Softwareperlen: FindeXer

Wer wie ich den Hang zum fluffigen Mac Look hat und auch nicht die Kohle hat, sich einen Apfelcomputer zu g?nnen, der hat sich bestimmt schon Flyakite OSX installiert um sein Windows XP im Mac Design erstrahlen zu lassen. Doch Icons sind nicht alles. Auch das Feeling sollte schon stimmen. Deswegen habe ich neben RKLauncher auch noch FindeXer im Einsatz. Diese Software bietet eine konfigurierbare zus?tzliche Explorer Bar an:

findexer

Man kann eigene Symbole f?r die Shortcuts verwenden. Einen Shortcut erstellt man, indem man einfach die gew?nschte Anwendung oder einen Ordner in die zus?tzliche Explorer Bar zieht. Ein Rechtsklick in die Bar ?ffnet ein Kontextmen? mit weiteren Einstellungsm?glichkeiten.

Installationstipps: Heruntergeladenes Paket entpacken und „Register.bat“ aufrufen. Danach im Windows Explorer unter Ansicht die FindeXer Bar anhaken. Nach einem Neustart habt ihr nun die zus?tzliche Leiste. Zur Deinstallation einfach die „Register.bat“ aufrufen. Ach ja, der ganze Spass ist nat?rlich Freeware.

Englischsprachiges Blog nebst Downloadm?glichkeit

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Kauf dir doch endlich mal ’nen gescheiten Mc!

  2. Gib mir die Kohle und ich machs :34:

  3. Es gibt nichts schneres als ein gut gemoddetes Windoof! :11: – wer braucht da OS X?

    Ach, zu erwhnen wre nocht, dass das „Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable Package (x86)“ bentigt wird…

    Link:
    http://www.microsoft.com/downloads/thankyou.aspx?familyId=32BC1BEE-A3F9-4C13-9C99-220B62A191EE&displayLang=de&oRef=