Spotify: Drei neue Sharing-Features für iOS und Android veröffentlicht

Wie Spotify mitteilt, erhalten Nutzer der iOS- und Android-Versionen der App ab sofort neue Möglichkeiten, um ihre Lieblingslieder oder auch Podcast-Episoden mit anderen teilen zu können. Dazu zählt unter anderem das Timestamp-Sharing für Podcasts. Der Name verrät es im Grunde schon: Ihr könnt mit der Funktion Podcasts so mit anderen teilen, dass eine ganz bestimmte Stelle in der Episode dann auch beim Empfänger beginnt, sobald er den geteilten Link öffnet.

Neu ist auch, dass ihr eure Songs mit der Canvas-Funktion nun nicht mehr nur noch in Instagram-Stories mit anderen teilen könnt, sondern auch direkt in Snapchat. Das Teilen-Menü ist zudem noch einmal der besseren Übersichtlichkeit halber überarbeitet worden. So wird euch nun beim Teilen auch eine kleine Vorschau dessen eingeblendet, was ihr teilen wollt. Außerdem werden die verfügbaren Messaging- und Social-Media-Apps als Ziele zum Teilen dynamisch basierend auf den installierten Apps sortiert und in einem übersichtlichen Raster dargestellt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.