Wiko View 3: Smartphone mit Dreifach-Kamera für unter 200 Euro ab sofort erhältlich

Zum MWC 2019 im Februar hatte Wiko sein neues Smartphone View3 bereits vorgestellt. Der Hersteller bewirbt das Smartphone exzessiv damit, dass es das erste Triple-Kamera-Smartphone für weniger als 200 Euro sei. So beträgt die offizielle Preisempfehlung nur 179 Euro. Ein paar Abstriche müsst ihr bei diesem Preis aber freilich auch machen.

So löst der LC-Bildschirm mit 6,26 Zoll im Format 19:9 nur mit 1.560 x 720 Pixeln auf. Im Inneren werkeln wiederum ein MediaTek Helio P22 mit acht Kernen, 3 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Letzterer ist via microSD um bis zu 256 GByte erweiterbar. Recht positiv ist die Akkukapazität von 4.000 mAh zu vermerken, die manche Flaggschiffe übertrifft.

Für die eingangs erwähnte Triple-Kamera nennt Wiko 12 +13 + 2 Megapixel. Auch Features wie ein Nachtmodus sollen nicht fehlen, zu viel erwarten sollte man von der Qualität in diesem Preisbereich aber sicherlich auch nicht. Die Frontkamera bringt hingegen 8 Megapixel mit. Ab Werk dient Android 9.0 Pie als Betriebssystem. An der Rückseite ruht ein Fingerabdruckscanner.

Das Wiko View3 ist ab sofort zur genannten Preisempfehlung von 179 Euro zu haben – in der Farbe Blau. Modelle in Gold und Bleen sollen in Kürze folgen. Ist das aus eurer Sicht ein fairer Preis für das Gebotene?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

12 Kommentare

  1. Hatte schon Geräte von Wiko und die fand ich vernünftig. Klar, kein High End, aber für die Oma reicht es allemal!

  2. Sind die Dinger immer noch so unhandlich und fett wie vor zwei Jahren. Oder hat wiko da mittlerweile nachgebessert.

  3. Grübezahl says:

    Das erste Triple-Kamera-Smartühone unter 200 Euro? Wo haben die denn gesucht? Bei Amazon gibt es eine ganze Reihe von den Chinakrachern, die Triple-Kamera bieten für unter 100 Euro.

  4. Drei Kameras sind grundsätzlich besser als eine Kamera, 24Mpixel grundsätzlich besser als 12Mpixel.

    So ist das wenn Marketing Technik overruled.

  5. Ha meiner Mutter mal ein Meigoo S8 besorgt vor 2 Jahren und das hat auch zwei Linsen.. aber die bilder erinnern ehr an mein Xperia x10pro von 2010 mit Android 2.3.. Und das man mit weniger Linsen auch gute Bilder hinkriegt zeigt die Pixel Reihe..

  6. Intressant wäre mal ein Vergleich eines ehemaligen Flagschiff Smartphones – wie das Samsung Galaxy S6/S7 – mit diesem. Insbesondere der Kamera. Die Kamera des S7 ist zwar nicht supertoll, macht aber Bilder die man sich sehr gut anschauen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.