The Witcher 3: Trailer zum Next-Gen-Update ist da

CD PROJECT RED hat bereits Mitte November bekannt gegeben, dass das kostenlose Next-Gen-Update für „The Witcher 3 – Wild Hunt“ am 14. Dezember dieses Jahres erscheinen wird. Das Update wird unter anderem die Unterstützung für Raytracing, bessere Texturen und Ladezeiten, diverse Mods, einen Foto-Modus, angepasstes Game-Play, einen 60-FPS-Modus, Cloud-Save-Games und mehr beinhalten. Auch neuer Inhalt aus der Netflix-Serie soll mit an Bord sein.

Nun zeigt man das Update erstmals in einem Trailer und man muss schon genau hinsehen, wo die Verbesserungen für PC, Xbox Series X/S und PlayStation 5 liegen. Das Spiel sah vorher schließlich schon fantastisch aus. Das folgende Video zeigt aber, dass die Verbesserungen teilweise doch deutlich sind.

Ich bin damals irgendwo in der Mitte des Spiels hängengeblieben und werde dann sicher noch mal einen Blick hineinwerfen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Spiele sehen in der Erinnerung immer besser aus, als sie es wirklich getan haben. Ich habe neulich das Last of Us Remake gespielt und auch erstmal gedacht, dass das doch praktisch genauso aussieht wie damals, dann habe ich mir ein Video von der PS3-Version angeschaut, und war schockiert, wie schlecht das Spiel verglichen mit der neuen Version aussah.

    • Gunar Gürgens says:

      Ich habe letztens mal God of War III Remastered installiert, ein paar Stunden gespielt und dann wieder runtergeworfen. Es sah sowas von schäbig aus. Und naja das Spielprinzip sowie Kameraführung war auch nicht so meins.
      Aber ich glaube Gran Turismo 2 würde ich heute grafisch auch nicht mehr aushalten, obwohl es damals richtig gut war.

    • Von CD-Project kann sich Rockstar Games einiges abschneiden. Einmal sehr gute Grafik und zudem ein kostenloses Upgrade. Rockstar hat dies wohl nicht nötig. Schade.

      Die Bilder lassen viel versprechen.

  2. Es gibt auch einen Trailer direkt von CD-Project ohne Microsoft dabei unterstützen zu müssen:
    https://www.youtube.com/watch?v=nBT2SP21f3Q

  3. Genau hinsehen? Ich finde, dass die grafischen Verbesserungen sehr gut zu sehen sind.

  4. Sieht ziemlich gut aus – allerdings nochmal bunter als das Original. Leider. Ich erinnere mich an die allersten Screenshots (lange vor Release des Originals) und da war Witcher 3 schön düster. Das hier ist nochmal mehr Richtung Knallibunti.

    • Das finde ich auch nicht so schön. Liegt vermutlich am Raytracing. Bin generell selten glücklich mit den Raytracing Effekten. Auch sieht es teilweise überstrahlt aus. Die Haare von Ciri oder auch teilweise die Gesichter.
      Die kleineren Gameplayverbesserungen sind eventuell viel interessanter.
      Gewünscht hätte ich mir noch einen FHD Modus mit 120 fps auf den Konsolen. Das wäre sicher kein Problem gewesen.

  5. Lohnt der Aufwand für CD Project Red überhaupt noch? Die Fans haben das Spiel doch wenigstens einmal durchgespielt.
    Witcher3 hat mir nie den Eskapismus geboten wie es ein Skyrim getan hat. In Skyrim konnte ich viele 100 Stunden versumpfen. Bei Witcher3 hatte ich Schwierigkeiten reinzukommen.
    Ich habe mir dann die verbesserte Version von Skyrim gekauft und hatte trotzdem nach ein paar Stunden keine Lust nochmals so viel Lebenszeit reinzustecken.
    Seitdem kaufe ich auch keine Remakes oder sonstige Audgüsse mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.