Twitter: Verschlüsselte Direktnachrichten, Video und Anrufe in Planung

Von außen drängt sich der Eindruck auf, dass Twitter mehr und mehr in sich zusammenfällt. Was am Ende wirklich hinter den Kulissen passiert, kann man jedoch größtenteils nur erahnen. Bei The Verge ist man an eine Aufnahme eines internen Meetings gekommen, in der Elon Musk seine Vision von Twitter 2.0 mit den Mitarbeitern teilte.

Er möchte unter anderem Direktnachrichten, Videos und Anrufe zwischen Konten verschlüsseln, um das Thema Privatsphäre zu verbessern. In der Vergangenheit gab es Vorfälle, in denen Inhalte von Direktnachrichten eingesehen wurden. Wörtlich spricht Musk:

„Es sollte so sein, dass ich nicht in der Lage bin, in Direktnachrichten von Nutzern zu schauen, wenn mir jemand eine Waffe an den Kopf hält.“

Musk hat wohl mit Moxie Marlinspike gesprochen, der den Messenger Signal gegründet hat und wohl bereit ist auszuhelfen. Marlinspike hat wohl bereits für Twitter gearbeitet und ist dort mit seinem damaligen Vorhaben der verschlüsselten Nachrichten abgeprallt. Es gibt auch einen Text des Wall Street Journal zu seinen Tätigkeiten bei dem sozialen Netzwerk.

Mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt.

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile...
  • Dieses Microsoft 365 Family Abonnement für bis zu 6 Personen bietet 12 Monate + 3 Monate extra Laufzeit (Aktivierungscode per Email)
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ein sehr guter Vorschlag von Musk. Ich glaub bei Twitter wird sich in den kommenden Monaten mehr tun als die letzten 5 Jahre.

  2. Ein Netzwerk wird erwachsen, und schneidet parallel seine alten Zöpfe ab. Zeit wird’s.

  3. Ob er damit die Moderationsprobleme in den Griff bekommt?
    Ach ne, muss er ja nicht, weil bei ihm ja alles gesagt werden darf und kein Gesetz der Welt diese Recht beschränken kann. Außer man sagt was gegen ihn, Majestätsbeleidigung wird nicht geduldet……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.