Synology HAT5300: Neue HDDs mit 8 TB, 12 TB sowie 16 TB ab sofort verfügbar

NAS-Hersteller Synology hat mal wieder neue Hardware zu verkünden. Bei den RackStations RS3621RPxs, RS3621xs+ sowie der RS4021xs+ handelt es sich um reine Enterprise-Modelle, die wohl auch den Enthusiasten zu überdimensioniert für die privaten Räumlichkeiten sein dürften. Sollte da dennoch Interesse bestehen, so ist an dieser Stelle wohl eher ein Blick auf die Homepage ratsam. Vielmehr interessant für unsere Leser dürften die neuen HDDs aus dem Hause des taiwanesischen Herstellers sein.

Die 3,5 Zoll großen SATA-HDDs HAT5300 richten sich zwar ebenfalls vorwiegend an den Business-Einsatz, dürften aber durchaus Alternativen zu den Platzhirschen Seagate (Ironwolf) sowie den WD (Red) darstellen. Parat hat man die SATA-Festplatten in den Kapazitäten 8 TB, 12 TB sowie 16 TB. Da wirbt man natürlich auch damit, dass man jene intern in der Zusammenarbeit mit Synology-Geräten und dem hauseigenen DiskStation Manager erprobt hat, weshalb man auf „hohe Stabilität und Kapazität“ bauen kann. Der Heimvorteil: Die HDDs erhalten ihre Firmwareaktualisierung mit den Aktualisierungen in DSM ausgeliefert. Je nach Kapazität weisen die Platten einen unterschiedlichen Cache-Puffer sowie unterschiedliche maximale Übertragungsraten auf, welche ihr unten angehängter Tabelle entnehmen könnt.

Erprobt hat man die drei Ausführungen in über 300.000 Betriebsstunden, wobei man einen MTTF-Wert von 2,5 Millionen Stunden aufweist. Abkönnen sollen die Festplatten einen Workload von jährlich 550 TB. Zweckdienlich im Sinne des Risikos auf Datenbeschädigungen bei Stromausfall soll zudem ein permanenter Schreibcache sein.

Die neue HDD-Serie, wie auch die genannten RackStations, sind ab heute erhältlich. Abhängig von der Kapazität variieren die Preise hierbei natürlich: Für die 8-TB-Platte werden 220 Euro fällig, jene mit 12 TB liegt bei 320 Euro. Für die Ausstattung mit 16 TB sind bislang keine Preise bekannt. Die genannten Angaben sind, aufgrund ihrer Business-Zielgruppe, zuzüglich Mehrwertsteuern zu verstehen.

Details HAT5300

  • Schnittstelle: SATA 3,5″
  • Kapazität: 8 TB (HAT5300-8T), 12 TB (HAT5300-12T), 16 TB (HAT5300-16T)
  • Klasse: Enterprise
  • Cache-Puffer: 256 MiB (8-TB- und 12-TB-Modell), 512 MiB (16-TB-Modell)
  • Mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTTF) 2.500.000 Stunden
  • Max. kontinuierliche Übertragungsrate 241 MB/s (8 TB), 260 MB/s (12TB), 274 MB/s (16TB)
  • Garantie 5 Jahre eingeschränkte Garantie
  • Preise: 8 TB (220€ zzgl. MwSt.), 12 TB (320€ zzgl. MwSt.)

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Würde ich persönlich ausschließlich kaufen. Für diesen Preis bekommt man bei seagat und wd nur deutlich teuerer

    • Momentan nicht. Mit Märchensteuer kostet die hier diskutierte 12 TB Variante 381,- Euro. Die WD Red Plus bekommt man mit 12 TB aktuell ab 319,- Euro.

      Zudem würde ich erst einmal klären, wie laut diese Platten sind. Business-Lösungen müssen ja nicht unbedingt auf Lautstärke optimiert werden, da solche Geräte meist in separaten Räumen stehen (müssen). Ein Home-NAS hat man aber meist in der Wohnung, oft sogar im Wohnzimmer stehen. Da ist die Lautstärke ein wichtiges Kriterium für viele Käufer.

      • Ja und dafür kriege ich einen geringeren workload und zwar Faktor drei. 180 ist echt wenig für soetwas. Und deshalb auch drei Jahre Garantie. Also die Platten hier sind ungefähr für die doppelte Lebenszeit ausgelegt für nur 15% mehr Geld.

        Die Lautstärke wird gering seid, das geht parallel runter mit Haltbarkeit.

        • Rein rechnerisch hast Du sicher recht. Aber ist das nicht ungefähr so, als ob man jemanden zu 230 Jahren Gefängnis verurteilt? 114 Jahre MTTF reichen doch aus, oder?

        • Es gibt schon noch Alternativen.
          WD Gold bieten die gleichen Specs, ab 12TB auch mit Helium.
          Straßenpreise liegen im gleichen Bereich oder knapp drunter.

    • bekommt man bei toshiba doch für ~230€?
      Toshiba Enterprise Capacity MG07ACA 12TB

  2. also ca. 430€ für 16TB ja das hört sich gar nicht so schlecht an.

    • „Für die Ausstattung mit 16 TB sind bislang keine Preise bekannt.“

      Die Preise entwickeln sich mit der Kapazität nicht linear. Zudem musst Du die Mehrwertsteuer berücksichtigen und 19% Aufschlag berechnen.

  3. Wie würde interessieren, wer die HDD für Synology produziert. Soviele Hersteller von HDD gibt es ja nicht mehr – 2 oder 3?

    • laut Vermutungen im Internetz:

      Even though HAT5300 is based on MG, its not just an MG drive with a Synology label. It has a tweaked microcode/firmware. Think of it as a Toshiba Hardware, controlled by Synology Firmware.

  4. Ich finde die 5 Jahre Garantie super! Damals® war das fast noch üblich, bei den NAS-Modellen das anzubieten, heute AFAIK nur noch bei den ganz teuren Serien.

  5. Werbung ist zu de·kla·rie·ren !!

  6. Gibt es schon einen Link, wo die Platten zu kaufen sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.