Telekom und Glasfaser Ruhr wollen Bochum zur FTTH-Metropole machen

Die Telekom und Glasfaser Ruhr wollen Bochum zur Glasfaser-Stadt transformieren, wie man mitgeteilt hat. Gemeinsam wolle man den FTTH-Ausbau vorantreiben. Mehr als 134.000 Haushalte und Unternehmen im Stadtgebiet sollen davon profitieren. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 185 Millionen Euro. Laut gemeinsamer Pressemeldung ist die Fertigstellung der Gigabit-Netzinfrastruktur bis 2032 geplant.

Der Ausbau soll Anfang 2023 beginnen. Man visiert für die Anschlüsse im ersten Schritt Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s im Download und 200 Mbit/s im Upload an. Beide Partner, Telekom und Glasfaser Ruhr wollen ihre Stärken in die Zusammenarbeit einbringen: Die Glasfaser Ruhr plant und baut das Netz. Die Telekom hingegen betreibt das Netz und mietet die Infrastruktur für mindestens 30 Jahre an.

Das entstehende Glasfasernetz soll auch anderen Telekommunikationsanbietern offenstehen, die ihre Kunden mit schnellen Verbindungen versorgen wollen. Voraussetzung dafür sei eine kommerzielle Einigung zu fairen, marktwirtschaftlichen Konditionen. Sowohl Telekom als auch Glasfaser Ruhr verfügen bereits über ein bestehendes Glasfasernetz in Bochum. Beide Partner streben daher an, dass beide Seiten die bestehende Infrastruktur gegenseitig mitnutzen dürfen. Gespräche hierzu laufen.

Insgesamt sollen 2032 dann eben über 90 Prozent der Haushalte und Unternehmen in Bochum über einen Gigabit-Glasfaseranschluss verfügen. Zu Beginn der Ausbauphase werden nach derzeitiger Planung die Stadtteile Gerthe, Grumme, Langendreer, Linden, Steinkuhl und Stiepel ans Glasfasernetz angebunden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.