„Tales of Symphonia“: HD-Remaster erscheint am 17.02.2023

Bandai Namco Europe hat bestätigt, dass am 17. Februar 2023 das HD-Remaster zum JRPG-Klassiker „Tales of Symphonia“ erscheinen wird. Konkret kommt das Spiel für die Nintendo Switch, die Sony PlayStation 4 und die Microsoft Xbox One auf den Markt. Via Abwärtskompatiblität wird es aber auch an den PS5 und Xbox Series X|S spielbar sein.

Ich habe diesen Titel anno dazumal noch am guten alten Nintendo GameCube gezockt. Meine Erinnerungen an das Spiel sind über die Jahre verblasst, ich weiß aber noch, dass es mich sehr gut unterhalten hat und ich es auch komplett durchspielte. Mittlerweile gibt es ja unzählige Titel in der „Tales“-Reihe – wie etwa das auch im Blog erwähnte „Tales of Arise“. „Tales of Symphonia“ genießt aber unter Fans der JRPG-Reihe einen besonderen Status – auch eine Anime-Umsetzung gab es übrigens später.

Dabei kommt „Tales of Symphonia – Remastered“ in zwei Varianten in den Handel. Einmal wäre da die Standard-Version, welche es nur digital gibt.

Im Handel wird es aber zusätzlich eine physische Chosen-Edition geben, die ein Metal-Case, Kunstdrucke und Aufkleber enthält und bereits vorbestellt werden kann. 49,99 Euro kostet diese Variante.

Tales of Symphonia Remastered Chosen Edition - [Nintendo Switch]
  • Tales of Symphonia Remastered Chosen Edition
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Achja – die GameCube Version hat 60fps. Diese hier leider nicht mehr.

    An dem Ding sind nur die Texturen etwas aufgehübscht also ein typischer A-Loch-Geld-Abzock-Move.

    • Ja, leider basiert jede neuere Version auf der damaligen nachgeschobenen, inhaltlich erweiterten aber technisch limitierten PS2-Fassung – die eben mit 30fps lief. Schon das erste HD-Remaster enttäuschte damals mit 30fps und auch bei dieser Neuauflage wurde daran nichts geändert. Ich bleibe bei meinem Gamecube-Original, welches sich zudem perfekt auch am PC emulieren lässt in 4K – mit 60fps.

  2. Das Spiel steht bei mir noch auf der Kaufliste, von daher würde ich da wohl ggf zugreifen

  3. Ich wollte nur mal kurz droppen, dass ich es super finde, dass Andé uns regelmäßig mit Infos zu JRPGs beliefert – finde persönlich das Genre genial, genau wie point and click andventures und freue mich regelmäßig darüber zu lesen, gerne mehr, gerne Gerüchte! Evtl nicht genau das richtige Format, aber ihr (admins) entscheidet ja über den Content und ich persönlich würde es sehr begrüßen, da ich meine Tech-News fast aussschlißelich eh über euch beziehe.

    Danke =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.