Anzeige

Telegram: Gruppen-Anrufe starten unter Android in die Beta

Der Messenger Telegram hat erst seit diesem Jahr eine Video-Anruf-Funktionalität parat. Zugegeben: Die ist noch nicht ganz so ausgereift, wie sie es vielleicht anderswo ist, dennoch gibt man da Vollgas in der Entwicklung. Neuerungen hat man nun seitens der Android-Beta-App zu vermelden: Hier beginnt man mit dem Erproben von Gruppenanrufen. Auch hier soll nach Angaben Telegrams künftig auch die Video-Funktionalität bereitstehen. Die Verfügbarkeit der Gruppen-Anrufe ist nun ein weiteres Indiz dafür, dass sich zumindest für reine Sprachanrufe da in absehbarer Zeit etwas tun wird. Funktionstüchtig sind die neuen Gruppen-Anrufe – nach derzeitigem Kenntnisstand – nur für die Beta-App in Version 7.3.0 unter Android.

Die neuen Gruppen-Anrufe unter Telegram sind bisher ziemlich versteckt: In den Details einer Gruppe kann beim Drücken auf das Kontextmenü (Drei Punkte) ein Voice Chat initiiert werden („Start Voice Chat“). Beim Starten des Anrufs kann ausgewählt werden, ob die Gruppe nur für Administratoren geöffnet ist. Die Gruppenmitglieder werden mit einer kleinen Statusmeldung „Started Voice Chat“ über den laufenden Gruppen-Anruf in Kenntnis gesetzt und können über oben beschriebenen Weg – derzeit natürlich entsprechende Beta-Version vorausgesetzt – ebenfalls beitreten. Zudem lassen sich Gruppenmitglieder in den Anruf einladen, diese werden entsprechend nochmals über den Gruppen-Anruf informiert.

Der laufende Gruppen-Anruf folgt dem Motto „Push-to-Talk“. Standardmäßig sind also alle Teilnehmer des Anrufs stumm geschaltet. Dies dürfte insbesondere bei größeren Gruppen (-Anrufen) für weniger Chaos sorgen. Derzeit lässt sich zudem regulieren, ob neue Teilnehmer stumm geschaltet sind oder mitsprechen dürfen. Außerdem lässt sich eine Einladung zum Anruf auch via Link verteilen.

Solltet ihr euch gerne – auch schriftlich – mit anderen Nutzern austauschen wollen, so steht unser offener Telegram-Blog-Chat zur Verfügung. Für Nicht-Beta-Nutzer könnte die neue Funktion derzeit noch komisch anmuten: Entsprechende Status-Meldungen erscheinen lediglich als „einfache Nachrichten“ in der Gruppe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.