Windows 8.1 mit stillen Updates für Apps

Windows 8.1 – oder auch Windows Blue – soll angeblich mit einer stillen Aktualisierung der Apps daherkommen. Bislang ist dieser Mechanismus noch von Hand anzustoßen, könnte in der kommenden Version optional aber automatisiert werden, wie es zum Beispiel auch bei Android der Fall ist. Interessant ist dieser Ansatz auf jeden Fall, denn bisher ist bei anderen Systemen zwar eine Information zu Updates verfügbar, diese müssen aber ebenfalls manuell aktualisiert werden. Sicherlich wird Microsoft weiterhin dem Benutzer die Wahl überlassen, ob er bestimmte Apps von Hand oder automatisiert aktualisieren will. (via winbeta)

Microsoft-Surface-pink-590x366

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. was mir noch immer nicht klar ist. Wird Windows Blue kostenlos sein oder wird es was kosten. Caschy vielleicht kannst Du mich da mal aufklären 🙂 Denn ich finde darüber keine Informationen

  2. es gibt dazu auch noch keine Informationen. 🙂

  3. Und dann im App Store auf Update und alle Java / Flash Plugins usw werden auf den neuesten Stand gebracht..das wäre fein!

  4. Mit Windows 8.1 verhält es sich so, wie mit den Service Packs von damals. Diese gibt es ja nicht mehr seit Windows 8, sondern man hängt einfach eine Ziffer dran -> Windows 8.1

  5. chris1977ce says:

    Mit den Apps sind nicht Java, Adobe Reader etc. gemeint, sonder die „Kachel Apps“ aus dem Store.

  6. Ah, endlich, die Funktion hätte eigentlich schon zum Release drin sein müssen! Wie das bisher gehandhabt ist, ist einfach nur nervig.

    Für alle nicht W8-Nutzer: Wenn es Updates gibt, werden die in Form einer Zahl, die für die Anzahl der verfügbaren Updates steht, auf der Store-Kachel angezeigt. Dann muss man den erst aufrufen und dann ggfs. noch minutenlang warten, bis die Updates wieder in der rechten oberen Ecke angezeigt werden. Und dann kann man endlich dort draufklicken und die Updates tatsächlich mal installieren lassen.

  7. @ Da Easy Mitch:
    Immerhin schon besser als nichts. 😉

    Wobei ich auf einem Desk- oder Laptop ohne Touchscreen die Kachel-Apps mehr als lästig finde. Die Kindle-App beispielsweise ist, verglichen mit der PC-Version, total umständlich zu bedienen und bietet weniger Möglichkeiten. Ist eben nur für Wurstfinger gedacht, aber nicht für feingliedrige Feinmotoriker. 😉

  8. Verstehe ich auch nicht wieso so eine Funktion nicht schon von Anfang an dabei war…