Twitter: Im letzten Quartal mit mehr Nutzern

Ein genaues Auge muss man zukünftig auf das Social Network Twitter werfen. Das will sich ja Elon Musk schnappen und es ordentlich umkrempeln. Free Speech und vieles mehr – da bin ich sehr gespannt. Nicht nur auf das, was Twitter veranstaltet, auch der Blick auf die Nutzer wird interessant. Viele haben sich lauthals Richtung Mastodon verabschiedet, vermutlich kommen einige wieder zurück. Doch darum soll es ja nicht gehen, sondern um den Blick zurück bei Twitter, denn die haben Quartalszahlen genannt. Sollte der Kauf durch Musk durchgehen, dann sieht es da mit Zahlen sicherlich in Zukunft anders aus, nennen müsste er dann keine.

Twitter kam im ersten Quartal 2022 auf rund 229 Millionen täglich aktive Nutzer, das wären 14 Millionen mehr als im Quartal davor. Twitter zählt die Nutzer anhand der Möglichkeit, diese durch Anzeigen zu erreichen, gut möglich, dass gar diese mit werbefreien Alternativ-Clients rausfallen. Ansonsten? Der Quartalsumsatz stieg im Jahresvergleich um 16 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 513 Millionen Dollar. Ein Plus nach der ganzen Zeit? Nun ja, Twitter veräußerte die Anzeigenfirma MoPub für rund 960 Millionen Dollar. Diese Sondererlöse gleichen den Verlust mal aus.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.