Xbox Update im Mai bringt Miracast-Unterstützung und viele weitere Neuerungen mit

Larry Hryb, besser bekannt unter dem Gamertag „Major Nelson“ vom Xbox Team, gibt ein paar Einblicke in das bevorstehende Mai-Update für die Xbox One, die Xbox App für Windows 10 sowie die Xbox One SmartGlass-App.

Die Xbox App für Windows 10 bekommt eine Aufnahme- und Teilen-Funktion für Game Clips und Screenshots. Diese Funktion dürfte allen Xbox One-Besitzern bereits bekannt sein. Wenn Ihr in einem Windows Spiel seid und einen Screenshot machen wollt, müsst Ihr die Tastenkombination Windows + Alt + PrtScr drücken oder einfach den „Screenshot“-Knopf in der Game Bar klicken. Außerdem könnt Ihr nun über die Game Bar auch Game DVRs, also In Game-Videos mitschneiden.

Die Xbox Livekachel im Windows 10 Startmenü heißt Euch nun willkommen zurück und zeigt Euer Gamerpic. Künftig werdet Ihr auch über die Livekachel über neue Nachrichten sowie Aktivitäten benachrichtigt. Zudem ist eine neue Avatar-App im Windows Store erhältlich, über die Ihr Euren Xbox-Avatar bearbeiten und ihm neue Klamotten verpassen könnt.

Über die Xbox für Windows 10 App könnt Ihr nun auch detailliertere Informationen über Mitspieler wie deren Biografie, Ort, Reputation, Spielzeiten usw. einsehen inklusive animiertem Avatar. Im März-Update für die Xbox One wurde eine Option hinzugefügt, mit der Ihr auf Wunsch Euren echten Namen für Freunde oder öffentlich anzeigen lassen könnt. Diese wird es nun auch für die Windows 10 App geben.

In der App werden nun auch endlich die Games angezeigt, die Ihr zuletzt auf Eurer Xbox One gespielt habt. Hierzu müsst Ihr jedoch erst die Xbox App mit Eurer Xbox One verbinden. Über die App erhaltet Ihr zudem neue Media Controls für Pause, Vor- und Zurückspulen.

Preview-Mitglieder mit Xbox One Digital TV Tuner oder einem Hauppauge 955Q TV Tuner können nun auch Live TV von zuhause aus über die Xbox One an einen Windows 10 PC streamen. Zudem wurden die passenden Treiber für die Xbox One Controller integriert, sodass man diese nicht immer über das System herunterladen muss.

Die Xbox One und die SmartGlass-App erhalten wie erwähnt ebenfalls ein paar neue Features. So könnt Ihr Eure Xbox One künftig per SmartGlass-App für Windows, Windows Phone und Android ferngesteuert an- oder ausschalten. Dank Miracast-Unterstützung könnt Ihr mit der Wireless Display App nun auch Fotos oder DRM-freie Videos von Eurem Smartphone auf die Xbox One spiegeln.

Auch sind via Xbox One erhaltene Voice Messages nun über die SmartGlass App versend- und anhörbar. Zu guter Letzt habt Ihr nun auf der Xbox One die Möglichkeit der Voreinstellung des gewünschten Power Modus (wahlweise Instant-on oder Energiesparmodus). Die Features sollen für alle Teilnehmer des Preview-Programms im Laufe dieser Woche ausgerollt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Geil mit Miracast. Also die Xbox one gibt ordentlich Gas. Habe sie seit dem 1. Tag. Seitdem sind 14+ updates rausgekommen. Klar – viel sollte von Anfang an dabei sein, aber das Ding ist mittlerweile richtig gut. Nochmal ein wenig rumtrollen: Trotz schlechterer Hardware läuft FIFA 15 sogar deutlich flüssiger als auf der PS4 😛

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.