Umbenannt: die Google Play Store Charts

Kurz notiert: solltet ihr heute auf dem Android-Smartphone oder -Tablet den Google Play Store besuchen, dann könnte es sein, dass dieser etwas anders aussieht, als es bisher der Fall war. Sollte er allerdings noch so aussehen wie immer – dann startet einfach mal euer Smartphone neu, denn dieser Schritt half auch bei mir. Hier einmal eine Übersicht von drei Screenshots, wie es „früher“ aussah – hier bitte die Navigation oben beachten:

Screenshot_2014-05-30-12-57-31 Screenshot_2014-05-30-12-57-21

Screenshot_2014-05-30-12-57-40Nun die Ansicht, so wie sie jetzt bei mir zu finden ist. Erfolgreichste Apps und so gibt es nicht mehr, die neue Struktur listet Bestseller, oder aber auch „Top-Artikel – Verkäufe, NEU“. Schaut ruhig einmal rein und entscheidet für euch, ob ihr die neue, umbenannte  Navigation besser findet – ich selber habe bislang selten reingeschaut – meistens nur in die aktuellen Bestseller. (danke Marvin!)

playneu

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Interessiert mich persönlich null, was ich bräuchte wäre eine halbwegs adäquate Suche. Kann ja nicht angehen, dass man mittels ’site:play.google.com XXX‘ bessere Ergebnisse erhält als im Store selbst.

  2. @Mike das habe ich bisher noch nicht festgestellt. Die App-Suchen sind nach den Downloadzahlen und der Relevanz sortiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.