UninstallView: Windows-Werkzeug für die (Remote-)Deinstallation

Die Tools von Nir Sofer kenne ich schon länger als ich blogge. Portable Freeware, kleine Helferlein. Natürlich hat sich das alles in den letzten Jahren immens verändert, Windows hat eine ganz andere Qualität und neue Möglichkeiten bekommen. So landen bei vielen Menschen die kleinen Helferlein unbeachtet in der Ecke, braucht man ja oftmals nicht mehr. Nir Sofer half damals vielen Leuten durch seine Freeware, die es beispielsweise erlaubte, Passwörter und Seriennummern auszulesen. Hatte man mal was vergessen, so waren die Tools eine echte Rettung.

Nun gibt es ein neues Werkzeug, nämlich UninstallView. Dieses löst das alte MyUninstaller ab. Die Software ist flott erklärt: Sie listet die installierte Software auf einem Windows-System auf und erlaubt die schnelle Deinstallation, auch ohne Nachfrage. UninstallView unterstützt dabei Windows ab Version XP, 32 und 64 Bit-Versionen liegen vor. Hat man mehrere Rechner in einem Netzwerk, so kann man mit der Software via des PsExec-Tools von SysInternals/Microsoft sogar aus der Ferne deinstallieren. Die Downloadmöglichkeit und diverse Anwendungsszenarien findet man hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Danny Harter says:

    Das ist aber geschickt. Danke Caschy. Ich hab auch so ein Tool das mich seit (glaube) Windows 95 begleitet. Irfan View… kleiner Bildbetrachter sämtlicher Formate.

  2. Ist auch Teil, neben vielem anderen nützlichem, des WSCC Tool Paketes.

  3. vel2000 says:

    „Volumouse“ von Nirsoft.
    Systemweites regeln der Lautstärke per Maus(rad).
    Extrem nützliche Software, erspart das Gefrickel mit den Windows Bordmitteln.

  4. Malabar says:

    @Danny
    Wie geht das mit Irfan View?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.