Spark von Readdle: Mail-Client für den Mac

artikel_sparkSpark für den Mac ist da. Hierbei handelt es sich um einen Mail-Client für den Mac, der neulich in der Beta erschien und schon von mir angeschaut werden konnte. Ich selber bin beinharter Google Inbox-Nutzer, der neulich erst Airmail unter die Lupe genommen hat. Wie ich im Beitrag zu Airmail schrieb, ist mir das Zusammenspiel zwischen mobiler und Desktop-App seht wichtig. Airmail hat in meinem Fall nicht „geliefert“. Spark – dahinter steht übrigens Readdle, die auch das tolle Documents machen – erinnert optisch an Airmail. Diverse Kontotypen (Google, Exchange, Yahoo, iCloud, Outlook, IMAP…) werden unterstützt und das Ganze Mail-Gedöns kann mehr oder weniger smart gefiltert werden. Wie viele Clients unterstützt Spark auch das Zurückstellen von Mails, hierfür wird ein eigener Mechanismus verwendet, dementsprechend automatisch Ordner bei eurem Maildienst angelegt.

Für viele ist es verständlicherweise (!)keine Option, die Inhalte einem anderen Anbieter in die Hand zu geben. Diesbezügliche Informationen müssen ja bei den Machern von Spark landen, würde der Dienst euch ja sonst nicht an zurückgestellte Mails erinnern können. Hier übrigens der Verweis auf die Privacy-Geschichte.

all_devices

Wer damit keinen Stress hat, der soll sich Spark ruhig anschauen, denn die Lösung ist wirklich mächtig, wenn derzeit auch nur englischsprachig. Spark hat auch eine iOS-App am Start und verfügt über eine Apple Watch-App. Das Programm ist kostenlos, eventuell will man den Spaß später mal über spezielle Business-Versionen querfinanzieren.

?Spark – E-Mail-App von Readdle
?Spark – E-Mail-App von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wenn die das mit den Daten auf deren Servern bzw die Funktion einfach optional machen würden.. und dann noch schreiben „am liebsten würden wir gar keine Daten speichern“.

  2. Ist für mich ein No-Go. Nicht nur, dass die die Daten haben und „brauchen“, sie könnten ja auch entwendet werden.

  3. PGP Support wäre ein echtes Argument. Schade dass man hier scheinbar nicht auf Sicherheit setzt.

  4. Verstehe den Einwand bzgl. Airmail nicht. Es existiert sowohl eine macOS als auch eine iOS-App. Habe beide zur grossen Zufriedenheit im Einsatz.

  5. Macht spaß die eMails dort zu lesenm eben probiert.
    Schade das kein Android angeboten wird. Hab zwar nen Mac, aber kein iPhone. So könnte ich es auch mobil nutzen.

    @Caschy: Was sagst du vom Aufbau ist es vergleichbar mit Inbox von Google? Hatte ich zum Start nur mal probiert, mich aber nicht überzeugt, weil es keine Löschfunktion gab (mobil).

  6. @Sebastian. Wesentlich komplexer. Bezieht sich der zweite Teil deiner Frage auf Inbox? Da kann man wählen ob Archivieren oder Löschen, ist aber dumm gelöst

  7. @Caschy: Ja auf Inbox bezogen. Damals gabs glaub ich dann nur archivieren. Spark hat mich auf dem Mac schon überzeugt, zumal ich vorher mit Thunderbird noch unterwegs war 😉 Weißt du ob es was für Android geplant ist von Spark?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.