Todoist mit Rebrand: Neue Funktionen für die Web-App sowie neues Design

Artikel_todoistKurz notiert: Während in den vergangenen Wochen und Monaten ziemlich viel Lärm um die Übernahme von Wunderlist und die seitdem vorgenommenen Änderungen herrschte, war die Konkurrenz nicht ganz untätig. Todoist, einer der größten Konkurrenten am To-Do App-Markt, präsentiert heute ein Rebranding, welches ein neues Logo und eine neue Typografie über alle 16 Plattformen mit sich bringt. Das Design wurde unter der Aufsicht des ehemaligen Design-Direktors der New York Times, Khoi Vinh, umgesetzt. Einige neue Änderungen der beliebten Web-App bringt das Rebranding ebenfalls mit. So wird der Datumsparser in natürlicher Sprache eingeführt, sowie Start- und Endtermine für Aufgaben. Zudem gibt es neue Themes zu bewundern und eine neue Schnellsuche, wie eine Pressemitteilung verspricht.

FOxmd6lhUnsR3eerYtkim4eYKmn0UBvai-dlfx18z-A

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. 2/3 des Tages sind vorbei und noch immer kein Update. Puh…

  2. Sperrfrist übersehen? 😉

  3. TodoIst ist und war super gut. Aber meist sind Mails Todo’s und daher muss ich leider feststellen, dass Google Inbox für mich besser geeignet ist. Hier ist eine Wiedervorlage nur ein Wisch entfernt und zu einer Erledigung gehört meist auch eine Antwort-E-Mail. So leid es mir tut, aber TodoIst werde ich in der nächsten Periode wohl nicht mehr bezahlen. Egal wie schön das Logo und das Design ist. Und für die Teamarbeit setzen wir Redmine ein, hier sind solche Todo-Tools unterdimensioniert.