Xbox Game Pass im Mai 2022: Bald mit „Trek to Yomi“ und mehr

Im Mai 2022 gibt es wieder Neuzugänge im Xbox Game Pass. Darunter ist auch das recht spannend aussehende „Trek to Yomi“, das mich an die Filme von Akira Kurosawa erinnert. Für Sportfans hagelt es wiederum etwa „NHL 22“.

Und falls ihr es verpasst habt: Auch die Casino-Simulation das Basketballspiel „NBA 2K22“ ist bereits im Xbox Game Pass gelandet. Doch ich fasse mal die weiteren Neuheiten zusammen.

Bereits neu hinzugestoßen

  • NBA 2K22 (Konsole)
  • Loot River (Konsole, Cloud und PC)

Bald im Xbox Game Pass:

  • Trek to Yomi (Cloud, Konsole und PC) – 5. Mai 2022
  • Citizen Sleeper (Cloud, Konsole und PC) – 5. Mai 2022
  • Danganronpa 2: Goodbye Despair Anniversary Edition (Cloud, Konsole und PC) – 10. Mai 2022
  • Eiyuden Chronicle: Rising (Cloud, Konsole und PC) – 10. Mai 2022
  • This War of Mine: Final Cut (Cloud, Konsole und PC) – 10. Mai 2022
  • NHL 22 (Konsole) EA Play – 12. Mai 2022

DLC / Game-Updates

  • Age of Empires II: Definitive Edition Dynasties of India DLC – bereits verfügbar
  • Halo Infinite Lone Wolves: Season 2 – bereits verfügbar
  • Stellaris 3.0 Update & Nemesis Expansion – bereits verfügbar

Diese Spiele verlassen den Xbox Game Pass:

  • Grand Theft Auto: San Andreas – The Definitive Edition (Cloud und Konsole) – am 10. Mai 2022
  • Enter The Gungeon (Cloud, Konsole und PC) – am 15. Mai 2022
  • Final Fantasy X/X-2 HD Remaster (Konsole und PC) – am 15. Mai 2022
  • Remnant: From the Ashes (Cloud, Konsole und PC) – am 15. Mai 2022
  • Steep (Cloud und Konsole) – am 15. Mai 2022
  • The Catch: Carp and Coarse (Cloud, Konsole und PC) – am 15. Mai 2022
  • The Wild at Heart (Cloud, Konsole und PC) – am 15. Mai 2022

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Dietrich says:

    I see what you did there! XD

    • André Westphal says:

      Ist eigentlich schade, im Gameplay sind die NBA-Games gut gemacht und auch technisch schön. Aber die ganzen Aspekte wie Glücksrad-Drehen-, einarmiger Bandit und was sie da noch so alles in den vergangenen Jahren reingepackt haben… Das ist mir persönlich etwas zu viel.

      • Dietrich says:

        Da bin ich 100%ig bei dir. Spiele zwar selber nur super selten NBA, muss aber gelegentlich beim Kumpel an den Controller. Grundsätzliche Aufmachung usw. alle Top. Aber anbei dieser ganze Glücksrad Kram machts einfach nur mies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.