Windows 8.1: neuer Startbildschirm deaktivierbar?

Es gibt mittlerweile einen ganzen Schwung Tools, die es uns erlauben, beim Start des Windows 8-Rechners direkt auf dem klassischem Desktop zu landen. Von Haus aus liefert Microsoft keine Möglichkeit mit, die Kachel-Oberfläche zu überspringen, dies könnte sich aber in Windows 8.1 ändern. Die Jungs von microsoftportal.net haben sich die ins Netz gelangten Vorabversionen einmal genau angeschaut und sind über einen interessanten Abschnitt in der twinui.dll gestolpert, der vermuten lässt, dass Microsoft es den Benutzer in Windows 8.1 entscheiden lässt, was er beim Start des Systems sehen will: die klassische Windows-Oberfläche mit dem Desktop, oder den Windows 8-Startbildschirm, früher auch als Metro UI bekannt. Die Oberfläche ist natürlich weiterhin verfügbar, es geht hier nur um die Boot-Einstellung. (danke Sebastian)

Surface Pro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. würde mich wundern wenn die das auf einmal möglich machen…

  2. Ich hoffe nicht sonst lernen es die ganzen digitalen Nomaden nie !

  3. Wäre auch spannend zu wissen, ob man noch 5$ für ein „normales“ Startmenü zahlen muss, oder ob es wieder im System integriert ist. Metro hin oder her, das alte Startmenü war platzsparender und vor allem bietet es Buttons für „Herunterfahren“ (ja, geht auch via Charmbar, diese ist aber mit der Maus der fummelig zu öffnen…)

  4. Wenn MS jetzt auch noch das klassische Startmenü wieder implementiert und optional anbietet, dann würde ich mir 8.1 sogar kaufen!

  5. Hans Sprungfeld says:

    @kramkr seh ich einerseits auch so. aber gerade diese menschen schrecken ja vor Windows 8 zurück und vertrauen dann doch lieber auf old-school xp. Da sollte MS Win 8.1 lieber anpassen. Der einige Nachteil ist, dass Microsoft die Bedienoberfläche weitere 20 Jahre (Win 3.1 -> 1993?) nicht verändern darf. Sonst tobt wieder ein Mob aus Computernoobs und Presse…

  6. Wer es nicht schafft auf die erste, große Kachel „Desktop“ zu klicken und deshalb ein ganzes Betriebssystem verurteilt der sollte sich generell eher von Rechnern fern halten.

  7. auch wenn ich die Menschen verstehe, wäre ich auch gegen den Schritt von Microsoft dies zuzulassen.

  8. Man sollte auch den Einsatz von Windows 8 in Unternehmen nicht vergessen. Ich denke nicht, dass Windows 8 eine Chance haben wird, wenn ein Großteil der Mitarbeiter auf die Kachel-Oberfläche geschult werden müssen.

  9. Ich finde die Kachel-Oberfläche inzwischen genial. Aber es geht nicht darum, dass manche Leute länger brauchen als andere – es ist einfach nicht kundenfreundlich, wenn solche Kleinigkeiten nicht eingebaut sind. Man sieht ja an den anderen Tools, dass es keines Wunders bedarf den Kunden entscheiden zu lassen.

  10. Warum sollte Microsoft das tun? Der Nutzen für den Desktop-Anwender wäre marginal (einmal Entertaste drücken, um in den Desktop zu kommen), aber die Kritiker und Hater würden dadurch nicht verstummen. Im Gegenteil, sie würden diesen Schritt als Eingeständnis werten, dass Microsoft einen Fehler begangen und endlich auf ihr Lamentieren reagiert hätte, und sie würden sofort weitere Änderungen einfordern (Startmenü, Deaktivierung der Charms Bar, MUI-Apps im Fenster, etc.). Microsoft wird seine Energie im Gegenteil darauf konzentrieren, die MUI durch neue und verbesserte Apps (ein Office für Windows 8 könnte z.B. zur Killer-Applikation werden) attraktiver zu machen.

