The Electric State wird zum Film

In Stranger Things konnte Millie Bobby Brown viele Zuschauer überzeugen, eine ihrer nächsten Rollen wird „Elfie“ in The Electric State übernehmen, ein Science-Fiction-Film, für den die Russo-Brüder auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

Die Brüder haben unter anderem schon bei einigen Marvel-Filmen zugeschlagen und werden dies nun eben auch bei Netflix für The Electric State machen.

Plot? Der Film spielt in einer retrofuturistischen Vergangenheit und folgt einer verwaisten Teenagerin (Brown), die mit einem Roboter und einem exzentrischen Herumtreiber auf der Suche nach ihrem jüngeren Bruder den amerikanischen Westen durchquert.

Spannend: Netflix kündigte Hauptdarstellerin Brown und die Russo-Brüder an, ließ aber leider den Hinweis auf Simon Stålenhag vermissen – den Schöpfer von The Electric State und Tales from the Loop, was auf Prime Video zu sehen ist. Damit ihr mal ein Feeling bekommt:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. The Loop war echt was besonderes. Wie das Gefühl der Bilder von Stalenhag eingefangen und mit spannenden Geschichten verbunden wurde hat mir sehr gefallen. Hoffentlich wird es hier genauso, dann freu ich mich schon drauf.

  2. Tales from the Loop war genial. So unaufgeregt, trotzdem spannend und schön.

    Ich bin gespannt.

  3. Geht mir genauso. Tales from The Loop beweist, dass spannende Geschichten keine hektischen Wackelbilder brauchen. So ein schönes Highlight.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.