TCL goes XL: Fernseher der XL Collection für große Wohnzimmer

In den Kommentaren fragen einige von euch immer mal wieder danach, warum die TV-Hersteller im Grunde keine „kleinen“ Modelle mehr anbieten. In vielen Serien geht es ab 55 Zoll erst los. Doch vielleicht gibt es auch den umgekehrten Fall: Eventuell wünscht sich manch einer besonders große Fernseher? Da soll dann die XL Collection von TCL auf den Plan treten.

Enthalten soll die sogenannte XL Collection Fernsehgeräte mit 85 Zoll Diagonale. Laut dem chinesischen Hersteller gehe es darum, damit der Kinoerfahrung mit einem übergroßen Bildschirm ein Stück näher zu kommen. Denn in der Welt der Fernseher stehe XL für eine gesteigerte Immersion. Der Zuschauer könne sich nur auf das Bild und die Geschichte konzentrieren, sich einem Film oder einer Serie noch besser hingeben.

Studien hätten bereits gezeigt, dass ein Bildschirm, der das Sichtfeld abdecke, zu mehr Immersion führe. 55 oder 65 Zoll würden dafür nicht ausreichen. Wobei ich selbst da einwerfen möchte: Auch der Sitzabstand spielt freilich eine Rolle in diesem Bezug. Beispielsweise werdet ihr eine andere Erfahrung erleben, wenn ihr an einen 65-Zoller bis auf 2 Meter rangeht, anstatt 4 Meter entfernt zu sitzen.

Doch zurück zu TCLs XL Collection für 2021: Sie soll diverse Modelle mit 85 Zoll beinhalten und beginnt mit einem Modell der Series 4, erstreckt sich aber bis hin zu den 8K-Modellen des Unternehmens, die mit Mini-LED-Technologie der dritten Generation arbeiten. Unter der XL Collection bündelt TCL also im Sinne der Vermarktung Geräte aus einzelnen TV-Modellreihen, die jeweils mit 85 Zoll daherkommen. Würde ihr da bei solchen Dimensionen eher einen Beamer vorziehen oder ist das für euch ein gutes Konzept?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Interessant. Habe zur Zeit 65″. Aber mein nächster TV wird auch 75″ oder 85″ Zoll haben. Die Wohnzimmerwand gibt das noch gut her. Allerdings gibt es leider keine 3D-TVs mehr. Gerade bei solch großen Diagonalen macht das aber richtig Sinn. Sehr schade.
    Überlege mir auch deshalb evtl. gleich auf einen Beamer umzusteigen. Die können wenigstens noch teilweise 3D.

    • Nur was bringt dir 3D, wenn der Content im Heimbereich langsam ausstirbt. 3D ist hier definitiv gescheitert. Du hast aber Recht, bei 75 Zoll aufwärts macht 3D mehr Sinn, als zur 3D-TV Hochzeit mit 40-50 Zoll.

  2. Kommt die Kollektion auch nach Deutschland oder ist die wieder nur US only?

    • Ich habe im Gästezimmer eine 110 Zoll Leinwand. Da wäre ein 100 Zoll TV schon eine Alternative.

      Aber noch schrecken mich die Preise ab und mein guter alter Mitsubishi HC4900 wird noch ein bisschen halten.

  3. Seit 6 Jahren mit einem 80“ Sharp FHD auf einer Entfernung von 5m immer noch sehr zufrieden. Bester Abstand hier wären eigentlich 3,5m. (Aber die Couch soll nicht mitten in den Raum 😉 )
    Gerne dürfte als Nachfolger dann auch ein 4K über 85“ kommen. Da wird das Angebot aber genauso dünn wie teuer siehe zb die 88“ oled. Oder ab 100“ kaum bezahlbar.

    Evtl wird es dann einer der neuen 83“ oled werden wenn der preis passt. Ein Beamer wäre wenn nur als add-on interessant für den Raum komplett abgedunkelt.

  4. Immer größere Fernseher machen das Programm auch nicht besser…

  5. Es kommt wirklich auf die persönliche Präferenz an. Ich wollte keinen größeren Screen als den 55er, den ich jetzt habe, da das Wohnzimmer sonst derart vom TV dominiert wird, dass man da auch nicht anders mehr machen kann.
    Für ein Homecinema aber sicher ne nette Sache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.