Tado: Smarte Thermostate ab sofort mit Kindersicherung

Tado informiert derzeit seine Kunden via Mail über eine neue und in Haushalten mit Kindern wohl vielfach gewünschte Funktion: Eine optionale Kindersicherung verhindert nun fälschlicherweise vorgenommene Änderungen durch Kinderhände an den smarten Heizkörperthermostaten des deutschen Unternehmens. Notwendig für die Aktivierung der Funktion ist das neueste Update auf sämtlichen Thermostaten. Hierzu ist ausreichend Batteriestand sowie Empfang samt Internet-Verbindung notwendig.

Die Kindersicherung kann für jedes Thermostat separat eingestellt werden. Die entsprechende Einstellung dazu verbirgt sich im Bereich „Räume & Geräte“ und muss anschließend für jedes Gerät optional angewählt werden.

Solltet ihr versehentlich ein Thermostat gesperrt haben, welches für Kinderhände unerreichbar ist oder die Kindersicherung bei euch gar in Vergessenheit geraten sein so werdet ihr beim Drehen am Thermostat durch die LED-Anzeige auf den gesperrten Status hingewiesen. Anstatt die Änderung der Raumtemperatur vorzunehmen sind zwei Kreishälften zu sehen, die sich zu einem Kreis verbinden:

Einstellungen werden dann natürlich keine verändert. Jene müsst ihr dann beispielsweise über die App vornehmen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

  • Danke Alexander!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Leider aber nur für die Heizkörper-Thermostate. Ich würde mir das auch für die Wandthermostate wünschen….unser 2,5jähriger kommt da nämlich auch problemlos ran und spielt gern dran rum….der schiebt sich einfach nen Stuhl oder IKEA-Hocker hin und klettert hoch

  2. Ich hatte auch mal Tado. Bedingt durch die Begrenzung auf Heizung und Klimasteuerung habe ich Ende 2017 auf Homematic auf einem Raspberry umgestellt. Die Cloud-Anbindung ist hier ein Kann und kein Muss. Ebenso keine Abo-Kosten. Kindersicherung ist dort sehr einfach zu realisieren und auch beim Geofencing stehen sie Tado in nichts nach. Zwar nicht so komfortabel lösbar, aber mit ein wenig Einarbeitung funktioniert das. Und dann eben die fast unbegrenzte Möglichkeit der Erweiterung mit anderen Komponenten…

  3. Interessant, danke für den Hinweis.
    Musste natürlich direkt nachsehen und siehe da: alle Thermostate haben sogar schon FW 79.1.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.