Einnahme- und Gewinnsteigerungen

Der chinesische Hersteller Xiaomi konnte laut eigenen Angaben im dritten Quartal 2021, das am 30. September 2021 endete, sowohl Einnahmen als auch Gewinne steigern. Etwa stiegen die Einnahmen um 8,2 %, wenn man mit dem gleichen Zeitraum im Vorjahr vergleicht. Der Nettogewinn stieg gar um 25,4 % an.

Umgerechnet lagen die Einnahmen somit bei ca. 10,87 Mrd. Euro und der Gewinn bei 720 Mio. Euro. Die Gewinne wurden laut dem Hersteller gedrückt, da man viele langfristige Investitionen tätigen musste. Zudem habe es Schwierigkeiten für den Technologie-Sektor in China gegeben. Damit spielt man wohl auf die US-Handelspolitik, aber sicher auch auf die Halbleiterengpässe an.

Xiaomi freut sich unterdessen über ca. 500 Mio. monatlich aktive MIUI-Nutzer. Jedenfalls sei das der letzte Meilenstein, den man am 22. November 2021 erreicht habe. Man sei weiterhin dabei, seine Smartphone- und AIoT-Strategie zu stärken. In elf Ländern / Regionen habe man im dritten Quartal in Bezug auf die Smartphone-Auslieferungsmengen die Pole Position belegt. Vor allem im Premium-Segment sehe man sich als besonders konkurrenzfähig.

Dabei seien nicht nur die monatlich aktiven Nutzer von MIUI im September um 32 % angestiegen, wenn man mit dem Vorjahr vergleicht, auch die Nutzerbasis der Smart TVs und der Xiaomi Box stieg erheblich an – um rund 33 %. Hoch bleiben dabei insgesamt auch die Einnahmen über Werbung, die im dritten Quartal für Xiaomi bei umgerechnet rund 670 Mio. Euro, was einem Anstieg um 44,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. So arbeitet Xiaomi ja an seinen Phones auch mit personalisierter Werbung, die etwa nach App-Installationen angezeigt wird.

Besonders Westeuropa bleibt für Xiaomi ein spannender Markt, denn hier wuchsen die Marktanteile in den sogenannten „Carrier Channels“, womit Angebote über Mobilfunkanbieter gemeint sein dürften, von 4,6 % im Jahr 2020 auf mittlerweile 13 % an. Die Auslieferungsmengen seiner Smart TVs konnte man beispielsweise im Q3 2021 auf 3 Mio. Einheiten steigern. Die Einnahmen wuchsen damit gegenüber 2020 um 19,5 %. Da ist Xiaomi vor allem in China eine große Nummer, baut seine Präsenz aber auch international aus.

Wie ist denn euer Blick auf die Marke? Besitzt ihr ein Gerät von Xiaomi? Oder gebt ihr anderen Marken den Vorzug?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.