Sony PlayStation 5: Erstes großes Update birgt Enttäuschungen

Sony hat das April-Update für die PlayStation 5 vorgestellt. Insgesamt ist das Update, welches Sony als erstes großes Update für seine Spielekonsole bewirbt, eher eine Enttäuschung. Versprochene Funktionen wie VRR (Variable Refresh Rate), ALLM (Auto Low Latency Mode) und auch die von einigen Nutzern gewünschte 1440p-Unterstützung fehlen weiterhin. Auch in Sachen Ausgabe eines 8K-Signals gibt es nichts Neues.

Stattdessen haben sich die Japaner auf allerlei Social-Spielereien fokussiert, die offenbar eine höhere Priorität genießen. Willkommen ist immerhin die Möglichkeit, Games für die PlayStation 5 nun auch auf externen USB-Laufwerken zu hinterlegen. Wichtig: Ihr könnt sie aber weiterhin nur von der internen SSD aus spielen. Auch müssen die Spiele auf die interne SSD heruntergeladen werden und können erst danach auf ein USB-Laufwerk verschoben werden. Vorteil sei laut Sony, dass das Zurückverschieben auf das interne Laufwerk dann schneller verlaufe, als ein erneuter Download des jeweiligen Titels.

Neu ist nun ebenfalls das generationsübergreifende Share Play. PS4- und PS5-Spieler können jetzt gemeinsam Share Play nutzen, während sie in Partys chatten. Das bedeutet, dass PS5-Konsolenbenutzer ihren Freunden auf PS4-Konsolen den Spielbildschirm anzeigen oder sogar die PS5-Spiele über Share Play ausprobieren lassen können – und umgekehrt. Die Optionen umfassen die Möglichkeit, euren Bildschirm mit einem Freund zu teilen, euren Controller virtuell an einen Freund weiterzugeben oder einen zweiten Controller virtuell zu übergeben, um gemeinsam Koop-Spiele zu spielen.

Auch wurde das Game-Base-Menü verbessert. Ihr könnt jetzt zwischen Partys und Freunden wechseln, um mit bestehenden Partys zu chatten oder zu sehen, was eure Online-Freunde gerade so treiben. Zusätzlich könnt ihr jetzt Benachrichtigungen für alle eure Partys aktivieren oder deaktivieren. Ihr könnt jetzt zudem den Chat im Spiel schnell deaktivieren, wodurch euer Mikrofon und die Sprachwiedergabe anderer Spieler stummgeschaltet werden. Außerdem könnt ihr die Lautstärke der einzelnen Sprachchats anderer Spieler im selben Chat anpassen, sodass ihr eure Freunde nicht jedes Mal bitten müsst, ihre Mikrofone lauter oder leiser zu stellen.

Die Trophäen-Stufe, durch die automatisch ein Screenshot oder ein Videoclip aufgenommen wird, kann jetzt zudem manuell angepasst werden. Ihr könnt jetzt festlegen, dass nur Bilder/Videos von Momenten aufgenommen und gespeichert werden, wenn ihr z. B. Trophäen wie Gold oder Platin gewinnt. Außerdem gibt es einen neuen Bildschirm für die Trophäen-Statistik, in dem ihr auf einen Blick eine Zusammenfassung eurer Trophäen-Stufe und eures Status ansehen könnt.

Sobald der Vorab-Download von Entwicklern aktiviert worden ist, werden Spiele-Updates nun vorab auf eure Konsole heruntergeladen, wenn die Einstellung „Automatische Updates“ aktiviert und eure Konsole eingeschaltet oder im Ruhemodus ist. So könnt ihr sofort nach der Veröffentlichung des Updates die neueste Version eines Spiels spielen. Dank der Möglichkeit, eure Bibliothek zu durchsuchen oder Spiele zu verbergen, ist es jetzt einfacher, Inhalte in euer Sammlung zu finden. Auch könnt ihr nun den Bildschirmzoom nach euren Wünschen im Menü „Einstellungen“ anpassen.

In den kommenden Wochen solle es zudem noch weitere Updates für die offizielle PlayStation-App geben, beispielsweise die Möglichkeit, über die App einer Multiplayer-Session auf der PS5 beizutreten, euren PS5-Konsolenspeicher zu verwalten, Trophäen-Sammlungen mit Freunden zu vergleichen und im PlayStation Store angezeigte Produkte zu sortieren und zu filtern.

Meine Meinung? Sony hätte eigentlich wichtigere Baustellen zu beackern, wie die eingangs genannten Kritikpunkte. Auch ist für mich persönlich indiskutabel, dass die PS5 keine korrekte HDR-Handhabe nutzt: Entweder alle Inhalte werden in einen HDR-Container gelegt, wenn HDR aktiviert ist, oder man muss HDR manuell komplett in den System-Einstellungen ausknipsen. Wünscht man also stets eine korrekte Darstellung, sollte man immer selbst nachlesen, ob ein Spiel HDR unterstützt oder nicht. Hier sollte die Konsole im Idealfall selbstständig korrekt zwischen HDR und SDR wechseln, sodass die manuelle Wechselei entfiele.

