Sticky Notes erreicht Android und Apple iOS

Microsoft bietet Sticky Notes bereits seit einiger Zeit für Windows an. Den Anfang nahm die Anwendung in der Windows XP Tablet Edition. Seit Windows 7 handelt es sich im Grunde um eine Standard-Anwendung im Betriebssystem von Microsoft. Jetzt haben die Redmonder via Twitter bestätigt, dass Sticky Notes bald auch direkt in OneNote und Outlook eingebunden wird. Mehr noch: Sticky Notes schafft auch den Sprung zu Apple iOS und Android.

Zur genauen Veröffentlichung der App schweigt Microsoft sich noch aus. Bald wolle man aber mehr Details raushauen. Falls ihr also mit der App zum Anfertigen kurzer Notizen bald auch außerhalb der Windows-Welt euren Spaß haben wollt, dann dürft ihr bald unter Android und Apple iOS mit Sticky Notes loslegen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. @Andre, das habt ihr wohl missverstanden. Alle anderen Quellen schreiben, dass es keine eigene mobile App für Sticky Notes geben wird, sondern dass nur mit der OneNote-App synchronisiert wird.

    „Anstatt für Microsoft To-Do oder gar eine eigene Sticky Notes-App für Android und iOS, wird das Unternehmen hierfür auf OneNote zurückgreifen. Die beliebte Notizen-App von Microsoft wird in einer zukünftigen Version einen eigenen Tab für die Sticky Notes erhalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.