Thimbleweed Park erscheint am 30. März

Ende 2014 schrieb ich hier im Blog über ein Kickstarter-Projekt, welches mich sehr erfreute. Ron Gilbert und Gary Winnick – den „Alten“ hier sicher aufgrund von Spielen wie Maniac Mansion und Day of the Tentacle ein Begriff, sorgten für Aufregung. Früher war alles anders, grafisch konnte man noch nicht so extrem punkten, das Genre Point-and-Click-Adventure war ein großes Ding, welches eine Generation über viele, viele Stunden an den C64 fesselte. Ich habe es geliebt und liebe es noch heute. Das hat sicher auch etwas damit zu tun, dass früher „alles besser „war und man sich an vieles gerne erinnert. Aber ich mag Point-and-Click-Adventures bis heute, nicht nur als Erinnerung.

Nun ja, Ende 2014 Crowdfunding von Thimbleweed Park via Kickstarter. Erscheinen wird das Spiel für macOS, Windows, Linux, die Xbox One, iOS und Android. Nun hat man auch in Sachen Releasedatum die Katze aus dem Sack gelassen, am 30. März 2017 kann gezockt werden – zuerst auf Mac, Windows, Linux und Xbox One, die anderen genannten Plattformen sollen in ein paar Monaten folgen.

Einen finalen Preis nannte man nicht, Ende 2014 beim Crowdfunding sprach man von rund 20 Dollar. Tja – was soll ich sagen? Da bin ich sicherlich dabei. Bei Thimbleweed Park, einem Spiel, in dem die gefundene Leiche sicher unser kleinstes Problem sein wird…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Wie geil der Clown mit dem Ballon aussieht 😀

  2. Ich glaub, das wird gut

  3. @caschy: Glaube ich auch. Für ca. 20 Dollar macht man da sicher nichts falsch.

  4. Ich kann noch wie gestern den Schriftzug bei Monkey Island von Rob Gilbert lesen… Ich freue mich! Wird das Geld mit Sicherheit wert sein.

  5. Ich freue mich. Allerdings rührt sich leiser Zweifel in mir, ob ich noch zu diesem Spielkonzept passe. Meine Aufmerksamkeitsschwelle ist in den vergangenen Jahren so weit gesunken, dass mich selbst mittelschwere Passagen in anderen Spielen frusten. Ob ich da ein Point&Click wirklich genießen kann? Ich bin gespannt.

  6. Da werde ich mich Caschy dann mal anschließen… Ich bin mir nur noch nicht sicher für welche Plattform. 😉

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.