Vectornator X4: Neues Update implementiert zahlreiche nützliche Funktionen

Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch schon mal einen Blick auf das kostenlose Grafikprogramm Vectornator für iOS und macOS geworfen und freut sich über die in ziemlich regelmäßigen Abständen erscheinenden Updates? Mit Vectornator X4 ist nun das nächste große Update unterwegs, könnte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags vielleicht auch schon bei euch eingetroffen sein. Laut den Entwicklern werden mit diesem Update vor allem viele Funktionen nachgeliefert, die aus der Community seit längerem angefragt worden sind. Dazu gehören die neue Pinsel-Engine, unbegrenzter Undo-Verlauf für eure Dokumente, Skizzen-Import, Export von Zeitraffer-Videos, Unsplash-Integration und mehr.

Die Pinsel-Funktion sei von Grund auf überarbeitet worden und setzt nun auf eine schnellere Engine, zudem dürft ihr im neuen Pinsel-Editor eigene Pinsel für eure Kreationen erstellen. Auch die Undo-Funktion ist verbessert worden. So lassen sich eure Aktionen ab sofort bis zur leeren Leinwand hinunter rückgängig machen. Dies funktioniere auch noch nach dem Schließen und Wiederöffnen eines Dokuments, da die Punkte für die Wiederherstellung fortan alle gespeichert werden. Das klappt sogar, wenn ihr eine Vectornator-Datei öffnet, die ihr nicht selbst erstellt, sondern von jemand anderem erhalten habt. Ebenfalls interessant ist die neue Zeitraffer-Funktion, mit der sich der Schaffensprozess eines Werks in Vectornator als Video exportieren und mit anderen teilen lässt.

Ein neues Import-Werkzeug für Sketch-Dateien erlaubt es, wie der Name es schon vermuten lässt, eure Skizzen aus Sketch direkt per Drag&Drop-Funktion in Vectornator zu importieren und dort zu verwenden. Mit der neuen Unsplash-Integration lassen sich die auf der Plattform kostenlos zur Verfügung gestellten Bilder ebenfalls per Drag&Drop-Geste in euer Projekt ziehen. Langes Gedrückthalten einzelner Elemente in Vectornator X4 öffnet zudem ab sofort einen kleinen Hilfe-Tooltip, der das entsprechende Element und seine Funktionen genauer erklärt.

Andere Verbesserungen laut den Entwicklern:

  • Artboard-Verbesserungen:

Wir haben eine brandneue Methode zum Zeichnen und Erstellen einer neuen Zeichenfläche hinzugefügt. Wenn Sie jetzt auf die Schaltfläche für die neue Zeichenfläche tippen oder klicken, werden Sie mit 3 Optionen begrüßt.

Sie können entweder aus einer unserer Dokumentvorlagen wählen, auf eine leere Stelle tippen, um eine neue Zeichenfläche mit den gleichen Abmessungen wie Ihre erste Zeichenfläche zu erstellen, oder tippen und ziehen, um eine Zeichenfläche mit einer benutzerdefinierten Bemaßung frei zu zeichnen.

  • Objekt-Abmessungen:

Sie können jetzt die Abmessungen aller Objekte in Ihrem Dokument kontrollieren. Unter jedem ausgewählten Objekt wird ein neuer Dimensionsindikator angezeigt. Auch wenn Sie eine beliebige Form drehen, zeigt er den Grad der Drehung an.

Wir haben zwei neue Schaltflächen auf der Registerkarte „Einstellungen“ als „Hilfslinien anzeigen“ hinzugefügt, mit denen Sie die Hilfslinien auf Ihrer Leinwand leicht ein- und ausblenden können, und „Leinwand drehen“, um die Drehung beim Ein- und Auszoomen mit den Fingern zu fixieren.

Wir haben auch ein paar weitere Tastaturkürzel hinzugefügt, um Ihre Arbeit zu beschleunigen, besonders auf dem Mac beim Duplizieren von Objekten, das berühmte CMD+D ist endlich da!

?Vectornator X - Grafikdesign
?Vectornator X - Grafikdesign
Entwickler: Linearity GmbH
Preis: Kostenlos
?Vectornator Pro - Grafikdesign
?Vectornator Pro - Grafikdesign
Entwickler: Linearity GmbH
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.