Toby: Produktiv-Tool für Chrome-Tabs

Jeder wird seinen Browser auf sich angepasst haben, so arbeiten, wie man es für am besten erachtet. Da gibt es Leute, die haben für den schnellen Zugriff 100 Tabs offen – und welche wie mich, die das nicht abkönnen. Browser-Hersteller haben schon immer versucht, die Verwaltung von Tabs angenehmer zu gestalten, allerdings ist vieles gescheitert. Mozilla war da damals Vorreiter, allerdings wurden die Experimente dahingehend irgendwann gestoppt. Erweiterungen sei dank, gibt es aber auch externe Dienstleister, die das Umgehen mit den Tabs vereinfachen wollen.

Überraschenderweise komme ich ohne separate Erweiterung klar, speichere zur späteren Bearbeitung derzeit in Instapaper. Dazu gibt es noch eine gut sortierte Favoritensammlung, die ich dauerhaft in Chrome anzeige und so schnell Zugriff habe.

Relativ neu ist Toby – wenn auch die Idee von Toby nicht neu ist. Toby ist eine Erweiterung für Chrome, die Sessions sichern kann. Habt ihr ein Fenster mit x Tabs offen, so könnt ihr diese schnell speichern und später wieder aufrufen.

Nicht nur das, ihr könnt Tabs auch einzelnen Sessions hinzufügen. So könnte man sich beispielsweise eine Session bauen, die alle eure wichtigen Nachrichtenseiten – ja, vielleicht auch dieses Blog – enthält. Und dann kann man diese Session per Klick aufrufen. Kann man aber natürlich auch mit Ordnern in Chrome-Lesezeichen, schon klar. Der Hauptpunkt von Toby ist das Abspeichern aktiver Sessions.

Man kann also ohne Störung schnell alles wegsichern, Chrome störungsfrei halten und arbeiten. Klingt erst einmal gut. Toby möchte mehr können, nämlich auch die Synchronisation eurer gespeicherten Sessions. Das erfordert allerdings ein Konto.

Hier muss sich jeder selber die Fragen stellen: Muss ich das haben? Will ich ein separates Konto bei einem Dienstleister? Will ich, dass meine gespeicherten Sessions – und wenn es nur Adressen sind – irgendwo auf anderen Servern liegen?

Je nachdem, wie ihr die Frage beantwortet, könnt ihr Toby ausprobieren, oder es sein lassen. Aufgepasst: Es gibt zwei Versionen. Toby und Toby Mini. Erstere Variante ersetzt die New Tape Page, bietet also immer schnellen Zugriff auf Gespeichertes, die Mini-Variante macht dies nicht.

Alternativen in die Richtung? Keepin‘ Tabs oder auch Tabs Outliner.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Die Erweiterung „Tab Snooze“ macht mir das leben viel leichter.
    Öffnet regelmäßig benötigte Seiten, schließt andere, um sie an einem definierten Zeitpunkt wieder zu öffnen.

    Die meisten vordefinierbaren Funktionen sind mit zwei Klick zu erreichen.
    Ich nutze dennoch auch noch einen Sessions Manager; den aber eher, um sicherzustellen, dass wichtige Tabs nicht wegen eines Absturzes oder Ähnlichem nicht mehr auffindbar werden.

  2. Ich habe immer viele Tabs geöffnet, kann aber diesem ganzen Tab-Apps 0 abgewinnen.

  3. Ich suche Addon für Chrome, welches die „Tab-Laschen“ nicht kleiner macht, sondern sie ,wie beim Firefox und der Mobile-Version vom Chrome, ab einer bestimmten Breite seitlich „herausschiebt“. Früher gab es das auch in der Desktop vom Chrome.

  4. Kann die Erweiterung Session Buddy wärmstens empfehlen, die macht in etwa das Gleiche und speichert u.a. automatisch die Session bzw die offenen Tabs. Habe meist auch eine fast 3 stellige Anzahl an Tabs in mehreren Fenstern geöffnet, wovon rund 20 fest angepinnt sind (auch der Blog hier ;)).
    Leider stürzt in aller Regelmäßigkeit der Browser ab und dann stand ich mit einer meist nicht funktionierenden Wiederherstellung der Tabs. Chrome selber kanns nicht immer und die anderen Addons, die ich bisher probiert habe, bekommen das auch nicht hin, eben nur der erwähnte Session Buddy schafft das zuverlässig.

  5. Gibt es eine sehr ähnliche Erweiterung wie den Session Buddy auch für den Firefox?

  6. @Amadeus: „Gibt es eine sehr ähnliche Erweiterung wie den Session Buddy auch für den Firefox?“

    Ja, Session Manager.
    http://sessionmanager.mozdev.org/
    Gibt’s aber erst seit gut zehn Jahren. 😉 Im Ernst, ich werde nie verstehen, warum Funktionen, die Firefox (und davor schon Opera, wenn ich mich recht erinnere), bei Chrome abgefeiert werden, wenn sie mit einigen Jahren Verzögerung dort Einzug feiern… 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.