Update (14.04.2021):

In Sachen der automatischen Umschaltung zwischen HDR und SDR hat sich nun doch etwas getan, was Sony leider gestern nicht vorab kommuniziert hatte. Danke für die Hinweise – ich habe das Thema hier nochmals gesondert aufgegriffen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Bin mittlerweile sehr froh, keine PS5 bekommen zu haben. Mein PC, den ich glücklicherweile vor 2 Jahren zusammengestellt habe, reicht momentan völlig aus.

    Wenn dann irgendwann mal eine Reihe von interessanten Spielen für die PS5 erschienen sind, so in 1 bis 2 Jahren, werde ich noch mal drüber nachdenken.

  2. Nun ist es sicherlich auch bei Sony so, dass Features wie VRR, ALLM oder 1440p-Unterstützung nicht vom selben Team entwickelt werden, welches das Userinterface oder Social-Features baut. Sollen die also mit dem Release fertig entwickelter Features warten, nur weil sich ein großer Teil der Kundschaft handwarenahe Features wünscht?

    • André Westphal says:

      Das mag schon stimmen, aber Sony wird sicherlich intern Schwerpunkte setzen und Teams aufstocken können. Und aus meiner Sicht macht sich das nun ja… Sagen wir mal „unglücklich“, wenn man allerlei Social-Tralala als Offenbarung verkauft, aber essenzielle Funktionen immer noch fehlen, die zum Launch schon hätten da sein sollen.

      Mich persönlich stören das Fehlende VRR und ALLM nicht so sehr, aber die HDR-Handhabe finde ich vollkommen indiskutabel, da ich bei vielen Spielen erstmal stöbern musste, ob sie HDR haben oder nicht, um die Konsole korrekt einzustellen. Das ist einfach nur Mist, muss man klar so sagen. Da sollte die Konsole automatisch in den korrekten Modus wechseln.

      • Naja, eine Umschichtung der Teams würde sich wohl erst mittel- bis langfristig auswirken. Deinen HDR Frust kann ich aber nachvollziehen. Wobei ich ja schon froh wäre, überhaupt mal ne PS5 hier stehen zu haben. 🙂

        • André Westphal says:

          Das mit HDR ist vor allem blöd, da ich aktuell hauptsächlich PS4-Titel an der PS5 Spiele – einige haben HDR, andere nicht. Dann muss ich jedes Mal dran denken erst einmal vorher in den Settings HDR- an- oder auszuschalten. Für den Laien ist das noch umständlicher, der wird vermutlich HDR immer anlassen und spielt dann ältere Titel mit verfälschter Darstellung, was schade ist.

          Hoffe aber, dass Sony das noch nachbessern wird, an der PS4 Pro gings ja auch, dass das automatisch geschaltet wurde.

      • Voll und ganz meine Meinung! Prio sollte meiner Meinung nach klar auf Features liegen, welche eigentlich schon zum Launch hätten vorliegen sollen und die PS5 klar von der PS4 abhebt. Derzeit ist es eher so eine PS4.5. Wegen Social-Media Tralala haben sich wohl die wenigsten eine PS5 geholt, denn diese Features könnte man sicherlich auch auf der PS4 implementieren.

  3. Vielen Dank für das erwähnen des fehlenden 1440p Supports.

    Ich habe seit den Gerüchten im März so sehr auf eine 1440p Unterstützung gehofft.

    Aktuell spiele ich auf einem 34 Zoll Ultrawide Monitor (Iiyama GB3466WQSU-B1).
    Das ich keine 3440×1440 Auflösung bekomme ist mir klar, aber ich hätte mich sehr gefreut, wenn wenigstens oben und unten die schwarzen Ränder verschwunden wären.

    Aktuell spiele ich auf ca. der halben Größe in einem kleinen Full HD Kästchen.
    Dabei rendert die Konsole selber intern mit 1440p.

    Schön weiter öffentlich berichten, dass sich hier mal was tut. Danke

    • Bei mir genau der gleiche Fall!

      Ich besitze ein QHD Monitor und spiele auf einem kleinen Full HD Kästchen weil alles andere schrecklich aussieht.

      Die Gerüchte waren meine Hoffnung, Enttäuschung pur!

      Hoffe es tut sich bald was!

      • Komisch, ich spiele auch auf einem QHD-Monitor, es sieht aber gut aus. Keine Ahnung, wieso bei euch Full Screen nicht klappt (das mit den 21:9-Monitoren ist klar, aber zumindest von der Höhe her müsste es Full Screen gehen).

    • Da ich 1440p seit der PS4 vermisse, hab ich irgendwann den mclassic ausprobiert. Und muss sagen, läuft erste Sahne. Linus Tech Tips hat das auch mal analysiert, Fazit für mich insgesamt zwar nur okay aber für zwei Szenarien ideal – Retrogaming und Playstation-1440p.

