Watchever baut Comedy-Bereich weiter aus

watcheverlite

Regelmäßig berichten wir hier von Amazon Prime Instant Video und auch Netflix – aber es gibt da ja auch immer noch Watchever. Die bauen jetzt gerade den Comedy-Bereich aus, wie man aktuell kommuniziert. Der Comedy Corner bringt schwarzen Humor, Slapstick, Satire und Gags vieler bekannter und anerkannter Comedians, möglich macht dies die Kooperation mit Universal, die auch schon für die Aufstockung des Musikbereiches bei Watchever sorgte. So findet man beispielsweise Handpuppenspiel von Sascha Grammel, Improvisationskomik mit Olli Dittrich, Christian Ulmen, Kurt Krömer, Oliver Pocher, Thorsten Havener, Matthias Egersdörfer, Heinrich del Core und Co vor. 85 Stunden Unterhaltung – auch in Form von aufgezeichneten Live-Auftritten – hat man nun also neu im Programm – und wer bei Watchever als Kunde verblieben ist, der hat nun gut lachen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich verstehe immer noch nicht, warum Watchever so einen schlechten Ruf hat. Ich habe Watchever schon lange, immer wieder überlegt zu Netflix zu wechseln, aber einfach nie einen Grund gesehen. Die Familienoption zieht für mich nicht als Argument. Im Gegenteil hat Watchever sogar ein paar meiner Serien, die Netflix nicht hat.
    Prime Instant Video habe ich auch noch, aber das kann man ziemlich in die Tonne kloppen, wenn man nur Sachen in OV guckt.

    Rennen die Leute alle zu Netflix wegen des bekannteren Namens? Sind es die Eigenproduktionen, die auch auf dem deutschen Markt so viel rausreißen?

    Was wirklich scheiße ist in letzter Zeit, aber da kann Watchever auch nichts für, ist HBOs Lizenzpolitik. Deren Content findet man außer bei Sky (was nun wirklich ein scheiß Angebot ist) überhaupt nicht mehr – und dann sperren die Penner auch noch VPN-User aus.

    Wann kommen die Studios endlich mit ihrer Lizenzierung aus dem letzten Jahrhundert in der Gegenwart an? Ich _will_ ja ehrliches Geld für ihre Serien zahlen. Aber dafür will ich sie auch on demand in OV gucken können. Warum macht ihr es mir so schwer?

  2. @Vincent Also ich bin zu Netflix gewechselt, weil Netflix meine Serien im Angebot hat, guten OV Support bietet und gleichzeitig mit House of Cards, Marco Polo und letztens Daredevil echt tolle Eigenproduktionen zu bieten hat.
    Watchever hingegen lizenziert langsamer als Netflix und sogar Amazon Staffeln neuerer Serien, weshalb das Angebot für mich mit dem Deutschlandstart von Netflix unbrauchbar wurde.

  3. Netflix ist:

    – lässt sich besser teilen (Unterkonten, keine Gerätebegrenzung, etc.)
    – damit auch Günstiger (zahle 2,40 € im Monat für 4k)
    – benutzerfreundlicher
    – besserer Sound
    – HTML 5
    – alles ist auch in OV verfügbar
    – via VPN lässt sich auf das deutlich umfangreichere US Angebot zugreifen

    Sorry, aber da kann Watchever gegen einpacken… Persönlich nutze ich derzeit allerdings noch beides nebenbei, auch wenn Watchever da deutlich eingeschränkter ist… Amazon Prime wäre zwar noch eine Überlegung, aber da fehlt mir die Apple TV Unterstützung…

  4. Hatte bei dem 9€-für-3-Monate-Angebot vor 3 Monaten zugegriffen und vorgestern gekündigt. Grad wieder zum Zurückkehren ein neues 9€-für-3-Monate-Angebot bekommen…da steige ich doch glatt wieder ein 🙂

  5. Besser teilen / günstiger ist wie gesagt bei uns nicht das Argument, da geben sich beide nichts.

    Benutzerfreundlicher inwiefern? Ich finde Watchever jetzt nicht schwer zu benutzen. Aber ich habe keine Erfahrung mit der Netflix App.
    Besserer Sound?`Wusste ich nicht. Wo liegen die Unterschiede?
    HTML5 ist tatsächlich ganz nett. Wobei ich eh zu 99% die AppleTV oder iOS App nutze.
    Alles in OV hat Watchever auch (die Ausnahmen kannst Du an einer Hand abzählen, zumindest bei meiner Nutzung)

    US per VPN ist natürlich nett. Aber mittlerweile sperrt Netflix ja diverse VPN Anbieter und ich fürchte, dass meiner dabei ist.

