Tap to Translate: Android kann bald ohne App-Wechsel Google Übersetzer nutzen

artikel_gtranslate_flDer Google Übersetzer wird viel genutzt. Logisch, verbindet er doch Menschen, die nicht die gleiche Sprache sprechen. Die Nutzung ist zwar einfach, auf Dauer aber eben dich sehr zeitraubend, wenn man zum Beispiel bei Konversationen die ganze Zeit mit Text kopieren, übersetzen, schreiben, übersetzen beschäftigt ist. Den Schritt des Kopierens möchte Google eliminieren. Tap to Translate heißt das neue Feature, das beliebigen Text übersetzt, egal in welcher App man sich gerade befindet. Besonders sinnvoll ist so eine Funktion aber natürlich beim Senden und Empfangen von Nachrichten.

taptotranslate

Vorgestellt wurde die Funktion auf dem Google for India-Event. In Indien übersetzen viele Nutzer täglich mehrmals Nachrichten von Englisch in Hindi und wieder zurück. Durch die neue Funktion soll dies beschleunigt werden. Empfängt man einen Text, tippt man diesen an und bekommt dann ein Pop-Up-Fenster, das die Übersetzung beinhaltet. Genauso kann man auch verfahren, wenn man einen Text verfasst. Fertigen Text übersetzen und direkt abschicken, ohne die App verlassen zu müssen.

Erinnert sehr an Skype Translator, aber das heißt ja nichts schlechtes. Sicher eine Funktion, die für eine noch bessere Verständigung sorgen wird. Tap to Translate soll im ersten Quartal 2016 für Android verfügbar sein. Ob direkt weltweit oder erst einmal auf bestimmte Länder begrenzt, lässt Google noch offen.

(Quelle: TNW)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. gt plugin in chrome und via messenger.com betreiben gibts die funktion schon länger so am pc als quick n dirty methode via auswahl/rechtsklick

  2. bei marshmallow kann man doch schon länger im kopier-menü gleich auf google translate zurückgreifen.
    http://stadt-bremerhaven.de/android-marshmallow-macht-in-app-uebersetzungen-moeglich/

  3. Wenn jetzt noch die Übersetzungen besser werden… Google ist schon man besser als Bing, aber noch sehr verbesserungswürdig (speziell TH!)…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.