      Da das Teil nur upscaled muss man bei PS5 drauf achten, dass man 1080p ausgibt und nicht 4K. Aber wenn du zur Zeit eh nur 1080p zockst.

      Kostet leider ca. 90€ soweit ich mich erinnere, würde ich aber immer wieder investieren.

  4. Ohje, da fehlt ja praktisch alles worauf ich mich gefreut hätte.

    Social features? Ohje…

  5. Ich werde deshalb auch lieber beim Marktführer Xbox Series X von Microsoft bleiben, so wie die meisten hier.

  6. Ursprünglich war das keine Frage für mich, dass nach PS3 und PS4Pro eben die PS5 gekauft wird. Aber inzwischen neige ich doch eher zur XBox. Da nimmt man dann noch das Spiele-Abo und ist gut versorgt, ohne sich kümmern zu müssen, welche Spiele man kaufen möchte. Für Casual-Player wie mich klingt das attraktiv. Updates wie dieses drücken mich eher noch weiter Richtung XBox…

    • André Westphal says:

      Ich würde es in erster Linie von den Spielen abhängig machen, die dich interessieren. Da ist Sony eben in der PS4-Ära extrem stark gewesen und in der PS5-Ära werden da sicherlich auch einige Kracher kommen. Ansonsten ist der Game Pass bei Microsoft definitiv in Sachen Preis-Leistung ein Top-Angebot mit dem man schon sehr weit kommt.

  7. Danke.
    Na dann kann ich mit dem Kauf eines neuen Fernsehers für die PS5 noch warten.

    Wäre gut, wenn ihr mal einen Artikel über passende Fernseher schreibt.

  8. Wäre schön wenn endlich mal das UI angepackt würde. Icon-Leichen von gelöschten Games etc etc. Einfach nur peinlich.

  9. Wirklich relevant wäre die Möglichkeit seine Spiele in Ordner zu sortieren. Ich habe hunderte digitale Games und die Sortierung ist aktuell ein Alptraum.

  10. Das Problem mit HDR kann ich nicht verstehen. Das wurde doch genau in diesem Update behoben. Man kann jetzt wählen zwischen AUS / IMMER an / An wenn unterstützt

  11. HDR kann mit dem neuen Update auch nur für Apps und Spiele aktiviert werden, die das auch unterstützen. Also doch genau das, was gefordert wird, oder etwa nicht?

    • André Westphal says:

      Das prüfe ich direkt mal, danke für den Hinweis! Dann hat Sony das stillschweigend eingebaut und nicht kommuniziert. Wird dann ein Update hier geben!

  12. PS4 Spiele können auch direkt vom externen Laufwerk gespielt werden.

  13. André Westphal says:

    Das ging ja auch schon vorher, das ist nicht neu.

  14. Ja! Ganz genau, es ist deine Meinung was du für wichtig an der PS5 hältst, aber es ist die Meinung der Mehrheit und deswegen macht Sony eine Priorisierung. Du kannst hier soviel negative Stimmung machen, aber du gehörst einfach zu einer Minderheit mit deiner Ansicht.
    Ich brauche kein VRR, ALLM und auch keine HDR Handhabe. Ich spiele auf einen 4K TV der diese Sachen sowieso nicht unterstützt und wenn ich mir überlege, das VRR nur gebraucht wird um die schlampige Arbeit der Entwickler zu verstecken, dann braucht das niemand, weil es armselig ist sich einen neuen TV kaufen zu müssen nur weil die Entwickler schlechte Arbeit abliefern. Und HDR ist total überbewertet. Ich kann mit SDR auch perfekte Werte nur über die Einstellungen am TV erreichen. Immer dieses Rumgejammere!!,

    • André Westphal says:

      Vielleicht ist ja auch deine Meinung, dass es unwichtig sei eine Minderheit? Das kann man doch gar nicht klar sagen. Das einzige, was man klar sagen kann: Du findest die genannten Aspekte nicht so wichtig. Das ist auch völlig ok.

      Da geht es aber weder um positive noch negative Stimmung, das ist was für emotionale Befindlichkeiten von Fanboys, sondern um schlichtweg faktisch vorhandene Kritikpunkte und technische Mängel.

      Dass HDR im Übrigen der größte Mehrwert aktueller 4K-TVs ist, während die Auflösung eher zweitrangig ist, da viele Nutzer sie gar nicht ausnutzen (können) ist übriges völliger Konsens. Da ist die Aussage „HDR ist total überbewertet“ zumindest sehr aus dem Rahmen fallend. Das hat auch rein gar nichts mit „perfekten Einstellungen“ zu tun – du kannst mit SDR schlichtweg nicht diesen Dynamikumfang erreichen, den HDR bietet.

      HDR ist aber auch nicht gleich HDR: Ich weiß nicht was für einen TV du verwendest, aber an Einstiegs- und Mittelklasse-TVs wirkt TV auch anders als an höherwertigen TVs, da es für eine gute HDR-Darstellung entsprechend gutes Local Dimming an LCDs braucht – oder eben einen OLED.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.