Western Digital stellt neue Lösung My Cloud Home vor

Western Digital hat im Rahmen der IFA eine neue Speicherlösung vorgestellt. Sie hört auf den Namen My Cloud Home. Die My Cloud Home bietet Anwendern die Möglichkeit, alle ihre Fotos, Videos und Dateien, die sich auf ihren Smartphones, Computern, USB-Speichergeräten, in ihrer Cloud und in Social-Media-Konten befinden, an einem einzigen, zentralen Ort zu speichern, so der Anbieter. Überall dort, wo Anwender über eine Internetverbindung verfügen, können sie über Smartphone, Tablet oder Computer auf ihren Content zugreifen und ihn mit ihrer Familie und ihren Freunden teilen.

Der Anwender konfiguriert die My-Cloud-Home-Lösungen so, dass all ihr Content vom Smartphone und Computer automatisch und fortlaufend in die persönliche Cloud kopiert wird. Dateien von USB-Speichermedien, externen Festplatten und Speicherkarten (über einen USB-Adapter) werden über den jeweiligen USB-Anschluss importiert. Darüber hinaus verbinden sich Nutzer mit ihren Social-Media-Plattformen und bevorzugten Cloud-Diensten wie Dropbox, Box, Google Drive und Facebook und transferieren ihren Content zur My Cloud Home. Fernsehsendungen, Filme, selbstgedrehte Videos und Musik können in der My Cloud Home gespeichert und auf einem Smart TV oder mit einem Mediaplayer über die App Plex abgespielt werden. Die Inhalte werden durch die Nutzung der My-Cloud-Home-App auch auf dem Smartphone oder Tablet abgerufen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=ViMkh5Jlz3Q&feature=youtu.be

Vollmundige Vorstellung, was letzten Endes nur eines ist: Eine aufgebohrte Version dessen, was man bereits in der Vergangenheit versuchte zu realisieren. Andere Hersteller von Speicher- und Backup-Lösungen sind da schon eine Ecke weiter, WD muss nun auch beweisen, dass man in Sachen Software dazugelernt hat. Bei den von mir in der Vergangenheit getesteten WD-Geräten war die Speicherlösung immer klasse, die Software fand ich echt verbesserungswürdig.

Die Lösung gibt es in zwei Ausführungen, einmal als My Cloud Home und My Cloud Home Duo, letztere hat zwei Platten. Und damit darf man direkt mal einwerfen: Die nennen das Ding My Cloud und verkaufen das mit einer Platte? Ich sammle da unter Umständen alles und habe nichts, wenn die Platte abraucht? Na schönen Dank. Als Zusatz vielleicht nett, als Einzellösung eher nicht zu empfehlen.

Preise? Die unverbindlichen Preisempfehlungen für My Cloud Home lauten wie folgt: 179,99€ für 2 TB, 199,99€ für 3 TB, 229,99€ für 4 TB, 299,99€ für 6 TB und 369,99€ für 8 TB. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für My Cloud Home Duo lauten wie folgt: 369,99€ für 4 TB, 459,99€ für 8 TB, 619,99€ für 12 TB und 779,99€ für 16 TB.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Sehe nicht ganz den Unterschied zur My Cloud.

  2. Dr. Ulf Gerlach says:

    Hast du mal getestet, inwieweit die neue? Software alltagstauglich ist?

  3. @Steffen die Software wurde komplett überarbeitet und auf den Dingern bildet jetzt Android, anstatt Debian die Basis. War Betatester und habe da erstmal blöd geschaut, als ich das gemerkt habe. Die Software an sich fand ich eher schlecht. Aber kann auch sein, dass ich mich zu sehr an mein Synology gewöhnt habe.

  4. Ich hab sie mir heute direkt bestellt in der 4TB single bay Version.
    Der Grund: Meine Synology merkt sich nach dem neu aufsetzen des iPhone nie wie weit es schon synchronisiert hat, übers Internet komme ich oft nicht drauf weil irgendwas nicht stimmt, und es gibt 5 Apps oder so statt einer wie bei WD.

    Ich erhoffe mir das alles simple ist und einfach nur funktioniert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.