Teufel: Real Blue und Real Blue NC mit Neuauflage

Teufel legt seine Overear-Kopfhörer „Real Blue“ und „Real Blue NC“ neu auf. Die Kopfhörer bieten nach Teufels Angaben knapp 40 Stunden Spielzeit, auch mit aktiver Geräuschunterdrückung. Jene ist, wie der Name unschwer erraten lässt, nur dem „NC-Modell“ vorbehalten. Hierzu arbeitet man seitens Teufel mit Mikrofonen innerhalb sowie außerhalb der Hörmuschel. Auch einen Transparenzmodus hat man integriert und die Geräuschunterdrückung lässt sich freilich auch ohne Musikwiedergabe nutzen.

Anpassungen am Klang lassen sich individuell auch mit der Teufel-Headphones-App für Android sowie iOS vornehmen. Zur Bedienung hat man an den Kopfhörern selbst einen Joystick. In Sachen Codecs bietet man die Qualcomm-cVc-Telefonie, die eine hohe Sprachverständlichkeit verspricht. Außerdem bietet man über Bluetooth 5.0 auch aptX sowie AAC an. Der Kopfhörer lässt sich zum Transport gefaltet in der beiliegenden Transportbox verstauen.

Die Real Blue und Real Blue NC sind ab sofort im Teufel Webshop in den Farben Pearl White, Night Black und Steel Blue erhältlich. Kostenpunkt? 169,99 Euro ohne aktive Geräuschunterdrückung, 229,99 Euro mit.

Alle Fakten in Kürze:

  • ohrumschließender, geschlossener HD-Bluetooth-Kopfhörer der Spitzenklasse, wahlweise mit (REAL BLUE NC) und ohne (REAL BLUE) aktive Geräuschunterdrückung
  • REAL BLUE NC: digitales, hybrides Active Noise Cancelling für eine hocheffiziente Geräuschunterdrückung, ideal für die Bahn, im Flugzeug oder im Office, ANC ist abschaltbar
  • REAL BLUE NC: Transparenzmodus für ein verstärktes Wahrnehmen von Außengeräuschen
  • große, leichte Linear-HD-Töner mit belüfteter Rückraumkammer, für hohe Pegel, präzise Klangdarstellung, extremen Tiefbass, geeignet für High Resolution Audio
  • Bluetooth 5.0 mit apt-X und AAC für Musikstreaming in CD-ähnlicher Qualität von Spotify, Amazon Music, YouTube, Apple Music und Co.
  • Videoton wird lippensynchron übertragen
  • Freisprecheinrichtung mit Qualcomm cVc Technologie für kabelloses Telefonieren, Skypen, Facetime, Sprachsteuerung über Google/Siri in hoher Klangqualität
  • Teufel Headphones App für weitere Einstellungsmöglichkeiten
  • Laufzeiten von über 40 Stunden mit ANC, über XX Stunden ohne ANC
  • Buttons an der Ohrmuscheln für eine sichere Bedienung, Kopfhörer ist faltbar
  • Transportbox und Kabel mit Kabelfernbedienung
  • leichter, stabiler Korpus, große, weiche, belüftete und austauschbare Ohrpolster mit geringem Auflagedruck, geeignet für lange Hörsessions und Brillenträger
  • REAL BLUE (169,99 Euro) und REAL BLUE NC (229,99 Euro) sind ab sofort auf www.teufel.de in den Farben Night Black, Pearl White und Steel Blue bestellbar

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.