Windows 10: Verbreitung im Oktober – und so sieht es bei uns im Blog aus

Systemverteilung Oktober 2015Ein neuer Monat ist angebrochen – der November ist da. Einmal wieder Zeit, einen Blick in die Statistiken zu werfen. Dieses Blog kann vielleicht grob aufzeigen, wie die technisch Versierten hierzulande ticken, doch so ganz aussagekräftig sind wir dann wahrscheinlich doch nicht. Deshalb schaue ich mir gerne Statistiken von Netmarketshare an. Die Maschinen von Netmarketshare tracken nach eigenen Angaben pro Monat um 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus.Systemverteilung Oktober 2015

Hier als Grafik eingebunden sieht man die Zahlen, die den Oktober 2015 widerspiegeln. Windows 10 kommt hier schon auf 7,94 Prozent, keine ganz schlechte Zahl – aber dennoch hinter den beiden Vorgängerversionen Windows 8 und Windows 8.1, die gemeinsam auf 13,22 Prozent Verteilung kommen. Kaum zu glauben: auf den Seiten, die von Netmarketshare getrackt werden, sind immer noch 11,68 Prozent aller Nutzer mit Windows XP unterwegs. Sicherlich viele Firmen, vermutlich sind eher weniger mit einem Bankautomaten am Surfen, auf denen auch oftmals XP zum Einsatz kommt 😉

Weiter die Nummer 1: Windows 7. Das System, welches in Sachen Hartnäckigkeit Windows XP gleicht, ist das beliebteste und kommt auf 55,71 Prozent aller Maschinen zum Einsatz – und die Verbreitung wird sicherlich noch etwas bleiben. Windows 7 ist robust und hat noch bis zum 14. Januar 2020 den erweiterten Support durch Microsoft.

Und hier im Blog? Im letzten Monat waren 42,37 Prozent aller Besucher mit einem Windows-System im Blog. 28,68 Prozent entfielen auf Android, 15,27 Prozent auf iOS und noch 9,75 Prozent auf OS X. Nimmt man die Windows-Nutzer als Basis für 100 Prozent, so nutzen 46,61 Prozent Windows 7, während satte 37,07 Prozent schon auf Windows 10 gewechselt sind. Platz 3 belegt Windows 8.1 mit 12,41 Prozent, alles danach ist schon unter „ferner liefen“ zu finden – so liegt Windows XP mit 1,63 Prozent auf Rang 4.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Windows XP noch so stark vertreten??? *Kopfkratz*

  2. @Christian Elling: naja nicht alle kaufen sich gleich einen neuen PC… und Windows 7 / 10 läuft nunmal nicht auf allen PCs so rund wie Windows XP…

  3. Android und Linux würde mich mehr interessieren als Windows XP

  4. Es gibt mit Sicherheit mehr als eine große Firma da draußen, die eine rechtzeitige Migration auf ein aktuelles Client OS verschlafen, verschleppt oder die (Zeit-)Aufwände unterschätzt hat.
    Lequide Kunden können bei Microsoft sogenannte „CSA“ (Custom Support Agreement) abschließen und so weiterhin Sicherheitsupdates für Windows XP (oder Windows Server 2003) erhalten. Ja, auch jetzt noch. Kleine Stückzahlen kann man nicht melden und in größeren Stückzahlen kostet es schnell ein paar Hunderttausend pro Quartal.

  5. Eine Statistik für verschiedene Wochentage und Uhrzeiten wäre auch mal interessant um zu erkennen, welche Betriebssysteme in erster Linie während der Arbeitszeit in Firmen genutzt werden und welche abends privat.

  6. liegt daran das ich *noch“ mit einem windows system bei der arbeit bin.

    Bitte mal noch auf Tageszeiten aufteilen !

  7. Ja, eine Differzierung zwischen Firmenrechnern und Privatrechnern würde sicher große Unterschiede zeigen. In Firmen und Behörden steigt man eben nicht so schnell auf ein neues System um. Aber so was gibt eine Statistik halt nicht her.

  8. Zuhause haben wir alles komplett auf Windows 10 und Android 5 aktualisiert. Aber in der Firma läuft halt Windows 10 absolut robust, und da sehen die auch keinen Grund, sofort zu wechseln. „Never change a running system“ ist am Arbeitsplatz angesagt.

  9. *Tippfehler: Firma = Windows 7.

  10. @sunworker Wer bezahlt dich? Microsoft oder die NSA? Windows 10 ist doch nichts anderes als ein Windows 8 Servicepack, also genau genommen ein Windows 8.2, aber im Gegensatz zu Windows 8.1 ist es eine noch größere Wanze. Die Leute die ich kenne, die diesen Mist installiert haben, gehen eher unbedarft mit Computern um, sprich sie haben keine Ahnung.

  11. @x02a
    Das liegt dann wohl eher an den alten Rechnern und weil aus der Sicht dieser Nutzer ein neuer Rechner nicht erforderlich ist.
    Windows 10 läuft auch auf alter Hardware gut. Ich habe es – zwar mit einigen Hindernissen – auf einem alten Toshiba Satelite A210 zum Laufen bekommen. Lediglich die Festplatte musste ich wegen Defekt wechseln (die war wohl auch für einige der Komplikationen verantwortlich) und den RAM habe ich von 2 auf 4 GB aufgestockt. Der finale Beitrag ist noch nicht online, weil mir momentan die Zeit dafür fehlt.
    Auch auf einem alten Desktop habe ich Windows 10 – sogar ohne Hindernisse – zum Laufen bekommen. Der Desktop ist sogar mein alter XP-Rechner. Der Laptop wurde übrigens mit Vista ausgeliefert.

  12. Netmarketshare: Windows 10 kommt hier schon auf 7,94 Prozent (also ca. 9% der Windows Benutzer)
    Hier im Blog: Nimmt man die Windows-Nutzer als Basis für 100 Prozent, so nutzen 46,61 Prozent Windows 7, während satte 37,07 Prozent schon auf Windows 10 gewechselt sind.
    Doc Zorn: Die Leute die ich kenne, die diesen Mist installiert haben, gehen eher unbedarft mit Computern um, sprich sie haben keine Ahnung.

    Daraus folgt, dass Doc Zorn entweder hauptsächlich unbedarfte Computernutzer kennt oder hier im Blog überdurchschnittlich viele von denen unterwegs sind. 😉

    Außerdem sind gerade die nicht so unbedarften User in der Lage, die Einstellungen bezüglich Datenübermittlung an Microsoft abzustellen.

  13. Mich würde mal zusätzlich interessieren, wie die prozentuale Entwicklung der Browser-Nutzung, speziell in D, ist, und da besonders Edge…

  14. Ich bleib bei Windows 7 bis zu Supportende.
    Windows 7 läuft seit vielen Jahren super, mit Windows 10 laufen mehrere Treiber nicht mehr.
    Die Spyware ist der letzte Dreck, der WMP existiert nicht mehr, VLC hat jedoch Probleme bei DVDs (getestet am Laptop mit Win10).
    Der quasi Microsoft-Account-Zwang nervt, gab es unter Win7 doch auch nicht.
    Die neuen Einsteliungen sind immer noch schrecklich, seit Windows XP hat sich nichts geändert.
    Bsp WLAN: Es ist immer noch nicht möglich, schnell die IP, Proxy oder DNS schnell wie bei Android festzulegen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.