Windows 11 kann Android-Apps ausführen

Microsoft Windows 11 dürfte für viele bald noch eine Ecke interessanter werden, Android-Apps können bald auf der Plattform ausgeführt werden. Die Android-Apps lassen sich nativ ausführen und werden im neuen Windows Store auffindbar sein. Microsoft verlässt sich da auf die Expertise von Amazon und wird deren Technologie des App Stores zum Download einsetzen.

Der Microsoft Store ist weiterhin die zentrale Anlaufstelle für Apps, Spiele, Serien und Filme, kommt jedoch in einem neuen, übersichtlicheren Design und ist einfacher zu bedienen. Der neue Store bietet eine noch größere Auswahl an Apps und erleichtert über kuratierte Sammlungen die Suche nach Inhalten.

Windows 11 wird ab Ende des Jahres auf neuen PCs und als kostenloses Upgrade für berechtigte Windows 10-PCs verfügbar sein. Bereits ab nächster Woche wird eine frühe Build des neuen Betriebssystems über das Windows-Insider-Programm freigegeben.

AngebotBestseller Nr. 1
Roborock S6 MaxV Saug- und Wischroboter mit KI-Dual-Kamera (2500Pa Saugleistung, 180min...
Roborock S6 MaxV Saug- und Wischroboter mit KI-Dual-Kamera (2500Pa Saugleistung, 180min...
Saugfunktion mit einer ultrahohen Saugleistung von 2.500 Pa; 13 Laser Distanz Sensoren (LDS) für eine 360° Abdeckung
−30,99 EUR 459,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
Roborock S6 Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2000Pa, 180min Akkulaufzeit, 480ml Staubbehälter,...
Roborock S6 Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2000Pa, 180min Akkulaufzeit, 480ml Staubbehälter,...
Wisch und Saugfunktion mit einer hohen Saugleistung von 2000Pa; Virtuelle Wände und mehrere Karten
−192,59 EUR 253,41 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Stephan Neth says:

    Wenn man jetzt Amazon für Android-Apps mit ins Boot holt ist der Weg für Alexa ja quasi geebnet, die war ja schon lange als Nachfolgerin für die gescheiterte Cortana im Gespräch

  2. chilibrenntzweimal says:

    Genau jetzt ist die Zeit reif für neue Windows Lumia Geräte, nur halt mit Android Apps.
    Also ich würde es kaufen, da könnte man tolle Foldables basteln, die auseinandergeklappt Windows Touch Tablets sind und zusammengeklappt einfach zu bedienen sind und das gesamte Android App Ökosystem, sei es der Google Play Store oder Amazons Appstore, genutzt werden können.
    Klingt auf jedenfall spannend und Microsoft wird diese Geschichte hoffentlich stetig weiterentwickeln.
    Dank dieser Idee sind die Surface Pro Geräte in meinen Augen massiv aufgewertet worden.

  3. Uff, da holt die eine Datenkrake die andere an Bord.

    • Ja – es gilt die anderen nicht aus dem Auge zu verlieren. Jetzt fehlt im Vergleich zu Google und Apple halt noch ein Fitness-Tracker. Mit dem Kauf von Nuance wollten sie u.a. Zugang zum Health-Sektor haben.

    • Du benutzt demfall ein AOSP Smartphone oder wie umgehst du Datenkracken?

      • Oliver Müller says:

        Paule schrieb nichts vom Umgehen von Datenkraken. Man kann den Kapitalismus auch mit einem iPhone kritisieren. Und bevor du fragst, ich nutze ein Fairphone mit LineageOS ohne Google-Dienste.

        • Tja, ehrlicherweise umgehe ich wenig. Ein paar eher hilflose Versuche, kein Mail/Dateien usw. bei Google und so. Aber Maps ist halt schon super, und Google Suche besser als zB Duck.

          • Peter Wirth says:

            Was soll an Google Maps so gut sein, kannst du mir das bitte erklären? Ich verstehe dass das Gesamtpacket einen gewissen Reiz hat, aber das kann ja nicht alles sein oder? Die Karten von Google sind viel schlechter als z.B. OSM. Keine Ahnung ob das daran liegt das Google „schlichte“ Karten möchten oder ob sie einfach nicht fähig sind genaue Karten zu erstellen. Ich konnte Google Maps nie für alle meine Aktivitäten nutzen. Bei Wandern musste ich immer auf Maps.me oder die Schweizer TopoKarten wechseln weil auf Google Maps nichts zu sehen war. Beim Biken das gleiche und sogar beim Roadtrip in Korsika waren viele Strassen nicht eingezeichnet die man noch problemlos ohne Offroader fahren konnte. Irgendwann habe ich dann komplett aufgehört Google Maps zu benutzen. Im Unterschied zu OSM kann man bei Google Maps auch keine Korrekturen an den Karten machen. Fehler bleiben auf für immer auf dem Karten und werden nie korrigiert. Es gibt mehrere falsche Angaben bei uns in der Umgebung wie das der Ort 500 Meter weiter weg ist oder das der Ort einen anderen Namen hat, aber auch nach 10 jahren wurden die Fehler nicht korrigiert.

            • Kommt schlicht auf die Gegend an – sich auf OSM zu verlassen ist extrem fahrlässig! Jedenfalls meine Erfahrung damit ist nicht wirklich gut.
              Und ja, ich benutzte einige Zeit OSM für GIS-Technologien. (wurde für Straßenverlaufsberechnungen und Wegzeit-Kalkulationen benutzt)
              Google ist da aufgrund der Kosten für die Karten einfach unbrauchbar, da zu teuer!

