Sony kündigt neuen „Ghostbusters“-Film und „Venom 3“ an

Im Rahmen der aktuell stattfindenden Cinema Con in Las Vegas hat Sony ein paar neue Filme vorgestellt. Dazu zählt neben einem neuen Film der Reihe „Ghostbusters“ auch eine Fortsetzung von „Venom: Let There Be Carnage“. Ebenfalls bestätigte Sony den Titel der Fortsetzung zu „Spider-Man: Across the Spider-Verse“.

Der zuletzt genannte Film startet 2023 und ist bereits selbst ein Sequel zu „Spider-Man: A New Universe“, international bekannt als „Spider-Man: Into the Spider-Verse“. Dessen zweite Fortsetzung, die 2024 starten soll, wird den Titel „Spider-Man: Beyond the Spider-Verse“ tragen. Es ist aber gut möglich, dass beide Filmtitel für den deutschen Markt angepasst werden – so wie es auch beim ersten Teil der Fall gewesen ist.

Eine Fortsetzung der beiden „Venom“-Filme ist sicherlich auch keine Überraschung, denn der kommerzielle Erfolg passte. Wiederum wird es spannend um den nächsten „Ghostbusters“-Streifen. Der letzte Film „Ghostbusters: Legacy“, international als „Ghostbusters: Afterlife“ bekannt, lief in den Kinos relativ durchschnittlich und erntete auch eher moderate Kritiken. Ich selbst fand den Film „in Ordnung“, aber mehr auch nicht. Zu sehr verlor man sich in Fanservice und erzählte keine sonderlich spannende Story.

So hat Sony auch noch verschwiegen, wer aus dem Cast zurückkehrt. Der neue „Ghostbusters“-Film soll aber grundsätzlich die Handlung von „Ghostbusters: Legacy“ weiterspinnen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Venom 3 ist dann vermutlich ab 7 Jahren freigegeben, um mehr Publikum anzulocken.

    Entweder nimmt man eine solche Horrorfigur und lässt das Blut spritzen – oder man bleibt bei irgendwelchen Kinder-Trickfilmen. Wolverine musste ja auch bis „Logan“ warten, bis wir endlich sehen durften, dass Adamantium-Krallen nicht zum Streicheln gemacht sind.

  2. Habe es fast nicht geglaubt; aber ja der Venom 2 hatte ein deutlich besseres Einspielergebnis. Beide Filme haben sehr schlechte Wertungen (Metacritic 45 Ghostbusters Afterlife / 49 Venom 2). Mir persönlich gefiel der Ghostbusters insgesamt deutlich besser. Die vielen Parallelen zum ersten Ghostbusters und der Fanservice haben mich nicht wirklich gestört. Zudem ist die Leistung von Mckenna Grace hervorzuheben.

  3. Afterlife ist der Original-Titel, Legacy der angepasste für uns.

  4. Solange es stimmt das sie mit The Amazing Spider-Man 3 mit Marvel Studios zusammenarbeiten wollen und Spider-Man in Venom 3 kein Thema sein wird ist okay. Das Sony Spider Verse ist zum Beerdigen…

    • „Solange es stimmt das sie mit The Amazing Spider-Man 3 mit Marvel Studios zusammenarbeiten wollen“

      Wenn das wirklich so ist, dann mach ich mir große Sorgen.

    • Spider Verse ist absolut genial

    • André Westphal says:

      Es ist kein The Amazing Spider-Man 3 geplant, da gab es lediglich mal einen Aprilscherz zu und eine Fan-Kampagne bei Twitter.

  5. Martin Meier says:

    Ghostbusters Afterlife war ein schöner Film mit „Gänsehaut-Effekt“ die alten Schauspieler nochmal integriert zu haben und sogar Harold Ramis nochmal einen würdigen Abschied gegeben hat… das fand ich toll und war kurz danach enttäuscht das es dort direkt den Cliff-Hänger auf einen möglichen nächsten Teil gab. Ich hätte mir soo gewünscht es damit würdig „zu Ende zu bringen“ bevor es schlimm wird… und das ist mit dem Ghostbuster-Film 2016 schon fast passiert… man sollte aufhören wenn es am schönsten ist.

  6. Venom 2 war soo enttäuschend nach dem imo sehr guten 1. Teil. Meine Erwartungen sind daher sehr niedrig, und werde mir den Streifen frühestens kostenlos irgendwo anschauen.

  7. Ich würde ja Wetten annehmen, dass den Studios auch in den kommenden zehn Jahren nichts phantasievolles NEUES einfällt. Immer wieder wird das alte Zeug neu aufgewärmt…

  8. Nur am meckern. Ein neuer Venom oder Ghostbuster-Film ist doch besser als gar keiner?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.