Anzeige

Ton-Tool: EarTrumpet 1.3.0.0

sound artikelEarTrumpet hatte ich hier im Blog schon einmal vorgestellt. Nette kleine Freeware, um den Sound auf App-Basis (auch Modern-Apps) unter Windows zu steuern. Ein Klick zeigt alle laufenden Apps, zudem kann über das Kontextmenü eine etwaig vorhandene zusätzliche Ausgabequelle gewählt werden. So kann man beispielsweise einstellen, dass der Internet Explorer nicht so laut quakt, wenn man eine Seite mit Musik besucht. Mit der neuen Version von EarTrumpet 1.3.0.0 lassen sich mit Klick auf das jeweilige App-Symbol sogar schnell Apps komplett stummschalten. Ebenfalls neu: der Master-Switch für die allgemeine Lautstärke. Ideales Tool für alle, die separat regeln wollen. Open Source und hier zu finden.Bildschirmfoto 2016-04-13 um 15.16.15

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Also quasi der stock Windows Lautstärkemixer, nur eben ohne den Rechtsklick aufs Lautsprechersymbol…

  2. @Konstantin habe ich mich gerade auch gefragt was daran neu sein soll. ^^

  3. Der Unterschied ist, dass EarTrumpet auch die Modern-Apps anzeigt. Das kann der Standard so nicht (zumindest habe ich keine Modern-Apps in der Standardansicht).

  4. Internet Explorer ….. ok …..

  5. Sehe keinen Unterschied zum Lautstärkemixer von Windows. Und was genau sind Modern-Apps?

  6. Was mir dabei fehlt: Gibt es auch ein kleines Tool, womit ich je Programm/App die Soundausgabe steuern kann?
    Mein PC ist auch an meinen TV angeschlossen und es wäre schön, wenn ich unkompliziert einen Film mit Sound auf dem TV laufen lassen kann und dabei am PC Monitor Videos schneiden kann (über den normalen Boxen-Ausgang (In dem Fall mit Kopfhörern))

    Kennt ihr da was? 🙂

  7. @Phil

    Versuchs mal mit CheVolume, kostet leider nen kleinen Obulus, sollte aber deinen Wünschen entsprechen. Etwas kostenloses in der Art gibt es direkt nicht, das einzige, was dir ermöglicht 3 Ausgänge zu steuern und Virtuelle Audiokanäle nutzt und evtl. dafür auch geht ist VoiceMeeter Banana.

  8. Käpt'n Nuss says:

    Wenn damit das Lautstärkeproblem (Systemklänge setzen sich immer auf 100% zurück) vieler Realtek-HD-Audio-Geplagter unter Windows 10 beheben ließe, wäre das natürlich perfekt. Den Fehler haben weder Realtek noch MS bisher fixen können. Gleich mal ausprobieren…

  9. „auf App-Basis“ bedeutet also in den einzelnen Windows-Programmen? Seit Windows mit dem Begriff „App“ um sich wirft, bin ich komplett durcheinander. Wir sprechen hier jetzt nicht von Smartphones?

  10. @Konstantin Fast. Der Vorteil ist (in meinen Augen) dass du z.B. die Gesamtlautstärke auf 50 haben kannst und trotzdem die einzelnen Programme auf nem beliebigen Wert zwischen 0 und 100 stehen können. Das läuft dann halt nach Anteil von diesen 50% Gesamtlautstärke.
    Das find ich am System-Audio ein bisschen grässlich, dass er da munter die Gesamtlautstärke verstellt, wenn ich einen Einzelregler ein bisschen zu hoch ziehe.

  11. Marco Fischer says:

    Gibt es eine Tastenkompi womit das (oder auch der original Ton Regler) aufgeht?
    Also das man die Tastenkompi drückt und die Regler erscheinen.

  12. Mich würde es bereits freuen, wenn ich nicht ständig mein USB Stereo Headset rausziehen müsste, nur damit sich meine Soundkarte wieder auf 5.1 surround stellt.
    Mache ich das nicht, bleibt sie beständig auf Stereo stehen, besonders ärgerlich ist dies beim Filme schauen. Einstellen das die Soundkarte der als Standard genommen werden soll, half bisher nichts.

  13. Edit:
    CheVolume habe ich bereits ausprobiert, aber das Ergebnis war leider auch nicht ganz das Wahre.

  14. @wanze3:
    Ich war auch sehr lange auf der Suche nach so einem Programm. Versuche es mal mit https://www.reddit.com/user/audiorouterdev/. Das ist zwar noch in der Entwicklung, aber es tut sich da im Moment relativ viel und es ist bis jetzt das einzige Programm, was bei mir funktioniert hat.

  15. Danke, werde ich mal austesten.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.