    Amazon Prime kannst Du doch per AirPlay vom iOS Gerät über’s AppleTV nutzen. Aber ich hab durch das Einführungsangebot eh den FireTV Stick für n paar Euro Fuffzich. Grundsätzlich finde ich Prime aber nahezu nutzlos. Fast nichts in OV.

    Dass Netflix schneller lizenziert, wusste ich auch nicht. Vielleicht wechsle ich doch mal testhalber.

  6. Ich bin gerade mal durch einen Teil meiner Watchlist bei Watchever.
    Community, Lilyhammer, Mad Men, Desperate Housewives — alle nicht bei Netflix verfügbar…

    Nur bei Modern Family und Weeds sieht es besser aus.

    Ich bleibe wohl doch bei Watchever…

  7. Tatsächlich hat Watchever furchtbar komprimierten Sound, das hört man an leichtem Flirren im sound. Sowohl am TV, als auch am Notebook. Dachte immer, ich wäre der einzige der so etwas hört (hab uberdurchschnittlich gutes Gehört, deshalb nerven mich auch fiepende Netzteile z.b.) Netflix hat deutlich besseren Sound. Ansonsten finde ich bei Netflix auch die besseren Serien, u.a. durch die tolle Eigenproduktionen. Daher bin ich gewechselt.

  8. Throatwobbler_Mangrove says:

    @Vincent
    Netflix hat noch nicht einen einzigen VPN-Anbieter gesperrt, das aber nur nebenbei.

    Ich habe schon seit Jahren einen US-Netflix-Account, dazu noch einen SmartDNS-Dienst für 1,50$ -5$ und man hat Zugriff auf den weltweiten Netflix Katalog.
    Was will man da als OV-Gucker mit Watchever?

    Als deutsch-Gucker würde ich mir bei monatlich kündbaren Diensten darüber sowieso keine Gedanken machen. Wenn man die Watchlist bei WE durch hast, wird zum nächsten gewechselt, InstantVideo, Snap, Netflix, Maxdome und wenn man dann alles irgendwann mal durch hat, gibt es bei Watchever sicher schon wieder was neues.

  9. Jap, ich muss meine Aussage relativieren. Netflix sperrt bisher nicht, hat es nur in den AGB, ich dachte die Sperren schon.

    Was man mit Watchever will, ist z.B., dass ich mit dem AppleTV gucken will. Da kann man keinen VPN einstellen, nur Proxy oder DNS – und beides ist ein Krampf, wenn man nicht dauerhaft per VPN gucken will (ich will halt auch Zugriff auf deutsche Inhalte), aus dem selben Grund kann ich das auch nicht im Router einstellen.

    Ich will doch auch gar nicht sagen, dass Netflix scheiße ist, ich will hier tatsächlich ganz objektiv über Vor- und Nachteile diskutieren. Ich war schon so oft kurz davor zu Netflix zu wechseln, aber am Ende hat mich meine Watchlist halt doch bei Watchever gehalten. Aber das hängt ja vor allem von der persönlichen Watchlist ab.

    Hoffen wir mal, dass Netflix und Co es irgedwann schaffen die Studios von ihrem Geo-Geficke abzubringen. Das ist doch Blödsinn. Warum wollen die ihren Content nicht an jeden verkaufen, der bereit ist dafür zu zahlen – egal ob in US, UK, DE oder sonstwo.

  10. @Vincent:

    – Teilen: Da ist Netflix deutlich besser für geeignet. Bei Watchever geht das nur sehr eingeschränkt…
    – Benutzerfreundlich: Die App ist einfach mal deutlich besser programmiert, hab hier ja beide auf dem Apple TV und das ist ein Unterschied wie Tag & Nacht!
    – Sound: Der von Netflix ist klarer und oftmals auch 5.1
    – VPN: Netflix ist nicht sonderlich bemüht VPN-Dienstleister rauszukicken, hab davon noch nicht wirklich was gemerkt… Geht ja sogar mit dem frei zugänglichen 😀
    – Das ist mir eine richtige App lieber, aber vielleicht kommt das ja mit dem Apple TV AppStore
    – So ist das halt: Gibt keinen Anbieter der alles hat, daher fahre ich derzeit auch noch zweigleisig! Dank teilen, fahre ich damit sogar recht günstig….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.