WWDC 2019: Siris Aussprache wird natürlicher, HomePod lernt Handoff-Feature

Die Apple WWDC 2019 liefert eine Menge Neuigkeiten für Apples großes Ökosystem, bestehend aus den watchOS, tvOS, iOS, macOS und und und – die Schlagzahl an Informationen ist erstaunlich hoch dieses Mal. So gibt es selbstverständlich auch zu Siri willkommene Neuigkeiten, aber auch zu Apple CarPlay und natürlich dem Smart Speaker HomePod und den beliebten AirPods.

Auf letzteren kann Siri zukünftig direkt bei eingehenden Nachrichten deren Inhalt vorlesen und auf Wunsch auch direkt per Sprachbefehl auf jene Nachrichten antworten. Dies soll mit sämtlichen Apps funktionieren, die das Siri Kit verwenden. Außerdem wird Siri zukünftig deutlich natürlicher klingen, wofür die neue Sprachengine „Neural TTS (Text to Speech)“ sorgen soll – im Live-Vergleich zwischen den Sprachmodellen von iOS 12 und 13 machte letzteres tatsächlich einen wesentlich angenehmeren und „echteren“ Eindruck.

Wenn ihr und eine Freundin/ein Freund Besitzer von AirPods seid, werdet ihr zukünftig von einem einzelnen iPhone aus Audio-Sharing betreiben können, also eure Musik gemeinsam auf beiden AirPods-Paaren hören.

Die beliebte Handoff-Funktion kommt nun außerdem auch bei Apples HomePod an. Ihr kommt also mit eurem iPhone nach Hause und hört darauf gerade noch einen Musikstream? Euer HomePod kann diesen dann direkt beim Eintreffen übernehmen und umgehend weiterspielen, ohne dass es zu spürbaren Unterbrechungen kommen soll. Ebenso sollen sich fortan über 100.000 Radiostationen aus aller Welt direkt über den HomePod ansteuern lassen, natürlich in Kooperation mit den Diensten von TuneIn oder auch iHeartRadio.

Wenn ihr den HomePod gemeinsam mit anderen Mitbewohnern teilt, erkennt dieser zukünftig die Person, die sich mit ihm unterhält und kann so für eine personalisierte Wiedergabe sorgen. Dies soll ebenso in Verbindung mit eingehenden Nachrichten und dergleichen funktionieren.

Doch auch CarPlay erhält diverse Neuerungen, so Apple. So wurde beispielsweise ein neues Dashboard vorgestellt, nebst neuer Kalenderübersicht und auch einer neuen Oberfläche für eure Musik. Außerdem soll Siri in CarPlay dann auch mit Apps von Drittanbietern kompatibel werden, so wie beispielsweise mit Waze oder auch Pandora.

Das alles kommt dann aller Voraussicht nach im Herbst mit den restlichen Updates.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.