Spotify arbeitet an Feature zum Teilen von Songtexten (und an einem Karaoke-Modus!)

Wieder einmal meldet sich Jane Manchun Wong zu einem neuen Spotify-Feature zu Wort, das sich derzeit wohl noch in der Entwicklung befindet und später dafür sorgen soll, dass sich Songtexte mit euren Kontakten teilen lassen. Dafür mag es sicherlich den einen oder anderen Grund geben, Grüße an die Liebste beispielsweise. In der Anzeige für die Songtexte taucht in den von Wong gezeigten Screens jedenfalls ein Sharing-Button auf, über den sich das Teilen initiieren lässt. Statt einfach den gesamten Text zu teilen wählt ihr den gewünschten Ausschnitt aus, dürft sogar das Design der später zu versendenden Karte anpassen und verschickt diese dann. Das sieht dann beispielsweise so aus:

Einem Twitter-Nutzer ist aufgefallen, dass sich im ersten von Wong geteilten Screenshot ein Mikrofon-Symbol befindet und fragte nach dessen Hintergrund. Wie sie entgegnete, soll es sich hierbei um einen Karaoke-Modus handeln, über den sie bereits Anfang des letzten Monats getwittert hatte:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Interessantes Feature. Jetzt noch eine KI einkaufen zum herausfiltern von Vocals – und schon hat man eine recht günstige Karaoke Maschine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.