  11. @kramkr & @Hans:
    Es geht nicht nur um Gewohnheiten und verschreckte User, die man schon einmal gar nicht als „Mob“ bezeichnen sollte. Auf einem 27′ Zoll Monitor ergibt die Modern IU im Büroalltag nun einmal nur bedingt einen Sinn, zumal viele Programme (inkl. Office und Visual Studio) sowieso im Desktop-Mode laufen und man Dinge wie Drag & Drop etc. nicht einfach mal so über Bord werfen kann (sollte). Da bring auch die Touch-Ausrichtung nicht viel, wenn man sich einmal vor Augen hält, welche Wege man (anstelle mit der Maus) mit dem Finger zurücklegen muss, um ein Dokument oder Fenster von A nach B zu bewegen. Diese „Alles oder Nichts“ Ausrichtung hin zu Fullscreen und Touch mag man ja wohlwollend betrachtet als „mutig“ bezeichnen können, im Business-Sektor bekommt MS jedenfalls momentan dafür die Quittung und diesen müssen sie im nächsten Release endlich wieder gebührend mit berücksichtigen.

  12. Für Win8 brauch es halt wieder die guten alten Tastaturkürzel wie:
    Runterfahren/Neustarten alt+F4
    Menüleiste Windows+x, usw.
    http://www.windows-8-futter.de/tastatur-befehle-windows-8.html

    …nee ganz im Ernst der größte Kritikpunkt der mir bekannten Win8-User ist die fehlende Auswahl der Arbeitsoberfläche und der fehlende Startbutton in der klassischen Ansicht.
    Das sollte ja für MS lösbar sein…?

    @kubikunde Ich sehe das so wie Jan!

  13. @Dirk
    Wo wird denn jemand gezwungen den Finger anstatt der Maus zu nehmen? Ich nutze Windows 8 auf Netbook und PC (beides ohne Touch) und ich bin wesentlich schneller als in Win7. Einfach die Win-Taste drücken zwei Buchstaben eingeben und schon ist die Kachel da die ich suche, denn Win8 Ordnet die Kacheln in den Suchergebnissen sogar nach der Häufigkeit der Verwendung und so reicht oft schon der erste Buchstabe und das Programm was ich suche ist da.
    PS: ich nutze Win 8 eigentlich nur im Desktopmodus und merke nur Verbesserungen gegenüber Win7 und eine, weiter oben angesprochene Schulung würde ca. 5min. dauern

  14. @StefanK
    Den Leuten die Funktion der Windows-Taste zu erklären sollte schnell gehen 😉 das Startmenü ist ja da es ist nur schöner, größer und funktionaler, aber ja man muss jetzt halt eine Taste drücken anstatt zu klicken.

  15. @Dirk: Genau das, was ich auch denke. Bei uns wurde entschieden, Windows 8 nicht einzusetzen und wir reden hier von einem Unternehmen mit deutschlandweit 5000 Mitarbeitern. MS muss an der Stelle nachbessern. Fraglich ist, was passiert, wenn sie das nicht tun und der Support für Windows 7 ausläuft.

    @kubikunde: Sicher ist es keine Kunst, die Mitarbeiter zu schulen, aber das bedeutet bei entsprechender Zahl eben auch enorme Arbeitszeitverluste. Abgesehen davon, dass – ich wage das einfach mal zu behaupten – 50% der User nach der Schulung trotzdem nicht klarkommen.

  16. @cashy: leider funktioniert der link zu den Tools nicht. ich hätte an einer einfachen Lösung Interesse, beim Start direkt auf dem Desktop zu landen…

  17. @Jakob
    nach dem Booten „ENTER“ drücken! (Schulung, vorbei)

  18. @kubikunde. Diese Woche nach Migration auf Terminal-Server gehabt: „Warum muss ich mich jetzt 2x anmelden?“ (lokal/TS) – „Sie sagten doch, dass alles einfacher wird. So gefällt mir das nicht.“
    Ich denke nicht, dass da die Aussage „nach dem Booten Enter drücken“ Erfolg hat, weil es bisher ja auch ohne ging.

  19. @Jan
    OK ich habe den Login-Screen nicht beachtet weil ich diesen Privat deaktiviert habe, allerdings sehe ich wirklich kein Problem aus dem Kachelmenü (einmal angekommen) auf den Desktop zu wechseln. Natürlich wäre es unter Umständen besser dem User die Wahl zu lassen wo er nach dem Booten landet aber diese Wahl hatte der User bis jetzt ja noch nie es war halt nur bis jetzt immer der Desktop.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.