StarCraft für Windows und macOS kostenlos

Man, ist das lange her: 1998 erschien StarCraft von Blizzard Entertainment, das Echtzeit-Strategiespiel, welches viele Menschen auf Jahre fesseln sollte. 1998 erschien die Version für den Windows-PC, 1999 kam die Version für den Mac – und 2000 wurde StarCraft inklusive der mittlerweile erschienenen Erweiterung Brood War sogar für den Nintendo N64 ausgeliefert. Über 9 Millionen verkaufte Einheiten vermeldete man Mitte 2007 – bis dato eines der meistverkauften Echtzeit-Strategiespiele.

Am 26. März 2017 wurde StarCraft: Remastered angekündigt, eine überarbeitete Version des Spiels mit einer höheren Bildschirmauflösung von 4K und verbesserten Onlinefunktionen. Aktuell hat StarCraft einen Patch auf die Version 1.18 erhalten, der erste Patch seit acht Jahren. Doch nicht nur das, Blizzard macht das Spiel mit diesem Patch kostenlos verfügbar, verschenkt das Spiel also.

Zu haben ist es für Windows und macOS. Der Patch bringt diverse Verbesserungen, beispielsweise einen per Tastenkombination nutzbaren Fenstermodus. StarCraft 1.18 enthält das Grundspiel sowie die Erweiterung Brood War. Das Spiel ist mit deutscher Sprachausgabe zu haben. Die Windows-Version bekommt ihr hier, die macOS-Version hier.

(danke TomTom)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Die Big Boxen der Spiele hab ich noch hier im Regal stehen. (bei Release damals gekauft) Muss ich mal wieder spielen ☺️

  2. Oh Gott. Was mich das Spiel an Lebenszeit gekostet hat ist nicht schön. Aber ich muss es wohl mal wieder installieren. Alleine schon wegen der Tollen Cinematics

  3. Danke für den Hinweis, nur lässt sich der Installer unter macOS (10.12.4) nicht starten. Hat sonst jemand das Problem und kennt evtl. die Lösung? Danke!

  4. Weihnachten 2015 habe ich Broodwar mal wieder ausprobiert und musste feststellen das die meisten Shortcuts nach über 10 Jahren immer noch sitzen 🙂

  5. @caschy: Das Programm „StarCraft Launcher“ kann nicht geöffnet werden.

  6. KH Müller says:

    Unter Windows 10 hat bei mir geholfen den Starter als Admin aufzurufen..

  7. @dennis: Daran liegt es nicht. Den Tipp kenne ich.

  8. Bei mir hat ein
    chmod +x „StarCraft Launcher.app/Contents/MacOS/StarCraft Launcher“
    geholfen

  9. Wenn man mal von meiner Zeit mit dem C64 absieht, ist das neben Quake und Doom eines wenigen Spiele, die mich tatsächlich für längere Zeit an den Rechner gefesselt haben.

  10. Danke Bob! Es lag an den Rechten!

  11. Servus, wie bekomm ich das ganze zum laufen am Mac ?

    hat jemand eine kleine Anleitung ?

  12. mit dereferenzierung sieht der Befehl dann so aus (Anführungszeichen haben bei mir nicht funktioniert)
    chmod +x StarCraft\ Launcher.app/Contents/MacOS/StarCraft\ Launcher

  13. „sudo spctl –master-disable“ (ohne Anführungszeichen, um das Spiel installieren zu können) und danach wieder „sudo spctl –master-enable“ um die Sicherheit wieder herzustellen. Dann das Spiel einfach starten.

  14. Vielen Dank für den Tip mit den Berechtigungen…ich war schon am verzweifeln 😀 Sonst hätte ich das auf dem Windows Laptop installieren müssen….

  15. Gerade selber probiert: wenn man es auf dem Mac mit „Keka“ entpackt scheint es Probleme beim Starten zu geben, mit einem anderen z.B. „The Unarchiver“ funktioniert der Installer problemlos.

  16. Andreas Manuth says:

    Yep, Keka war auch bei mir das Problem. Mit Unarchiver funktioniert es.

  17. Wohoo.. eines der besten Spiele überhaupt 🙂
    Läuft bei mir auf anhieb einwandfrei unter macOS.

    Ich warte schon händeringend auf die schon lange überfällige iOS portierung 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.