Sonos aktualisiert Look seines Desktop-Controllers für Mac und PC

Innerhalb der nächsten Wochen will Sonos seinen Desktop-Controller, den es sowohl für macOS, als auch Windows gibt, mit einem neuen Look versehen, der den mobilen Versionen auf iOS- und Android-Geräten um einiges mehr gleicht. Des Weiteren werden sowohl ein paar Funktionen hinzukommen, aber wiederum einige andere verschwinden.

Sonos habe festgestellt, dass die meisten Sonos-Besitzer nach ihren mobilen Endgeräten greifen, wenn es darum ginge, ihre Systeme einzurichten oder zu steuern. Der Desktop-Controller rücke damit mehr und mehr in den Hintergrund, werde aber dennoch nicht einfach eingestellt, so Sonos. Immerhin gibt es noch die eine oder andere Funktion, die sich ausschließlich damit nutzen ließe. Trotzdem liege der Fokus nun auf der Weiterentwicklung der mobilen Apps.

Über den Desktop-Controller sollen sich aber weiterhin Musikfreigaben für lokale Bibliotheken einrichten oder Radiosender manuell hinzufügen lassen. Zusammen mit den visuellen Neuerungen entfernt die nächste Version mehrere nicht mehr zeitgemäße Menüs vom Desktop-Controller, die sich hauptsächlich auf das Ändern von Einstellungen beziehen. Um genau zu sein, werden folgende Features aus der App entfernt:

  • Setting up or transferring a system
  • Adding a player to existing system
  • The ability to bond/unbond players (surrounds, stereo pairs, or adding a Sub).
  • Registering players
  • TV setup for Beam, Playbase, and Playbar
  • Enabling parental controls
  • Network settings and management
  • Line-in settings
  • Renaming a Room
  • Opting in or out of a beta program
  • Resetting your Sonos account password (you can still do so on a computer via sonos.com)

Dadurch soll es für Sonos einfacher sein, sich mehr auf die Verbesserung der mobilen Apps zu konzentrieren. Am Desktop dürft ihr dennoch weiterhin die Wiedergabe steuern dürfen und auf ein paar andere grundlegende Steuerelemente zugreifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wann habe ich die Desktop Anwendung das letzte Mal verwendet? Wenn ich nach Hause komme; Mobiltelefon entsperren, Shortcut anklicken und auf Play klicken und mein Sonos läuft. Soll ich da wirklich zum Computer gehen, einschalten, aufstarten, einloggen, Doppelklick auf die Desktop Anwendung und die Musik starten und am Schluss den Computer wieder herunterfahren (da ich ihn nicht brauche). Ich glaube nicht.

    • Tja, so unterschiedlich können die Anforderungen sein. Ich liege gerne auf dem Sofa, Laptop auf dem Bauch, Sonos Controller an und Musik hören. Bei mir läuft die Desktop Version mehr, als die mobilen Varianten.

    • klingt interessant, aber wie geht das genau? ich bekomme das einfach nicht hin mit den shortcuts…

    • @Mr. T: Ich helfe dir gerne dabei um über den Tellerrand schauen zu können. Es gibt Menschen die arbeiten vom PC / Mac / Notebook aus und haben ein Sonos System im Büro stehen und bedienen es direkt von dort aus. Hier wäre es für viele zu umständlich : Smartphone in die Hand nehmen, entsperren, Sonos App starten …

      • @Max: Ich weiss was du meinst, aber auch am Computer liegt mein Smartphone direkt neben mir auf dem Tisch und ist nur einen Wisch von mir entfernt.
        Früher habe ich die Desktop App oft benutzt, aber irgendwann ist es einfach eingeschlafen, da sie mir keinen Mehrwert bot…

  2. Danke, endlich

  3. Ärgerlich!

    Dann sollte Sonos zumindest die Apps für apple TV, Fire TV und Android TV bedienbar gestalten.

    Auch könnte damit die Lücke prime Music auf apple TV/ Android TV geschlossen werden.

    Bediene am liebsten alles über den TV ohne Smartphone und ab 18.30 Uhr gibst bei mir auch kein WLAN und auch keine eingeschalteten Smartphones mehr…

    Sonos und Airplay vom Apple TV läuft über LAN…

  4. Tja…Handy einschalten…freischalten…App starten…Laut/Leiser/Titel vor etc.
    Viel zu umständlich und nichts für Ältere/Rentner/Leute mit Anspruch…
    Fernbedienung mit Hartware-Tasten ist durch nichts was heute als Ersatz angeboten wird zu ersetzen.

  5. @ Jörg

    Mit einer Fernbedienung geht es mit dem Harmony Hub beispielsweise wie folgt:

    „Alexa spiele Playlist x“, hier kann man mit der FB dann Titel überspringen, Laut/Leise etc. regeln.

    Radiosender können meines Wissens auch mit den Zahlentasten auf der FB belegt werden.

    Getestet mit Sonos One/Beam und einer Logitech Harmony Companion…

  6. Hier nochmal die Anleitung für IOS 12 mit der neuen Kurzbefehle-APP, IFTTT und Sonos
    https://www.macstories.net/ios/how-to-trigger-ifttt-applets-with-ios-12s-new-shortcuts-app-and-siri/

    funktioniert super!

  7. Immerhin sind die Desktop-Apps ein Alleinstellungsmerkmal von Sonos, andere Hersteller von Multiroom-Systemen bieten m. W. nur Apps für Smartphone-Betriebssysteme an . Allenfalls vielleicht noch für Windows , aber m. W. nicht MacOS. Sonos wäre eigentlich schön dumm das aufzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.