Technik: Forschung durch Fußball

Hier einmal ein kleines Spielzeug für Menschen, die aus irgendwelchen Gründen (welche auch immer das sein könnten) alleine Fußball schauen, oder beim Public Viewing noch die Möglichkeit haben, ein mobiles Gerät zu bedienen: World Cupinion. Das Forschungsprojekt der Uni Duisburg-Essen & der TU Berlin existiert als Android-App oder als Web-Client, kann also auch von anderen Geräten wie Computer, iPad, iPhone & Co bedient werden.

Ihr könnt euch beim Spiel als Fan einer Mannschaft „outen“ und Spielereignisse bewerten. Des Weiteren steht ein anonymer Chat zur Verfügung. Ihr könnt so auch sehen, wie andere Teilnehmer des Projekts das Spiel beurteilen. Das Forschungsprojekt untersucht die Gestaltungsmöglichkeiten von Anwendungen, die eine direkte Rückmeldung durch eine große Benutzergemeinschaft ermöglichen. Finde ich eigentlich von der Sache her gar nicht so unspannend. Was könntet ihr euch da noch für Einsatzmöglichkeiten im realen Leben vorstellen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Vielleicht sollte man stattdessen mal wieder ein paar Worte mit Nachbarn, Freunden oder Verwandten wechseln? Ich erinnere mich, wie man im Ausland die Deutschen einschätzt: Sie haben niemanden…und kaufen sich deshalb einen Hund.
    Vielleicht nützt das Programm aber auch tatsächlich jemandem.

  2. OFF…
    für TWITTERleute
    —> http://browse.deviantart.com/customization/skins/windows7/misc/#/d2s3mrn
    ich habs nich getestet, da ich twitter selbst nicht nutze.
    evtl kanns ja der ein oder andere gebrauchen.

    für DROPBOXer
    —> http://www.howtogeek.com/howto/19976/access-your-dropbox-quickly-in-chrome/

  3. @Evil: da kann ich auch via WebInterface zugreifen 🙂

  4. …eine direkte Anbindung des Schiedsrichters mit Saugnäpfen, wie beim EKG. Nur in umgekehrter Reihenfolge.

    Die Schwere der Fehlentscheidung der Pfeife wird direkt in Form von Stromstößen geahndet.

    Dabei ist die Höhe des Stromstoßes ganz einfach bemessen: Je mehr User gegen die Entscheidung sind desto mehr Ampere! 😉

    Aber im Ernst: Mit Freiwilligen ist Forschung eben billiger als wenn ein Projekt mit bezahlten Teilnehmern finanziert werden muss. Und wenn es dann auch noch so ansprechend ist wie bei diesem Gadget – warum nicht?!

  5. Irgendwie ne coole idee. Vielleicht könnte man solche Votings auch mit TV Shows oder so einführen. WIe bei Wetten Das, Wenn irgendwas langweilig is voten alle für langweilig und die springen zu nächsten Wette oder so 😛

  6. Ich will doch das Spiel sehen und genießen, warum also sollte ich es mir mit so einem Zeugs versauen?

  7. Dann schon lieber nur das Spiel genießen und sich nicht ablenken lassen. Vielleicht kann man das System für TV-Sendungen anpassen, dann würden die nervigen Wiederholungen endlich aufhören.

  8. Idee gut, aber muss mich dem ersten Kommentar anschließen.

    Rückmeldung von zig Usern?
    Nicht doch lieber eine Rückmeldung von Freunden / das Spiel mit Freunden schauen und sich nicht noch mit Technik abzulenken?

    Wird das RL nicht irgendwie immer weiter verdrängt?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.