              • Peter Wirth says:

                Es ist grundsärtlich fahrlässig sich auf irgendeinen Kartendienst zu verlassen. 2012 hatte Apple Maps Touristen in Australien an den völlig falschen Ort geschickt und die Leute sind fast gestorben weil ihnen das Wasser ausgeganen ist. OSM ist aber immer noch genauer wenn man sich von grösseren Strassen entfernt, da kann Google Maps nicht ansatzweise mithalten. Jeder sollte genug Eigenverantwortung haben um nicht blind einen Kartendienst zu folgen. Es ist also bestimmt nicht fahrlässig sich auf OSM zu verlassen. Ich habe OSM schon in vielen Ländern verwendet und wurde nie entäuscht, auch in abgelegenen Gegenden wie Jotunheimen hatte ich niemals Probleme. Aber keine Kartenapp kann eine richtige Landkarte ersetzen wenn das eigene Leben davon abhängt. Man sollte schon wissen was man macht und nicht blind einer App folgen. Aber wer kann heute schon noch Karten lesen?

        • LineageOS enthält keine Google Play-Dienste aber von Google ganz befreit ist es bei weitem nicht. Wenn du ganz von Google befreit sein möchtest bleibt dir nur GraphneOS auf einem Pixel zu installieren so schräg das auch klingt.

  4. Versteh ich das gerade nicht, oder was bringt mir für Vorteile dass noch Android Apps laufen ?
    Es gibt doch schon für Win10 Massen an Software ? Klar , ist nett , aber wer braucht das wirklich…

    • Auf convertibles mit Touchscreen finde ich die Apps sehr wünschenswert. Damit ist ein Windows 11 2in1 die eierlegende wollmilchsau. Vor allem werden so garantiert viele Apps an grosse Screens angepasst.

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Wie borncity schon anmerkt: Es ist kaum damit zu rechnen, dass die Google Play Services laufen. Also ist man auf den Amazon App Store angewiesen. Das nimmt der ganzen Sache schon mal ziemlich viel Atraktivität.

    • Weil es jede Menge spaßiger Android-Spiele gibt, die keine native Windows-Version haben. Mit BlueStacks laufen die unter Windows jetzt schon wie PC-Spiele. Teilweise sogar mit Maus/Tastatur-Steuerung besser als auf Mobil-Touchscreens.

      Aber wenn man z.B. ein Notebook mit Touchscreen hat, gehen die auch perfekt mit Touchscreen.

    • Man braucht kein Android-Handy mehr, um ein Paar Apps benutzen zu können.

      Und wenn es noch Windows 11 für ARM geben wird, kann ich dann auf einem Gerät iOS- und Android-Apps ausführen.

    • Nur ein Beispiel: Strava. Die neuen Grujppenchallenges sind nur in der App abrufbar. Wenn ich also am Win-Rechner im Mailprogramm eine entsprechende Mailbenachrichtigung öffne, komme ich auf eine Seite die mir mitteilt, ich solle die App öffnen. Wenn ich eine .apk-Datei installieren kann und die mit Strava-Links koppeln könnte, wäre das schon ganz knorke.

      LG Markus
      LG Markus

  5. Die meisten Android-Spiele laufen schon jetzt super in Windows. Mit BlueStacks.

    Inzwischen ist BlueStacks wirklich eine einfache One-Klick-Installation. Und auch der Store mit den Spielen ist schon drin.

  6. Der Amazon Store hat ca. 4x weniger Apps als der von Google, wieso der Umweg über Amazon?

    • chilibrenntzweimal says:

      Weil Google vielleicht keine Konkurrenz zu seinen Chromebooks haben will?

    • Weil Amazon dafür zahlt?

      Und auch hier wieder die Empfehlung: BlueStacks. Da ist der Google Play Store schon mit drin. Und die Android-Apps laufen unter Windows fullscreen oder im Fenster. Sogar mehrere parallel. Wahlweise mit Touchscreen und/oder Maus/Tastatur. Geht einfach mal auf die Website von BlueStacks und staunt, wie einfach das ist und was damit alles möglich ist.

      • …und dann schließt man die Seite schnell wieder, da man einer datenverkaufenden Klitsche mit einem löchrigen System seine Daten dann doch lieber nicht anvertraut.

        Bluestacks. Und das als Kommentar auf einem Tech Blog. Sachen gibt’s…

  7. Geraldo Dildono says:

    Next Step zum absolut gläsernen User durch Online-Zwang und Gewinnmaximierung durch Zulassung zusätzlich trackender Apps von Drittanbietern. Glückwunsch, Microsoft. Und tschüss, Microsoft.

  8. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Man kann eigentlich nur sagen dass MS im Moment eher vieles richtig macht, der eigene Appstore ist leider ja noch immer ( sicher auch wg. der unrühmlichen Lumia-Phone Sache) nicht soo attraktiv – mit der Store-Partnerschaft zu Amazon gewinnen auf jeden Fall beide Seiten denn so ist der MS Store & auch der Amazon Appstore für Entwickler wieder deutlich interesanter.

  9. Kann ich künftig mein Androidphone auf MS-Windows spiegeln?

    • Hat Windows auf den Smartphones root-Rechte?

    • Einiges geht ja jetzt schon. Wenn du dir unter Android den Microsoft Launcher installierst und vielleicht auch noch den Edge-Browser.
      Dann kann man über das Your Phone in Windows 10 schon etliche Sachen (Nachrichten, Photos usw.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.